Herbert Schoppmann



Alles zur Person "Herbert Schoppmann"


  • So unterhält sich das Gemüse im Garten

    Do., 24.07.2014

    St.-Michael-Gymnasium: Witziges Stück des Literaturkurses

    Diskutieren nachts über den Sinn des Gemüselebens: Die Tulpen Johanna Vilbusch und Larissa Bergforth, der Rhababer Melissa Reichel und der Blumenkohl Alexander Ozog (v.l.).

    Wie mag sich wohl Gemüse im Garten miteinander unterhalten? Literaturlehrer Herbert Schoppmann vom Gymnasium St. Michael hatte sich schon vor 15 Jahren seine ganz eigenen Gedanken dazu und ein Theaterstück darüber geschrieben. Nun wurde „Der der Garten des Lebens“ unter seiner Leitung vom Literaturkurs des elften Jahrgangs des St.-Michael-Gymnasiums etwas modernisieret wieder aufgeführt.

  • „Sense XI“ auf Haus Stapel

    Mo., 26.11.2012

    „Alteingesessene“ bieten Neues

    „Sense XI“ auf Haus Stapel : „Alteingesessene“ bieten Neues

    Bereits um elften Mal veranstalten die kunstschaffenden Untermieter des Hauses Stapel eine Ausstellung mit eigenen Werken und Beiträgen von Gästen. „Sense XI“ überrascht dabei mit einigem Neuen.

  • „Sense“ mit großen Veränderungen

    So., 27.11.2011

    Zehnte Kunstausstellung auf Haus Stapel / Fünf Künstler zeigen ihre Werke

    Für Havixbeck ist das Haus Stapel so etwas wie das „Greenwich Village“ in New York, eine Künstler-Oase. Immerhin wohnt der Maler Udo Achterholt seit nunmehr drei Jahrzehnten innerhalb der geschichtsträchtigen Wasserburg der freiherrlichen Familie Raitz von Frentz. Fast genauso lange lebt Angelika Schlüter – bekannt durch ihre ausdrucksstarken Kleinplastiken – dort. Und auch wenn Herbert Schoppmann „erst“ seit zehn Jahren sein Atelier in der alten Orangerie hat, gehört der stets gut gelaunte Maler und Musiker mit seinen großformatigen, lichtkräftigen Bildern längst zum Inventar des Hauses Stapel.

  • Havixbeck

    Mo., 29.11.2010

    Gäste und Etablierte bei „Sense 9“

  • Havixbeck

    Fr., 27.11.2009

    „Sense VIII“ auf Haus Stapel