Hendrik Wüst



Alles zur Person "Hendrik Wüst"


  • Neue Wersebrücke in Handorf

    Mi., 20.11.2019

    Spatenstich mit Protesten

    Viel Prominenz beim Spatenstich mit NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst (6.v.l.), rechts neben ihm OB Lewe. Ebenfalls am Spaten: Ministerialrat Prof. Gero Marzahn (3.v.l.) vom Bundesverkehrsministerium, daneben Regierungsvizepräsident Dr. Ansgar Scheipers.

    Der erste Spatenstich für die neue Wersebrücke in Handorf mit NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst wurde begleitet von Protesten der Gegner des vierspurigen Ausbaus der B 51 zwischen Münster und Telgte.

  • Finja Dieck ist „Beste Auszubildende in NRW 2019“

    Di., 19.11.2019

    Erste Meriten auf dem Weg zur Steuerberaterin

    Erfolgreiche Tochter, stolzer Vater: Finja und Heiner Dieck bei der Preisverleihung in Düsseldorf.

    Wie der Vater, so der Sohn. Und im Hause Dieck gilt das auch für die Tochter. Denn wie ihr Bruder Felix steigt auch Finja Dieck in das Steuerbüro ihres Vaters Heiner Dieck mit ein – und hat sich auf dem Weg zur Steuerberaterin erste Meriten erworben.

  • Verkehr

    Mo., 18.11.2019

    A46-Stück eröffnet: Verkehr rollt auf NRWs höchster Brücke

    Die Aufnahme zeigt die Talbrücke Nuttlar.

    Bestwig (dpa/lnw) - Über Nordrhein-Westfalens höchste Autobahnbrücke rollt der Verkehr. Die 115 Meter hohe Talbrücke Nuttlar ist Teil eines neuen Teilstücks der Autobahn 46 von Bestwig nach Olsberg, das am Montag feierlich freigegeben wurde. Die insgesamt 5,6 Kilometer lange neue Strecke besteht zu etwa einem Drittel aus Brücken und habe die Bauingenieure angesichts der steilen Hänge und tiefen Täler vor große Herausforderungen gestellt, teilte der Landesbetrieb Straßen.NRW mit. Mehr als 192 Millionen Euro hat die Autobahnverlängerung gekostet. Elf Brücken finden sich auf dem Teilstück, das die Autobahnverbindung ins Sauerland stärken soll. Die wachstumsstarke Wirtschaft Südwestfalens werde von der besseren Anbindung profitieren, sagte NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst (CDU). Außerdem hole das neue Teilstück den Verkehr aus den Ortschaften, was auch mit Blick auf den Tourismus ein Gewinn sei.

  • Radverkehrskonzept des Kreises: 14 Maßnahmen in Lengerich

    Sa., 16.11.2019

    Zwei Straßen im Fokus

    Der Weg entlang der TWE-Strecke ist ideal, um die Stadt mit dem Rad zu durchqueren. Außerorts sieht es nicht überall so gut aus.

    Auf rund 6,9 Millionen Euro taxiert der Kreis in seinem Radverkehrskonzept die Kosten für die darin vorgeschlagenen Maßnahmen für Lengerich. Schwerpunkte sind Ladberger und Tecklenburger Straße. Nicht hoch wird der Handlungsbedarf an der Osnabrücker Straße eingeordnet.

  • Verkehr

    Fr., 15.11.2019

    Düsseldorfer OB: Bessere Luftmesswerte an Umweltspuren

    Thomas Geisel, Oberbürgermeister in Düsseldorf, auf einer Pressekonferenz.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die umstrittenen Umweltspuren in Düsseldorf haben nach Angaben von Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD) an Verkehrsschwerpunkten zu einer geringeren Schadstoffbelastung geführt. Die Luft sei vor allem an den am stärksten belasteten Stellen deutlich weniger mit Stickstoffdioxid belastet, erklärte Geisel am Freitagabend mit Verweis auf neue Daten des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (Lanuv). Dem Ziel, die Belastung zu senken und Fahrverbote zu vermeiden, sei man offenbar einen Schritt näher gekommen. Verkehrsminister Hendrik Wüst (CDU) habe er per Brief vorgeschlagen, die stadtnahen Standspuren auf der A46 und A52 zumindest zur Hauptverkehrszeit für Linienbusse freizugeben.

  • Verkehr

    Do., 14.11.2019

    Staatsanwaltschaft prüft Anzeige wegen Umweltspur

    Autos stauen sich neben der neu eingerichteten Umweltspur in der Landeshauptstadt Düsseldorf.

    Die Düsseldorfer Umweltspuren erhitzen die Gemüter. Ein Mann aus Hilden hat inzwischen Strafanzeige gestellt. Die Staatsanwaltschaft prüft seine Eingabe - wobei sich der Anzeigenerstatter selbst wenig Hoffnung macht. Doch er wollte ein Zeichen setzen.

  • Verkehr

    Mo., 11.11.2019

    Niedersachsen und NRW wollen Grenzverkehr verbessern

    Bernd Althusmann (CDU), Niedersachsens Wirtschaftsminister, spricht bei einer Pressekonferenz.

    Osnabrück (dpa/lni) - Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen wollen den Verkehr an der etwa 600 Kilometer langen Landesgrenze besser organisieren. Die Verkehrsminister beider Länder schlossen am Montag ein Transitabkommen, das überfüllte Parkplätze und Lkw-Kolonnenfahrten nach Feiertagen verhindern soll, wie das Ministerium in Hannover mitteilte. Die sehr stark befahrenen Grenzautobahnen sollten weniger strapaziert werden, sagte Niedersachsens Minister Bernd Althusmann (CDU). Sein Amtskollege aus NRW, Hendrik Wüst (CDU), betonte, dass beide Wirtschaftsstandorte von entzerrtem Lkw-Verkehr und freien Transitverbindungen profitierten.

  • Fördergeld für die Mobilität

    Do., 07.11.2019

    208 000 Euro für neue Mobilität

    Stadtbaurat Robin Denstorff (r.) hat am Dienstag von NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst in Düsseldorf einen Förderbescheid über 208 000 Euro in Empfang genommen.

    Geld aus Düsseldorf für die Verkehrswende: Münster bekommt 208 000 Euro für die Entwicklung des „Masterplans Mobilität Münster 2035+“. Der Masterplan hat das Ziel, den öffentlichem Personennahverkehr, Rad- und Fußgängerverkehr zu stärken.

  • Mobilität im Wandel

    So., 03.11.2019

    Zu viel Konkurrenz, zu wenig Kooperation

    Mobilität im Wandel: Zu viel Konkurrenz, zu wenig Kooperation

    Die Not ist groß, wenn es um das Thema Mobilität geht. Zu viele Autos, unflexible Busse, Bahnverspätungen: Menschen wollen mobil und das auch stressfrei sein. Etwas Neues muss her, eine Alternative. Danach wird auch an vielen Stellen gesucht. Das ist nicht falsch. Aber auch nicht wirklich klug.

  • Verkehr

    Di., 29.10.2019

    Keine Alternative zu Umweltspur: OB kontert Kritik aus NRW

    Thomas Geisel, Oberbürgermeister in Düsseldorf, äußert sich auf einer Pressekonferenz.

    Die Herbstferien sind zu Ende und vor den Toren der Landeshauptstadt stehen Pendler zu Tausenden im Stau. Dafür ist auch die neue dritte Umweltspur verantwortlich.