Horst Seehofer



Alles zur Person "Horst Seehofer"


  • Kommentar

    Di., 01.12.2020

    Seehofer löst „Wolfsbrigade 44“ auf: Das richtige Signal

    Laut Innenminister Horst Seehofer (CSU) tritt die „Wolfsbrigade 44“ martialisch auf.

    Das Verbot der rechtsradikalen Gruppierung „Wolfsbrigade 44“ ist ein Ausdruck wehrhafter Demokratie. Der Staat darf auf keinen Fall zulassen, dass die Mitglieder ihre Hass-Propaganda weiter streuen.

  • Polizei führt Razzien durch

    Di., 01.12.2020

    Seehofer verbietet Neonazi-Gruppe «Wolfsbrigade 44»

    Bundesinnenminister Horst Seehofer verbietet die Neonazi-Gruppe «Wolfsbrigade 44».

    Die Gruppe hat sich nach einem berüchtigten SS-Kommandeur benannt und träumt vom einem neuen Nazi-Staat. Nun hat Innenminister Seehofer sie verbieten lassen. Polizisten rückten am frühen Morgen in mehreren Ländern zu Razzien aus - Schwerpunkt war Hessen.

  • Extremismus

    Di., 01.12.2020

    Neonazi-Gruppe «Wolfsbrigade 44» verboten: Durchsuchungen

    Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.

    Mit der Zahl 44 sollen sie einem besonders sadistischen SS-Kriegsverbrecher huldigen: Die Bundesregierung hat die Neonazi-Gruppe «Wolfsbrigade 44» verboten. Im Sauerland kam es zu Durchsuchungen.

  • Extremismus

    Di., 01.12.2020

    Seehofer verbietet Neonazi-Gruppe «Wolfsbrigade 44»

    Horst Seehofer (CSU), Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat, mit Mundschutz.

    Die Gruppe hat sich nach einem berüchtigten SS-Kommandeur benannt und träumt vom einem neuen Nazi-Staat. Nun hat Innenminister Seehofer sie verbieten lassen.

  • «In jedem Einzelfall prüfen»

    Fr., 27.11.2020

    Seehofer will generellen Abschiebestopp für Syrien beenden

    Seehofer will keinen allgemeinen Abschiebestopp für Syrien mehr.

    Dass Syrien kein sicheres Land ist, bezweifelt in der Bundesregierung niemand. Das generelle Verbot, dorthin abzuschieben, sollte nach Ansicht einiger Unionspolitiker aber nicht mehr dauerhaft für alle gelten. Dieser Meinung ist inzwischen auch Innenminister Seehofer.

  • Papier mit 89 Punkten

    Mi., 25.11.2020

    Was die Regierung gegen Rassismus und Extremismus tun will

    Justizministerin Christine Lambrecht.

    Rechtsextremistische und rassistische Anschläge haben das Land erschüttert. Die Regierung hat Konsequenzen versprochen. Nun liegt eine lange Liste mit Plänen auf dem Tisch.

  • Starke Nachfrage

    Di., 24.11.2020

    Modelleisenbahn bleibt trotz Corona-Krise in der Spur

    Ein Mitarbeiter des Modelleisenbahn-Geschäfts Eisenbahn Dörfler in der Nürnberger Innenstadt.

    In der Corona-Krise haben viele Menschen wieder mehr Zeit, sich ihren Hobbys zu widmen. Davon profitiert auch die Modelleisenbahnbranche.

  • Was geschah am ...

    Do., 19.11.2020

    Kalenderblatt 2020: 20. November

    Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 20. November 2020:

  • Bundestag

    Do., 19.11.2020

    Seehofer schlägt 26. September 2021 für Bundestagswahl vor

    Berlin (dpa) - Nach Beratungen mit Ländern und Fraktionen schlägt Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) den 26. September 2021 als Termin für die nächste Bundestagswahl vor. Das geht aus einem Vorschlag des Ministers hervor, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Endgültig entscheiden muss Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

  • Corona-Demo in Berlin

    Do., 19.11.2020

    Justizministerin: «Staat muss zeigen, wer Gewaltmonopol hat»

    Wasserwerfer der Polizei stehen bei der Corona-Demo am Brandenburger Tor bereit.

    Mehr als hundert Festnahmen, Wasserwerfer am Brandenburger Tor: Der Polizeieinsatz in Berlin gegen Gegner der staatlichen Corona-Maßnahmen sorgt für heiße Diskussionen. Die Politik sagt, der Staat habe durchgreifen dürfen.