Henrik Niebuhr



Alles zur Person "Henrik Niebuhr"


  • Rudern: 50. Frühjahrsregatta

    Mi., 25.11.2020

    Ruderer planen Neustart auf dem Aasee Ende April

    Die Jubiläumsveranstaltung ist terminiert: Ende April treffen sich die Ruderer zur 50. Frühjahrsregatta auf dem Aasee.

    Still ruht der Aasee. Als Folge der Pandemie schlugen Ruderer in diesem Jahr keine Wellen. Doch die Sportler sehen Licht am Ende des Tunnels. Ende April soll auf dem münsterischen Gewässer die Saison mit der 50. Frühjahrsregatta eröffnet werden.

  • Rudern: Bundesliga

    Di., 03.09.2019

    Rückkehr in das „Wohnzimmer“ auf dem Aasee

    Seit jeher bindet die Bundesliga auf dem Aasee viele Zuschauer – ob bewusst oder zufällig als Spaziergänger.

    Im Vorjahr waren die Deutschen Sprintmeisterschaften zu Gast in Münster, diesmal erobert die Ruder-Bundesliga wieder den Aasee. Die spezielle Atmosphäre vor Ort loben Gastgeber wie Manager der Rennserie im Vorfeld.

  • Rudern

    Di., 30.10.2018

    Münster erhält den Zuschlag für das Bundesliga-Finale 2019

    2015 fuhr der Münster-Achter noch unter ARC-Flagge, aktuell wird Münster durch den RVM-Achter in der Bundesliga vertreten. Im kommenden Jahr wird es wieder ein Heimspiel auf dem Aasee geben.

    Dass Münster Ruder-Großveranstaltung stemmen und exzellent durchführen kann, ist nicht erst seit den Deutsche Sprintmeisterschaften Mitte Oktober bekannt. Und doch halfen diese perfekt inszenierten Titelkämpfe, dass auch 2019 auf dem Aasee die Bundesliga gastiert – und zwar mit dem Finale.

  • Rudern: Deutsche Sprintmeisterschaften

    Mo., 08.10.2018

    Geburtstags-Regatta sprengt alle Rekorde

    Vier Mann in einem Boot: MRV-Vorsitzender Henrik Niebuhr, Rainer Bergmann (Sportamt der Stadt Münster), Bernd Theilig (Sparkassenstiftung) und Regattaleiter Nils Warnke.

    Die Segelboote sind nach einer stürmischen Regatta zurück in ihren Heimathäfen, doch der Aasee kommt noch nicht zur Ruhe: Am Wochenende übernehmen die Ruderer das Kommando. 260 Boote werden zur Deutschen Sprintmeisterschaft erwartet – und zum 30. Geburtstag des Regattavereins.

  • Rudern: Bundesliga

    Di., 14.07.2015

    Regattaverein Münster hat (fast) alles im Griff

    Tretboot ja, Seenot nein: Die Verantwortlichen haben vor dem Gastspiel der Ruder-Bundesliga in Münster alles im Griff (v.l.). Rainer Bergmann (Sportamt), Nils Warnke, Clemens Keller (beide Regattaverein Münster), RBL-Sprecher Boris Orlowski und Henrik Niebuhr (Regattaverein/r. vorne).

    Seit sieben Jahren existiert die Ruder-Bundesliga: Zum sechsten Mal macht die Serie am Samstag Station in Münster. Der Aasee hat sich längst zu einer der beliebtesten Regattastrecken Deutschlands gemausert.