Hubert Binder



Alles zur Person "Hubert Binder"


  • Offener Seniorennachmittag mit Konzert im Ballenlager

    Mo., 18.03.2019

    Wenn der Anton aus Tirol auf Roger Meads trifft

    Das Seniorenorchester aus Greven unterhielt die über 200 Gäste, die an fünf langen Kaffeetafeln saßen und mitsangen und schunkelten.

    Seit 25 Jahren gibt es das Senioren-Konzert im Ballenlager. An fünf langen Kaffeetafeln saßen über 200 Menschen, die gekommen waren, um einen Nachmittag voller Musik, Gespräche und guter Laune zu verbringen.

  • Hubert Binder im Alter von 84 Jahren verstorben

    Mi., 31.01.2018

    Er war ein Mann des Volkes

    Hubert Binder: Musik war seine große Liebe, die er gerne mit anderen teilte. Hier zur Unterhaltung der Senioren im Gertrudenstift.

    Messen kann man so etwas ja nicht. Aber: Vom Empfinden her war er wohl der beliebteste Bürgermeister, den Greven jemals hatte. Am Dienstag verstarb Hubert Binder nach längerer Krankheit im Alter von 84 Jahren.

  • Interview mit SPD-Köpfen

    Sa., 26.03.2016

    „Von Teilen unserer Klientel verabschiedet“

    Alt-Bürgermeister Hubert Binder und der Ortsvereinsvorsitzende Dirk Nolte  haben gut Lachen – obwohl ihre Partei, die SPD, derzeit keine guten Ergebnisse einfährt. Das kann und soll sich nach ihrer Einschätzung wieder ändern.

    Eine Partei unter vielen – zu mehr reicht es für die SPD bei Wahlen oft nicht mehr. Redakteur Oliver Hengst unterhielt sich mit Alt-Bürgermeister Hubert Binder und dem aktuellen Ortsvereinsvorsitzenden Dirk Nolte über die Lage ihrer SPD. Binder (Bürgermeister 1989 bis 1995) sorgt sich über den Zuspruch für die AfD und warnt vor einer Wiederholung der Geschichte. Seiner SPD vor Ort rät er mehr Volksnähe an – so wie sie Bürgermeister Vennemeyer vorlebe. Nolte möchte SPD-Erfolge offensiver „verkaufen“, verweist auf stabile Mitgliederzahlen und einen Trend: junge Leute treten wieder in die SPD ein.

  • Greven vor 25 Jahren

    So., 15.03.2015

    Als die Sozis in Gimbte aufmuckten

    Ganz schwarz war Gimbte vor 25 Jahren. Doch dann kamen die „Sozen“ mit einer Initiative, die Bürgermeister Hubert Binder anstieß.

  • Greven vor 25 Jahren

    So., 19.10.2014

    Was lange währt, wird endlich gut

    Im Oktober 1989 beginnt in Greven eine neue Ära: Mit den Stimmen von SPD und Grünen wird Hubert Binder zum Bürgermeister gewählt.

  • Ehrenbügerschaft

    Fr., 12.07.2013

    „Anderswo kein Parteiengeplänkel“

     

    In einem offenen Brief an Ex-Bürgermeister Hubert Binder nimmt der SPD-Politiker Reinhold Hemker zu dem Streit um die Ehrenbürgerschaft Stellung. Den Brief veröffentlichen die WN in Auszügen:

  • Reaktionen

    Do., 11.07.2013

    „Das ist einfach nur peinlich“

    Auch am Tag nach der Ratssitzung schlägt die Haltung der CDU zur Ehrenbürgerwürde für den früheren Bürgermeister Hubert Binder hohe Wellen. Im sozialen Netzwerk Facebook äußern einige Grevener Unverständnis. Auch CDU-Fraktionschef Jürgen Diesefeld erläutert noch einmal die Entscheidung seiner Fraktion.

  • Eklat im Rat : Binder muss warten

    Mi., 10.07.2013

    Auszüge aus dem SPD-Antrag

    „Dem Wohl der Bürgerinnen und Bürger diente Herr Binder (...) 20 Jahre lang als ehrenamtlicher Bürgermeister. Als 1. stellvertretender Bürgermeister (von 1984 bis 1989 und von 1995 bis 1999), von 1989 bis 1995 als Bürgermeister und als 2. stellvertretender Bürgermeister von 1999 bis 2004. Doch nicht nur sein ehrenamtliches Engagement bei der Vertretung der Interessen Grevens in zahlreichen kommunalen und regionalen Gremien über Jahrzehnte zeichneten sein Leben aus. Hubert Binder war einfach nahe bei den Menschen. Er war ein geschätzter Ansprechpartner, hatte für jeden ein offenes Ohr und zeichnet sich durch schnelle und pragmatische Hilfe aus. Über die Parteigrenzen hinaus war er als ehrliche und zuverlässige Persönlichkeit geschätzt. Dabei ging sein

  • Ein Schlag ins Gesicht

    Mi., 10.07.2013

    CDU gegen Hubert Binder

    Ehrung ja, aber erst nach den Wahlen? Mit ihrer durchsichtigen Aktion hat die CDU der ohnehin verkümmerten politischen Kultur im Rat und sicher auch sich selbst keinen Gefallen getan. Die Verweigerungshaltung könnte sich als echter politischer Bumerang erweisen.

  • Eklat im Rat

    Mi., 10.07.2013

    Ex-Bürgermeister muss auf Ehrenbürgerschaft warten

    Hubert Binder (SPD) war lange Ratsmitglied, Aufsichtsratsmitglied der Stadtwerke und ehrenamtlicher Bürgermeister der Stadt Greven. Dafür sollte ihm auf SPD-Antrag nun die Ehrenbürgerschaft verliehen werden. Doch die CDU lehnte dies ab.

    Die CDU verweigerte ihre Zustimmung, ergo erhält der frühere Bürgermeister Hubert Binder (SPD) vorerst keine Ehrenbürgerrechte. Das führte im Rat zu erzürnten Reaktionen.