Hergé



Alles zur Person "Hergé"


  • 50 Jahre Mondlandung

    Sa., 20.07.2019

    Tim und Struppi: Früher als Armstrong

    Tim und Co. begrüßen Neil Armstrong auf dem Mond. Ein junger Mann betrachtet die Grußkarte, die Hergé 1969 zeichnete, auf einem Tablet-PC.

    Tim und Struppi waren eher da: Das Album über die Mondreise der Comic-Helden erschien 1953, 16 Jahre bevor Neil Armstrong als erster Mensch den Fuß auf den Mond setzte. Und die Sowjets schossen erst 1957 im Sputnik 2 das erste Lebewesen ins All: die Hündin Laika. Auch da war Struppi schneller. Das Verblüffende: Viele Details der Mondfahrt der Comic-Helden stimmen mit den späteren Apollo-Missionen überein.

  • 50 Jahre Mondlandung

    Fr., 19.07.2019

    Wie Schriftsteller die Reise zum Mond erdachten

    Tim, Struppi und Kapitän Haddock waren schon vor Neil Armstrong und Buzz Aldrin auf dem Mond.

    Vor 50 Jahren wird wahr, was bis dahin vor allem den Köpfen von Dichtern und Schriftstellern entsprang: Der Mensch betritt den Mond. Literarische Ideen, wie es dort aussehen mag, reichen weit zurück. Unglaublich weit.

  • Auf ins All

    So., 16.06.2019

    Wie Schriftsteller die Reise zum Mond erdachten

    Die Comic-Figuren Kapitän Haddock (l-r), Struppi und Tim reisten schon 1954 auf den Mond.

    Vor 50 Jahren wird wahr, was bis dahin vor allem den Köpfen von Dichtern und Schriftstellern entsprang: Der Mensch betritt den Mond. Literarische Ideen, wie es dort aussehen mag, reichen weit zurück. Unglaublich weit.

  • Comic-Helden

    Fr., 11.01.2019

    90 Jahre «Tim und Struppi»

    Der belgische Comic-Künstler Herge. Hinter dem Künstlernamen verstecken sich die französisch gesprochenen Anfangsbuchstaben «RG» für Georges Remi.

    «Tim und Struppi» haben eine erstaunliche Karriere hinter sich. Seit Langem gibt es keine neuen Bände des Comic-Klassikers mehr. Der Beliebtheit des Duos hat das nicht geschadet.

  • Auktion

    So., 19.11.2017

    Halbe Million Euro für «Tim und Struppi»-Zeichnung

    Paris (dpa) - Eine Originalzeichnung aus der Comicserie «Tim und Struppi» ist für mehr als eine halbe Million Euro versteigert worden. Das Werk des belgischen Comiczeichners Hergé wechselte in Paris für 505 000 Euro den Besitzer, wie das Auktionshaus Artcurial bekannt gab. Es handelt sich um eine Abbildung zum achten «Tim und Struppi»-Band «König Ottokars Zepter». Zeichnungen von Hergé hatten in den vergangenen Jahren mehrfach hohe Beträge bei Auktionen eingebracht: Eine Doppelseite aus dem Jahr 1937 mit mehr als 40 Szenen wurde 2014 für mehr als 2,6 Millionen Euro versteigert.

  • Belgier feiern den verlorenen Sohn

    Sa., 05.11.2011

    Es dauerte fast 30 Jahre: Steven Spielberg verfilmt „Tim und Struppi“

    Steven Spielberg ist ein hochdekorierter Filmemacher. Zu seinen drei Oscars und sechs Golden Globes kam am Wochenende noch eine ganz besondere Auszeichnung hinzu. Die belgische Regierung ernannte den Hollywood-Regisseur zum Kommandeur des Kronenordens. Die sternförmige Auszeichnung am dunkelroten Band trug Spielberg dann auch stolz über seinem dunkelgrauen Anzug, als er in Brüssel über den roten Teppich schritt, um seinen jüngsten Coup zu feiern. In der belgischen Hauptstadt wurde mit großer Begeisterung die Weltpremiere des Films „Tim und Struppi – Das Geheimnis der Einhorn“ zelebriert.