Hermann Paßlick



Alles zur Person "Hermann Paßlick"


  • Landräte beharren auf ZVM-Eigenleben

    Mo., 18.12.2017

    Klaus Effing soll Verbandsvorsteher werden

    Steinfurts Landrat Dr. Klaus Effing soll an die ZVM-Spitze.

    Die Landräte der Münsterland-Kreise beharren darauf, beim Thema Bahnverkehr die regionalen Interessen weiterhin in ei­nem ei­genen Zweckverband „offensiv“ zu vertreten. Das ist ein Ergebnis eines Treffens auf Schloss Nord­kir­chen. Damit halten die Verwaltungschefs jedoch an etwas fest, das es eigentlich gar nicht mehr gibt.

  • Wagen ist wie ein Notarztfahrzeug ausgestattet

    Sa., 22.07.2017

    Neues Auto für die First Responder

    Den neuen Wagen sahen sich an (v.l.) Ralf Mensing, Thomas Sievert, Heribert Volmering, Helmut Möllenkotte (Mitglied des zuständigen Kreisausschusses Sicherheit und Ordnung), Franz-Josef Franzbach und Hermann Paßlick.

    Kreisrechtsdirektor Hermann Paßlick ist sich sicher: Die First Responder sind eine „echte Alternative“ im Schöppinger Rettungsversorgungssystem. Und seit Freitag sogar wieder eine gut ausgestattete Alternative. Paßlick und der beim Kreis Borken zuständige Fachbereichsleiter Heribert Volmering übergaben den Schöppinger Verantwortlichen einen neuen Einsatzwagen.

  • Westfalenbahn-Taufe

    Mo., 26.06.2017

    Regionalzug erhält den Namen „Münster“

    Westfalenbahn-Taufe : Regionalzug erhält den Namen „Münster“

    Großer Bahnhof für einen Zug: Am Samstag wurde nicht nur Münsters neuer Hauptbahnhof eingeweiht, sondern am Bahnsteig auch ein Regionalzug der Westfalenbahn getauft. Er erhielt den Namen „Münster“.

  • Bahnhaltepunkt Albachten

    Mi., 24.05.2017

    „Ein sinnvolle Investition“

    Strahlende Gesichter auf der Mittelinsel der Buswende: Aus den Händen von Hermann Paßlick (2.v.r.) nahm Robin Denstorff den Bewilligungsentscheid entgegen. Auch Berthold Reloe und Monika Heidbrink vom Tiefbauamt sowie Britta Simmert vom NWL (r.) waren bei dem freudigen Anlass mit von der Partie.

    Die Buswende am Albachtener Bahnhof soll ab August im großen Stil umgebaut werden. Rund 371 500 Euro will die Stadt dafür locker machen. Sie kann sich dabei über einen üppigen Zuschuss des Zweckverbands Nahverkehr Westfalen-Lippe freuen.

  • Fördermittel vom Land

    Mi., 10.05.2017

    Bushaltestellen werden barrierefrei

    Da ist er: Im Beisein von Michael Klüppels (Leiter RVM-Verkehrsmanagement, l.) und Matthias Kortendieck (Beigeordneter Stadt Lüdinghausen, r.) überreichte Dr. Hermann Paßlick (stellvertretender Verbandsvorsteher NWL, 2.v.r.) den Förderbescheid über 172 000 Euro an Bürgermeister Richard Borgmann.

    191 000 Euro fließen voraussichtlich während der Sommerferien in den barrierefreien Ausbau von sechs weiteren Bushaltestellen in Lüdinghausen. Die Stadt muss lediglich zehn Prozent der Kosten dafür übernehmen. Der Löwenanteil sind Fördermittel.

  • Streckensperrung

    Do., 08.12.2016

    Baumberge-Bahn soll wegen Bauarbeiten acht Monate ruhen

    Auf dem Billerbecker Bahnhof wird 2018 nach DB-Plänen so gut wie nichts los sein.

    Die Deutsche Bahn schickt die Baumberge-Bahn (RB 63) zwischen Münster und Coesfeld für acht Monate in eine Zwangspause. Gründe dafür hat die Bahn gleich drei. 

  • „Regionalzug auf Gummirädern“

    Do., 24.11.2016

    Kreise wollen vom Land Geld für das Schnellbus-Netz

    Ein Schnellbus wartet vor dem Flughafen in Greven auf Fahrgäste.

    Fix zur Arbeit oder zur Uni, tagsüber zum Einkaufen oder abends zum Feiern schnell in die Großstadt: Nicht nur im Münsterland sorgen die Schnellbusse für viel Mobilität, wo längst kein Zug mehr fährt.

  • Vorplanung zur Wiederbelebung der Tecklenburger Nordbahn vorgestellt

    Fr., 30.09.2016

    „Das ist eine historische Chance“

    Die Reaktivierung der Tecklenburger Nordbahn kann noch Jahre dauern. Die Nordwestbahn – hier auf den Gleisen des Haller Willems unterwegs – hat schon einmal einen Probelauf auf der Strecke unternommen.

    Vor fast zehn Jahren wurde die Wiederbelebung der Tecklenburger Nordbahn für den Personennahverkehr aufs politische Gleis gehoben. Jetzt gibt es konkrete Pläne, die am Donnerstag in Recke der Öffentlichkeit vorgestellt wurden. Die Reaktivierung sei eine „historische Chance“, meinte Dr. Hermann Paßlick, Vorsteher des Zweckverbandes Schienenpersonennahverkehr Münsterland (ZVM).

  • Erstversorgung in Schöppingen

    Fr., 30.09.2016

    Rettungswagen kommen zu oft zu spät

    Erstversorgung in Schöppingen : Rettungswagen kommen zu oft zu spät

    Notruf - jetzt muss es schnell gehen! Nach spätestens zwölf Minuten sollte ein Rettungswagen vor Ort sein, wenn die 112 gewählt wurde. In Schöppingen wird dieses Zeitlimit zu oft überschritten. Jetzt denkt der Kreis Borken über Änderungen nach.

  • Bahnhaltepunkt Einen-Müssingen

    Sa., 03.09.2016

    Ein historischer Moment

    Aktiv an der Bahnsteigkante (v. l.): Dr. Hermann Paßlick, stellvertretender Verbandsvorsteher NWL, Guido Göldner (Leiter Regionalnetze West der DB Netz AG), Michael Jansen, Bahnhofsmanager Münster der DB Station & Service AG, Reinhold Sendker MdB, Landrat Dr. Olaf Gericke und Bürgermeister Axel Linke verlegten symbolisch Pflastersteine auf dem künftigen Bahnsteig.

    Großer Bahnhof am künftigen Bahnhaltepunkt Müssingen. Zwei Monate nach Baubeginn begrüßte Michael Jansen (Bahnhofsmanager Münster der DB Station & Service AG) viel Prominenz, darunter den CDU-Bundestagsabgeordneten Reinhold Sendker, die Landtagsabgeordneten Annette Watermann-Krass (SPD) und Astrid Birkhahn (CDU), Landrat Dr. Olaf Gericke, Detlef Ommen, verkehrspolitischer Sprecher der SPD im Kreistag, Bürgermeister Axel Linke sowie Dr. Hermann Paßlick (stellvertretender Verbandsvorsteher Nahverkehr Westfalen-Lippe).