Horst Hübner



Alles zur Person "Horst Hübner"


  • Sportstättenkonzept der Gemeinde Ascheberg

    Mi., 19.06.2019

    Schulsport hat die erste Priorität

    Auf der seit einiger Zeit ungenutzten Gymnastikwiese am Sportplatz Nordkirchener Straße soll eine vier Mal 100 Meter Laufbahn entstehen. Hier könnten auch Möglichkeiten für Hoch- und Weitsprung geschaffen werden.

    Beim Schulsport gibt es keine Alternative: Die Gemeinde muss Sportmöglichkeiten in erster Linie für die Profilschule schaffen.

  • Münsters Sportlandschaft

    Mo., 09.10.2017

    Sportstätten-Bedarf vor allem in Gremmendorf und Gievenbeck

    Die Sportlandschaft in Münster -- (v.l.) TC Union, Westfalia Kinderhaus und USC Münster – war Thema beim 18. Sportforum.

    Münsters Sportlandschaft ist vielfältig. Gesamtstädtisch sieht es bei Sportstätten gut aus. Doch in manchem Stadtteil drückt der Schuh.

  • Die Radsportsaison beginnt

    Sa., 11.04.2015

    Mit Spaß und Leidenschaft

    Ein „Hoch“ auf‘s Rad: Sportwart Michael Sandner möchte noch möglichst viele Menschen für den Radsport begeistern.

    Der Radclub Münster setzt ganz bewusst auf den Breitensport.

  • Soziologe stellt Umfrageergebnisse vor

    Fr., 16.01.2015

    Dem Sport auf der Spur

    Es sind nicht die publikumswirksamen Sportarten, wie Fuß-, Volley- oder Basketball, die beim „Selbermachen“ hoch im Kurs stehen. Joggen rangiert an Position drei.

    Münsterland - Einmal richtig in Fahrt, kommt Professor Horst Hübner aufs große Ganze zu sprechen, deutet auf „die Versportlichung der Gesellschaft“ und „die Auswirkungen des demografischen Wandels“ in diesem Zusammenhang.

  • Gesundheit

    Mo., 29.09.2014

    Forscher: Ballspiele im Schulsport sind riskant

    Wuppertal (dpa/lnw) - Die meisten Unfälle im Schulsport passieren nach Erkenntnissen von Wissenschaftlern beim Ballsport. Zu diesem Schluss kommt der Sportsoziologe Horst Hübner nach der Auswertung von 10 000 Schulsportunfällen in Nordrhein-Westfalen und Bayern. Meistens verletzten sich die Schüler in Routinesituationen. Der Eindruck, dass vor allem Bewegungs-Defizite der Kinder durch zu langes Sitzen zu den Unfällen führten, stimme nicht, sagte Professor Hübner von der Bergischen Universität Wuppertal der Nachrichtenagentur dpa. Überwiegend seien Schüler mit guten Noten an den Unfällen beteiligt. 50 bis 60 Prozent der Schulsportunfälle passierten beim Ballsport, allen voran beim Fußball. Oft seien es Routinesituationen.

  • Münster macht weiter mobil

    Mi., 30.11.2011

    Domstadt in Nordrhein-Westfalen führend: TuS Hiltrup bleibt der mitgliederstärkste Verein

    Der Sport in Münster bleibt eine Wachstumsbranche. Das ist die vielleicht wichtigste Erkenntnis einer Studie, die Professor Dr. Horst Hübner am Dienstagabend beim 16. Stadtforum des Münsteraner Sports in den Räumen der LVM-Versicherungen vorstellte. Nach dieser Studie waren zum Stichtag 31. Dezember 2010 exakt 86 050 Münsteraner in 313 Sportvereinen bzw. „Sonderorganisationen“ wie dem Betriebs- oder dem Behindertensport organisiert. Das entspricht einer Organisationsquote von 31,6 Prozent. Und damit belegt Münster im Land Nordrhein-Westfalen nach wie vor einen Spitzenplatz.

  • Wolbeck

    Sa., 02.10.2010

    Sportstättenbedarf: An der Realität vorbei?

  • Albachten

    Fr., 24.09.2010

    Kunstrasenplatz für Westfalia sinnvoll