Hermann Arnhold



Alles zur Person "Hermann Arnhold"


  • Studioausstellung über den „stillen Künstler Karel Dierickx“ im Landesmuseum

    Mi., 11.03.2020

    Verschwimmende Landschaften

    Das Stillleben „Tears in Heaven“ malte Karel Dierickx im Jahr 2006.

    Dem großen Erfolg der William-Turner-Ausstellung folgt jetzt im LWL-Museum für Kunst und Kultur eine Studioausstellung, deren Landschaftsbilder an das Werk des großen Briten anzuknüpfen scheinen: Es geht um den belgischen Maler Karel Dierickx.

  • Sean Scullys Millionen-Geschenk

    Di., 18.02.2020

    Künstler überrascht das LWL-Museum mit einem Gemälde

    Künstler Sean Scully (2.v.l.) hat dem LWL-Museum ein Bild geschenkt. Museumsleiter Hermann Arnhold (r.) enthüllte es.

    Der irisch-amerikanische Künstler Sean Scully hat dem LWL-Museum für Kunst und Kultur überraschend sein Gemälde „Window Beneath“ geschenkt. Das Museum hätte sich niemals ein so teures Gemälde leisten können, betont dessen Leiter Dr. Hermann Arnhold, der von dem Geschenk völlig überrascht wurde.

  • Turner-Ausstellung

    Do., 23.01.2020

    Lange Schlangen bis zum Schluss

    Auch an normalen Werktagen bildeten sich an Kasse und Einlass der Turner-Ausstellung lange Warteschlangen. Das freut natürlich den Chef des Hauses, Museumsdirektor Dr. Hermann Arnhold.

    Mit den faszinierenden Landschaftsbildern von William Turner hat das Landesmuseum in Münster einen Glücksgriff getan. Zum Abschluss rechnet das Haus am Domplatz in Münster nach zweieinhalb Monaten Ausstellungsdauer mit insgesamt 130 000 Besuchern. Warum Turner die Menschen so anzieht, darüber sprachen wir mit Museumsdirektor Dr. Hermann Arnhold.

  • Eline van Dijk ist Provenienz-Forscherin im Landesmuseum / Gefunden hat sie viel, nur keine NS-Raubkunst

    Mi., 15.01.2020

    Die Suche nach der Bildgeschichte

    Eline van Dijk ist Provenienz-Forscherin im Landesmuseum / Gefunden hat sie viel, nur keine NS-Raubkunst: Die Suche nach der Bildgeschichte

    Erforschen, ob sich unter den Bildern eines Museums Raubkunst befindet: Das ist ein wichtiges Unterfangen. Und bleibt für eine Wissenschaftlerin in Münster auch dann spannend, wenn sie nichts Unrechtes entdeckt.

  • Turner und James Bond

    Mi., 15.01.2020

    Liebesgrüße aus London

    James Bond lernt in „Skyfall“ seinen neuen Quartiermeister kennen. 007 und Q sitzen in London vor „The Fighting Temeraire“ (l.). Turner zeigt auf dem Gemälde, wie ein altes Schlachtschiff von einem modernen Dampfer zum Abwracken gezogen wird – ein Schelm, der Parallelen zum Agenten sieht. In Münsters Landesmuseum ist „Steamer and Lightship“ zu sehen – eine Studie für das Bild.

    Sein Name ist Bond, James Bond. Und er hat die Lizenz zum Eintritt in die Turner-Ausstellung des Landesmuseums. Aus gutem Grund . . .

  • Münsteraner und Künstler kennen sich seit Jahrzehnten

    Di., 24.12.2019

    Hermann Arnhold und Pierre Soulages: Geschichte einer Freundschaft

    Der französische Künstler Pierre Soulages (2.v.l.) wird am heutigen Heiligen Abend 100 Jahre alt. Dr. Hermann Arnhold, Leiter des LWL-Museums am Domplatz (l.), ist seit 1990 mit ihm befreundet. Kürzlich besuchte er Soulages und dessen Frau (3.v.l.) in Südfrankreich. Mit dabei: Matthias Lückertz vom Freundeskreis des Landesmuseums.

    Der Leiter des LWL-Museums für Kunst und Kultur, Dr. Hermann Arnhold, und der berühmte Künstler Pierre Soulages kennen sich seit Jahrzehnten. Am heutigen Heiligen Abend wird Soulages 100 Jahre alt – Anlass für Arnhold, auf die Freundschaft zurück zu blicken.

  • „Absolute Sicherheit gibt es nicht“

    Di., 26.11.2019

    Münsters Museen und der spektakuläre Einbruch ins „Grüne Gewölbe“

    Die Werke von J.M.W. Turner, die derzeit im Landesmuseum zu sehen sind, wurden über eine Versicherung abgesichert.

    Der Schock nach dem Kunstraub in Dresdens "Grünem Gewölbe" ist groß. Die Frage, die im Raum steht: Ist so ein spektakulärer Coup auch in Münster möglich? Zwei Museumsdirektoren erzählen.

  • Ausstellung im Landesmuseum eröffnet

    Fr., 08.11.2019

    Turner begeistert Münster

    Dr. Hermann Arnhold, Direktor des LWL-Museums für Kunst und Kultur (r.), und der Direktor der Tate Britain, Alex Farquharson, eröffneten am Donnerstagabend die Turner-Ausstellung „Horror and Delight“.

    1000 Besucher bei der offiziellen Eröffnung, bereits 600 gebuchte Führungen: Die Ausstellung mit Werken des britischen Malers J.M.W. Turner im LWL-Landesmuseum am Domplatz scheint sich zum Publikumsrenner zu entwickeln.

  • Vorbildliche Kulturkooperation zwischen London und Münster

    Di., 05.11.2019

    Zwischen Turner-Freude und Brexit-Furcht

    Turner und seine Zeitgenossen in blauen Räumen.

    Hohe Kunst aus England wird die Kulturfreunde bis Ende Januar 2020 im Westfälischen Landesmuseum erfreuen. Auch wenn dann der Brexit droht, zeigt die Zusammenarbeit zwischen London und Münster, dass zumindest im Kulturbetrieb die europäische Idee prächtig funktioniert.

  • Zum Tod des großen Museumsmannes

    Mo., 29.04.2019

    Klaus Bußmann - Freund der Kunst und der Künstler

    Zum Tod des großen Museumsmannes: Klaus Bußmann - Freund der Kunst und der Künstler

    Trauer um einen großen Museumsmann: Der ehemalige Direktor des Westfälischen Landesmuseums für Kunst und Kulturgeschichte, Prof. Dr. Klaus Bußmann, verstarb am Samstag im Alter von 77 Jahren nach schwerer Krankheit in Münster.