Hildegard Latzel



Alles zur Person "Hildegard Latzel"


  • Politiker besuchen Signierstunde

    Mi., 02.12.2020

    Bahnhof bleibt Nahverkehrsthema

    Ludger Diekmann, Franz-Josef Buschkamp, Serhat Ulusoy und Henrich Berkhoff (v.l.) besuchten die Signierstunde von Hildegard Latzel (sitzend) vor dem „Lädchen am Pilz“. Die Autorin hat ein Buch über den Vorhelmer Bahnhof herausgebracht.

    Mit ihrem Buch „Wartesaal zum großen Glück“ hat Hildegard Latzel die Diskussion um die mögliche Reaktivierung des Vorhelmer Bahnhaltepunkts wieder in den politischen Fokus gerückt.

  • Hildegard Latzels Buch über den Vorhelmer Bahnhof

    Mi., 25.11.2020

    „Wartesaal zum großen Glück“

    Bereit zur Abfahrt: Hildegard Latzel und ihre Enkelin Paulina (9) zeigen in historischer Kleidung, wie es früher aussah, wenn sich die Fahrgäste am Vorhelmer Bahnsteig tummelten. Der Haltepunkt wurde im Juni 1891 eröffnet und im Mai 1988 aufgegeben.

    Welche Geschichten ranken sich um den 1891 eröffneten Vorhelmer Bahnhof, der seit Jahrzehnten verschwunden ist? Ein Buch gibt jetzt Antworten.

  • 38. Ausgabe des „Beflügelten Aals“

    So., 10.11.2019

    Drei Dutzend Geschichten und viele Bilder

    Die Deele auf Mittrops Hof war zur Vorstellung des neuen „Beflügelten Aals“ gut besucht.

    Ehrengast bei der Vorstellung des neuen Jahreshefts „Der beflügelte Aal“ auf Mittrops Hof war am Freitagabend Kreisarchivar Dr. Knut Langewand. Er ist selbst als Autor in der Heimatschrift vertreten.

  • Uni erstellt digitalen Mundartatlas

    Fr., 12.04.2019

    Damit Plattdeutsch nicht verstummt

    Dr. Petra Solau-Riebel (l.) erfragt Begriffe des Plattdeutschen. Für die Vorhelmer geben Hildegard Latzel und Heiner Lüring (M.) bereitwillig Auskunft.

    Laptop und digitales Aufzeichnungsgerät liegen auf dem Tisch in der Stube des Hofes von Heiner Lüring in Tönnishäuschen. Der Hausherr hat Damenbesuch.

  • Großer Andrang bei Wibbelt-Lesung

    Do., 30.11.2017

    Alte Mühle platzte aus allen Nähten

    Hildegard Latzel und Christoph Kaldewei (3.u.4.v.l.) gewinnen bei ihren Wibbelt-Lesungen immer mehr Zuhörer, so dass das Wibbeltzimmer der Alten Mühle am Mittwoch aus allen Nähten platzte.

    Waren es früher Geheimtipps, so haben sich die plattdeutschen Wibbelt-Lesungen in der Alten Mühle inzwischen zu einem Angebot entwickelt, das auch viele Interessiert aus dem Umland anlockt. Am Mittwoch war in der Alten Mühle kein Platz mehr frei.

  • Lesung auf Plattdeutsch

    Sa., 12.11.2016

    Was „de Strunz“ bewirkte

    Sie führten rund 130 Jahre zurück in die Zeit des Vorhelmer Strontianitabbaus – dank Augustin Wibbelt (kl. Bild): Hildegard Latzel und Christoph Kaldewei, beide des Plattdeutschen bestens mächtig.

    Wie war das damals mit dem Strontianitabbau? Hildegard Latzel und Christoph Kaldewei führten ihre Zuhörer zurück in die Zeit vor 130 Jahren.

  • 161 Jahre alter Pelmke-Grundstein wieder aufgetaucht

    Do., 13.03.2014

    Gasthaus-Geschichte neu entziffert

    Wieder deutlich zu lesen ist die Inschrift des Grundsteines, der einst bei einem Umbau am Gasthaus Pelmke zutage trat. Jetzt hat ihn der Vorhelmer Konrad Latzel aufgearbeitet, damit er zurück an seinen Bestimmungsort gelangen kann.

    Aufgetaucht, vergessen und jetzt rekonstruiert: So könnte man in Kurzform die Geschichte des historischen Grundsteins beschreiben, der vor vielen Jahren am heutigen Gasthaus Pelmke bei Umbauarbeiten zutage trat. Die Inschrift war kaum noch zu lesen.

  • Festvorbereitung „150 Jahre Augustin Wibbelt“

    Mi., 29.08.2012

    Alte Altardecken mit viel Mühe restauriert

    Festvorbereitung „150 Jahre Augustin Wibbelt“ : Alte Altardecken mit viel Mühe restauriert

    Texte lernen, Grünanlagen auf Vordermann bringen, Fahnen hissen – auf die Heimatfreunde im Wibbeltdorf warten in den kommenden dreieinhalb Wochen noch diverse Arbeitseinsätze. Am 23. September, wenn Vorhelm seinen berühmtesten Sohn mit einem Festtag ehrt, soll alles glänzen. Der Heimatverein stellt in diesen Tagen die letzten Weichen für die große Geburtstagsfeier (Programm auf dieser Seite).