Hubert Burda



Alles zur Person "Hubert Burda"


  • Leute

    Do., 21.11.2019

    Show und Charity: Bambi-Preise in Baden-Baden verliehen

    Baden-Baden (dpa) - Fernseh-Legende Frank Elstner, Hollywoodstar Naomi Watts und die belgische Königin Mathilde sind in Baden-Baden mit dem Medienpreis Bambi ausgezeichnet worden. Gastgeber Hubert Burda Media verlieh die goldenen Rehkitze am Abend zum ersten Mal in Baden-Baden, insgesamt war es bereits die 71. Ausgabe der Bambi-Gala. Elstner bekam den Preis für sein Lebenswerk - überreicht von seinem Nachfolger bei «Wetten, dass..?», Entertainer Thomas Gottschalk. Den Ehrenpreis der Jury bekamen gleich drei Schauspielerinnen: Uschi Glas, Gaby Dohm und Michaela May.

  • Medienpreis

    Di., 19.11.2019

    Bambi-Verleihung: Prominente Preisträger und royaler Glamour

    Baden-Baden ist mit Bambis gepflastert. Auch vor dem Kurhaus hat das goldene Rehkitz ein Plätzchen gefunden.

    Baden-Baden legt den roten Teppich aus: Die Kurstadt im Schwarzwald ist erstmals Ausrichter des Medienpreises Bambi. Die Rehkitz-Trophäe geht diesmal unter anderem an die belgische Königin und an Sängerin Sarah Connor. Weitere Prominente hoffen noch.

  • Was geschah am ...

    So., 17.11.2019

    Kalenderblatt 2019: 18. November

    Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 18. November 2019:

  • Medienpreis

    Mo., 11.11.2019

    Sport-Bambi für Niklas Kaul und Florian Wellbrock

    Niklas Kaul hat bei der WM in Doha sensationell die Goldmedaille im Zehnkampf gewonnen.

    In zehn Tagen werden die Bambis verliehen. Im Vorfeld werden schon einige Preisträger bekanntgegeben. Jetzt dürfen sich ein Leichtathlet und ein Schwimmer freuen.

  • Auszeichnung

    Do., 07.11.2019

    Belgiens Königin Mathilde erhält Charity-Bambi

    Königin Mathilde von Belgien und ihre Tochter Kronprinzessin Elisabeth besuchten vor wenigen Monaten das Flüchtlingslager Kakuma in Kenia und brachten Unicef-Hilfsgüter mit.

    Ein royaler Gast bei der Bambi-Verleihung: Die belgische Königin Mathilde wird eine Rehkitz-Trophäe für ihr soziales Engagement erhalten. Sie sei ein Vorbild für alle Menschen in Europa, hieß es in der Begründung der Jury.

  • Trauerfeier

    Do., 25.07.2019

    Abschied von Frieder Burda

    Kunstsammler Frieder Burda wurde 83 Jahre alt.

    Familie, Freunde und Wegbegleiter haben Abschied genommen von Frieder Burda. Frank Elstner, Hubert Burda, Götz Adriani und Fritz Wepper erwiesen dem Kunstsammler die letzte Ehre.

  • Im Alter von 83 Jahren

    Mo., 15.07.2019

    Kunstsammler Frieder Burda gestorben

    Der Kunstsammler Frieder Burda starb im Alter von 83 Jahren.

    An sich sollte Frieder Burda als Verleger Karriere machen. Stattdessen wurde er einer der bedeutendsten Kunstsammler. Kunst machte ihn glücklich. Um etwas davon weiterzugeben, schenkte er Baden-Baden ein Museum - ein Vermächtnis über seinen Tod hinaus.

  • Burda-Verlag als neuer Partner

    Do., 11.07.2019

    ADAC gibt «Motorwelt» an Burda ab - nur viermal im Jahr

    Die Fassade der Deutschland-Zentrale des ADAC. Der ADAC lässt seine millionenfach gedruckte Zeitschrift «Motorwelt» künftig als Auftragswerk vom Medienkonzern Burda produzieren und vermarkten.

    ADAC-Mitglieder freuen sich seit Jahren, dass ihre Zeitschrift «Motorwelt» jeden Monat ins Haus geliefert wird. Bald ist damit Schluss, denn das Magazin wird komplett neu ausgerichtet und erscheint nicht mehr so oft.

  • Siri und Alexa

    Fr., 01.02.2019

    Warum sind Sprachassistenten weiblich?

    Der Lautsprecher Amazon Echo - mit Alexa Voice Service - auf der IFA in Berlin.

    Warum eigentlich Siri? Und warum Alexa und nicht Alexander? Die digitalen Helfer sind Frauen. Zumindest klingen sie so. Werden da wieder alte Klischees zementiert?

  • Frage der Geschlechterrollen

    Do., 31.01.2019

    Siri und Alexa - Warum sind Sprachassistenten weiblich?

    Siri mit Männerstimme? - Kein Problem. Apple sieht nicht nur auf Mac-Rechnern (Bild), sondern auch auf seinen iOS-Geräten die Möglichkeit vor, die Assistenten-Stimme zwischen weiblich und männlich umzuschalten.

    Warum eigentlich Siri? Und warum Alexa und nicht Alexander? Die digitalen Helfer sind Frauen. Zumindest klingen sie so. Werden da wieder alte Klischees zementiert?