Hermann Grube



Alles zur Person "Hermann Grube"


  • Grubes päppeln Greifvogel wieder auf

    Do., 25.07.2019

    Schleiereule übersteht Notlage

    Die Schleiereule ist auf dem Weg der Besserung.

    Ihre Lage war mehr als misslich: Eine Schleiereule war mit ihrem Bein unglücklich zwischen zwei Bretter eines Scheunentores auf dem Hof Wellmann in der Westerbauer geraten.

  • Exkursion in der Deipen Wiese

    Mo., 24.06.2019

    Die Mondlandschaft wird grün

    Hermann Grube führte eine Gruppe von Davensbergern durch die Deipe Wiese und ermöglichte so einen ganz anderen Blick auf das Areal. Die Müllsammeleimer blieben bei der Runde fast leer. Die Trockenheit kehrt in die Deipe Wiese zurück, was besonders an wenig bewachsenen Stellen zu sehen ist. Hermann Grube führte die Gruppe direkt an den neuen Emmerbach, der sich durch die Deipe Wiese schlängelt.

    Vor 50 Jahren hat der erste Mensch einen Fuß auf den Mond gesetzt. Jetzt durfte erstmals eine Davensberger Gruppe ein Areal betreten, das lange als Mondlandschaft tituliert worden ist.

  • Führung geplant

    Fr., 14.06.2019

    Exkursion durch die Deipe Wiese

    Die Disteln an der Aussichtsplattform werden von Insekten besucht.

    Was tut sich in der Deipen Wiese. Hermann Grube will das bei einer Exkursion erläutern.

  • Versammlung des Heimatvereins Davensberg

    Fr., 08.03.2019

    Müde in Richtung Jubiläum

    Heinz Hülsmann war schon Mitglied des Heimatvereins als Davensberger noch zum Heimatverein Ascheberge gehörten.

    Im nächsten Jahr feiert der Heimatverein Davensberg sein 50-jähriges Bestehen. Freude kam bei der Jahresversammlung aber nicht auf.

  • Insektenhotel in Emmerbach geworfen

    Mo., 28.01.2019

    „Das hat richtig Gewalt gebraucht“

    Unbekannte haben das Insektenhotel unweit des Burgturms in den Emmerbach geworfen. Menschen mit Behinderungen hatten es vor einigen Jahren in den Caritas-Werkstätten gebaut.

    Unbekannte haben in der Nähe des Burgturms ein Insektenhotel aus dem Boden gerissen und in den Emmerbach geworfen. Menschen mit Behinderungen hatten das Häuschen im Rahmen eines Naturschutzprojektes gebaut.

  • Soay-Schaf-Herde verkleinert

    Mo., 16.07.2018

    Lebende Rasenmäher geben zu viel „Gas“

    Hitze und Trockenheit der vergangenen Wochen wirken sich auch auf das Projekt Deipen Wiese aus: Da die Vegetation sich nur mäßig entwickeln konnte, die Soay-Schafherde aber prächtig gewachsen ist, mussten sieben Tiere aus dem Gelände entfernt werden.

  • Deipe Wiese in Davensberg

    Di., 10.04.2018

    Osterlämmer bei den Soay-Schafen

    Süß, niedlich und gerade erst wenige Stunden alt: Die ersten beiden leicht verspäteten Soay-Osterlämmer in der Deipen Wiese erblickten gestern das Licht der Welt.

    Schafe können nicht wissen, dass Ostern durch den Kalender wandert. Deswegen darf der erste Nachwuchs bei den Soay-Schafen in der Deipen Wiese auch als Osterlämmer bezeichnet werden. Weiterer Nachwuchs wird täglich erwartet.

  • Jahreshauptversammlung des Hegerings

    So., 11.03.2018

    Aschebergs Jägerschaft formiert sich neu

    Aktuelle und ehemalige Vorständler formierten sich mit treuen Mitgliedern zum Gruppenfoto (v.l.): Michael Grube, Peter Fricke, Matthias Wiebusch, Dirk Krämer, Claus Zobel, Hermann-Josef Rehr, Hermann Grube, Carmen Irmen und Theo Beckendorf.

    Bei der Jahreshauptversammlung des Hegerings Ascheberg hat sich der Vorstand neu formiert: Gleich vier langjährige Akteure wurden aus dem Führungsgremium verabschiedet.

  • Deipe Wiese Davensberg

    Mi., 21.02.2018

    Grüne Schilder erklären Deipe Wiese

    Hermann Grube hat die Schilder mit Christian Walesch und Sonja Reinker erstellt. Bürgermeister Dr. Bert Risthaus, Norbert Mussenbrock, Leiter der Alexianer-Werkstätten, und Christian Scheipers gefällt das Ergebnis.

    Ein Projekt, das Mitarbeiter aus Alexianer-Werkstätten einander näher bringt, ist mit einem konkreten Nutzen für Davensberg abgeschlossen worden. Rund um die Deipe Wiese sind neuerdings Erklärtafeln zu sehen.

  • Deipe Wiese

    Fr., 01.09.2017

    Rasenmäher auf vier Beinen

    Eine Herde von Soay-Schafen übernimmt in der Emmerbach-Aue die Beweidung. Die robusten Tiere, die nicht geschoren werden müssen, haben sich schnell an ihre Umgebung gewöhnt.

    Sieben Soay-Schafe und ein Bock bilden eine erste Herde, die die Deipe Wiese in Davensberg beweidet. Die vierbeinigen „Rasenmäher“ sollen den Charakter der Aue erhalten helfen und eine Verbuschung der Fläche verhindern.