Hilde Domin



Alles zur Person "Hilde Domin"


  • Münster wird aktiv zum „Welttag der Poesie“

    Fr., 20.03.2020

    Gedichte in Spucke

    Stephan Us startet seine Performance "Psssst!" mit einem Gedichte von Mascha Kaléko,

    Ungewöhnlicher Umgang mit Lyrik. Münsteraner präsentieren sich und Gedichte zum „Welttag der Poesie“ – Spucke inklusive.

  • Kulturfrühstück

    Mo., 09.03.2020

    Starke Frauen im Fokus

    Kulturfrühstück am Internationalen Frauentag, Ulla Wolanewitz (l.), Vorsitzende des Vereins Kunst und Kultur, mit der Kölner Regisseurin Anna Ditges (r.) beim Frühstück.

    Mit einem Kulturfrühstück der besonderen Art beging der Verein Kunst + Kultur den Internationalen Frauentag. Zu Gast war die Regisseurin Anna Ditges, die über die streitbare und unkonventionelle Lyrikerin Hilde Domin informierte.

  • Internationaler Frauentag

    Sa., 15.02.2020

    Zwischen Ablehnung und Zuwendung

    Zum Internationalen Frauentag am 8. März wird in Nottuln der Dokumentarfilm „Ich will Dich – Begegnungen mit Hilde Domin“ gezeigt.

    Sie galt als schwierig und egozentrisch, war aber auch vielschichtig und einzigartig: Hilde Domin. Ein Film über die Schriftstellerin steht im Mittelpunkt der Nottulner Veranstaltung zum Internationalen Frauentag.

  • Kulturfrühstück zum „Internationalen Frauentag“

    Fr., 24.01.2020

    „Von der Kraft des Dennoch“

    Hilde Domin war eine streitbare, unkonventionelle deutsche Lyrikerin. Sie verstarb 2006.

    Zum „Internationalen Frauentag“ bietet der Verein „Kunst & Kultur Nottuln“ ein Kulturfrühstück an, bei dem ein Film über Hilde Domin im Fokus stehen wird. Weitere Termine hat der Verein ebenfalls schon vorbereitet.

  • Woche der Brüderlichkeit

    Di., 07.03.2017

    Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker hielt nachdrückliche Rede

    Das Ensemble „Feyne Töne“ sorgten für den musikalischen Rahmen.  

    Es war klug überlegt und pfiffig gemeint, als Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker bei ihrem Festvortrag zur Eröffnung der Woche der Brüderlichkeit in der Alten Kirche in Welbergen am Ende die 1909 in Köln geborene jüdische Schriftstellerin Hilde Domin zitierte: „Nicht müde werden, sondern dem Wunder leise wie ein Vogel die Hand hinhalten.“

  • kfd St. Bonifatius

    Mi., 25.02.2015

    Beitragserhöhung hat kaum Folgen

    Margret Schlöpker (l.)  wurde am Montagabend vom Team der kfd verabschiedet. Das Bild zeigt sie mit Agnes Velemans, Marion Bause (geistliche Leitung), Ulrike Zanke, Ida Gerdemann, Heike Kortenjann, Anne Kieskemper und Alexandra Zelleröhr. Für das Unterhaltungsprogramm sorgten „Ette und Lilly“ (kleines Foto).

    Die Erhöhung des Beitrages hat sich auf die Mitgliederentwicklung der kfd St. Bonifatius kaum ausgewirkt. Das zeigte sich am Montagabend während der Generalversammlung im „Alten Westfalen“. Von mehr als 400 Frauen waren rund 120 erschienen.

  • Laer

    So., 25.04.2010

    Leicht und locker - wie der Frühling

  • Kultur Nachrichten

    So., 28.03.2010

    Auch an blauen Tagen bricht das Herz

  • Filmrezensionen

    Do., 07.02.2008

    „Ich will dich“: Porträt von Hilde Domin

Die aktuell häufigsten

Orte Artikelanzahl
Münster 111
Warendorf 26
Deutschland 20
Ahlen 18
Telgte 16
Berlin 14
Gronau 14
Steinfurt 13
Lengerich 12
Greven 11

Die aktuell häufigsten

Organisationen Artikelanzahl
SPD 20
CDU 18
Die Grünen 13
Westfälische Nachrichten 13
Preußen Münster 10
EU 9
Kreisliga 9
RKI 9
Bezirksliga 8
DRK 6

Die aktuell häufigsten

Schlagworte Artikelanzahl
Corona 117
Fußball 24
Regionalliga 12
Virus 10
Todesfall 8
Impfung 6
Impfzentrum 6
Apotheke 5
Homeschooling 5
Innenstadt 5