Hope Hicks



Alles zur Person "Hope Hicks"


  • Reflexion über Weltlage

    Di., 03.11.2020

    Kunstaktion zur US-Wahl: Projektion in documenta-Stadt

    Anlässlich der US-Wahl sind auf die Fassade des Kasseler Museums Fridericianum Filmschnipsel projiziert.

    Trisha Baga lebt in New York. Anlässlich der Präsidentenwahl hat die US-Künstlerin im hessischen Kassel an einem der wichtigsten Ausstellungsorte der documenta eine Kunstaktion gezeigt.

  • Regierung

    Mi., 12.06.2019

    Bericht: Ex-Trump-Mitarbeiterin will vor Kongress aussagen

    Washington (dpa) - Die frühere Kommunikationschefin von US-Präsident Donald Trump, Hope Hicks, hat laut Medienbericht einer Aussage vor dem Kongress zugestimmt. Die «Washington Post» berichtet, Hicks wolle der Vorladung eines Ausschusses im US-Repräsentantenhauses nachkommen und dort hinter verschlossenen Türen aussagen. Geplant sei, später eine Mitschrift der Befragung zu veröffentlichen. Es könne aber sein, dass Hicks viele Fragen nicht beantworten werde und sich dabei auf eine Weisung aus dem Weißen Haus berufe. Die US-Regierungszentrale habe Hicks angewiesen, nicht mit dem Ausschuss zu kooperieren.

  • Chaos im Weißen Haus

    Mi., 07.03.2018

    Wie Trump Gary Cohns Rückzug umdeutet

    Gary Cohn während des Täglichen Pressebriefings im Weißen Haus. Inmitten der Debatte über US-Strafzölle auf ausländischen Stahl und Aluminium verlässt der Wirtschaftsberater von US-Präsident Trump das Weiße Haus.

    Konflikte seien hilfreich, Konkurrenz kitzele das Beste aus dem ohnehin schon fast perfekten Stab im Weißen Haus. Er selbst strebe nach Perfektion. Donald Trumps Äußerungen zum personellen Aderlass in seinem Umfeld wirken wie Kommentare aus einer Parallel-Realität.

  • Prominenter Abgang

    Do., 01.03.2018

    Trump-Vertraute Hope Hicks hört im Weißen Haus auf

    Hope Hicks war im August 2017 von Trump zur Kommunikationschefin des Weißen Hauses ernannt worden.

    Der US-Präsident verliert mit dem Weggang seiner bisherigen Kommunikationschefin eine ganz enge Vertraute. Die 29-jährige hatte zuvor vor einem Ausschuss zugegeben, manchmal für Trump zu lügen. War das zuviel der Wahrheit?

  • Analyse

    Do., 01.03.2018

    Die Trump-Versteherin zieht die Reißleine

    Der Abgang von Hope Hicks kommt für das Weiße Haus zur Unzeit.

    Hope Hicks sagt von sich, sie habe das «totale Verständnis» für die Person von US-Präsident Donald Trump entwickelt. Drei Jahre lang war sie für den Kandidaten und Präsidenten viel mehr als nur Sprecherin. Jetzt verlässt sie den inneren Zirkel des Weißen Hauses.

  • Regierung

    Do., 01.03.2018

    Trump-Vertraute Hope Hicks hört im Weißen Haus auf

    Washington (dpa) - Der personelle Aderlass im Weißen Haus erreicht einen neuen Höhepunkt: Mit Hope Hicks geht eine enge Vertraute von Präsident Donald Trump. Sie war seine Wahlkampfsprecherin, bevor sie ins Weiße Haus wechselte. Die 29-Jährige war am Dienstag vom Geheimdienstausschuss des Repräsentantenhauses befragt worden. Dies habe jedoch mit ihrem Rückzug nichts zu tun, hieß es in Medienberichten. Das Ex-Model hatte ein intimes Verhältnis mit Trumps Ex- Mitarbeiter Rob Porter, an dessen Rücktritt wegen Vorwürfen häuslicher Gewalt durch zwei Ex-Frauen sie gleichzeitig mitarbeitete.

  • Regierung

    Mi., 28.02.2018

    Hope Hicks hört als Trumps Kommunikationschefin auf

    Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump muss sich einen neuen Kommunikationschef suchen. Sechs Monate nach ihrem Amtsantritt gibt Hope Hicks den Posten auf. Sie wird voraussichtlich in den nächsten Wochen ihr Amt niederlegen. Präsident Trump bestätigte entsprechende Medienberichte von CNN und «New York Times». Hicks war im August 2017 von Trump zur Kommunikationschefin des Weißen Hauses ernannt worden. Ihr Vorgänger, der skandalumwitterter Anthony Scaramucci, hatte nach nur zehn Tagen gehen müssen.

  • Nach wenigen Monaten im Amt

    Mi., 28.02.2018

    Trumps Kommunikationschefin Hope Hicks legt Amt nieder

    Hope Hicks arbeitet bereits seit längerem für Trump und hatte auch Öffentlichkeitsarbeit für sein Wahlkampfteam gemacht.

    Hope Hicks ist zwar noch keine 30, gilt aber als eine der ältesten Vertrauten von Donald Trumps. Schon während des gesamten Wahlkampfes half ihm das Ex-Model. Hicks ergänzt eine lange Reihe prominenter Abgänge aus dem Weißen Haus.

  • Regierung

    Mi., 28.02.2018

    Trumps Kommunikationschefin Hope Hicks legt Amt nieder

    Washington (dpa) - Die erst vor wenigen Monaten ernannte Kommunikationschefin des Weißen Hauses, Hope Hicks, will US-Medienberichten zufolge in den nächsten Wochen ihr Amt niederlegen. Das berichteten der Sender CNN und die Zeitung «New York Times».

  • Regierung

    Mi., 28.02.2018

    Trumps Kommunikationschefin Hope Hicks legt Amt nieder

    Washington (dpa) - Die erst vor wenigen Monaten ernannte Kommunikationschefin des Weißen Hauses, Hope Hicks, will nach US-Medienberichten in den nächsten Wochen ihr Amt niederlegen. Das berichteten am Mittwoch der Sender CNN und die Zeitung «New York Times».