Hubertus Beier



Alles zur Person "Hubertus Beier"


  • Westfalia Vorhelm hofft zum nachgeholten Geburtstag auf ausgebesserte Zufahrt

    Do., 10.09.2020

    Die Schlaglöcher müssen weg

    Die beiden Vorhelmer Hubertus Beier (l.) und René Achten kennen den schlechten Zustand der Zufahrt zum Westfalia-Sportpark aus eigener Erfahrung als aktive Läufer.

    Ihr 100-jähriges Vereinsbestehen haben sie sich bei Westfalia Vorhelm anders vorgestellt. Im nächsten Jahr soll die Feier nachgeholt werden. Bis dahin hoffen die Vorhelmer auch darauf, dass die Zufahrt zu ihrem Sportplatz saniert wird. Denn die ist in einem beklagenswerten Zustand.

  • Jugendliche wünschen sich eine Dirt-Bahn

    Mo., 07.09.2020

    Tricks und Sprünge mit dem Rad

    In und um Vorhelm hat sich eine junge Truppe zusammengefunden, die gerne über eine sogenannte „Dirt-Bahn“ verfügen würde, um sich dort mit ihren BMX-Rädern und Mountainbikes noch intensiver zu beschäftigen. 

    In Vorhelm hat sich eine Gruppe von jungen Mountainbikern gebildet. Sie wünschen sich eine Dirt-Bahn für ihr Hobby und trafen sich zum Ortstermin mit Bürgermeister Dr. Alexander Berger und Hubertus Beier.

  • Stadt sucht mit Eigentümern das Gespräch

    Di., 25.08.2020

    Beier fordert Fortkommen beim Haus Hasselmann

    Das Unkraut sprießt vor der Fachwerkfront der alten Brennerei Hasselmann. Das stört viele Vorhelmer.

    Stillstand am Haus Hasselmann? Hubertus Beier brachte das Thema am Montagnachmittag im Schul- und Kulturausschuss wieder aufs Tapet. Die städtische Denkmalabteilung sicherte zu, das Gebäude im Vorhelmer Dorfkern im Blick zu haben.

  • Ortsausschuss zum Thema Ortsbild

    Do., 20.08.2020

    Neuer „Kümmerer“ hat Vorhelm schon beäugt

    Ein „Ticket“ für den Grundstückseigentümer: Bei der Entfernung des Wildwuchses vor dem neuen Kindergarten an der Hauptstraße ist nicht die Stadt in der Pflicht.

    Gesicht zeigte der neue „Kümmerer“ der Ahlener Umweltbetriebe jetzt im Ortsausschuss Vorhelm. Und er hatte gleich die Nachricht im Gepäck, im Dorf bereits elf „Hotspots“ und sieben Vergehen in Sachen Ortsbildpflege ausgemacht zu haben.

  • Dr. med. Theo Wüller

    Mi., 10.06.2020

    Nachfolger steht ab 1. Juli bereit

    Neben dem Ortsausschuss-Vorsitzenden Hubertus Beier (r.) wünschte mit Ludger Diekmann (l.) auch ein langjähriger Patient alles Gute für Dr. Theo Wüller (3.v.r.) und sein Team (v.l.) Sandra Höckelmann, Eva-Maria Wonnemann, Brunhilde Fissahn und Stefanie Knispel.

    Nein, so ganz ist er noch nicht weg, auch wenn am Mittwoch sein offiziell letzter Arbeitstag in der eigenen Praxis war. Dr. med. Theo Wüller wird seinem Nachfolger Dr. Hubert Kersting, der zum 1. Juli eröffnet, noch für zwei Jahre mit Rat und Tat zur Seite stehen.

  • René Achtens Weg in die Kommunalpolitik

    So., 07.06.2020

    „Ich habe mich einfach in Vorhelm verliebt“

    Der erfahrene Kommunalpolitiker und der motivierte neue Mitstreiter: Hubertus Beier (l.) und René Achten arbeiten nicht nur als Vorhelmer Wahlkreiskandidaten erfolgreich zusammen.

    Das Aufklärungsbataillon 7 brachte René Achten 2015 nach Ahlen. Inzwischen ist er hier heimisch geworden – und engagiert sich in der Kommunalpolitik, aktuell als Wahlkreiskandidat in Vorhelm.

  • „Drehstrom Ahlen“ baut Windkraft-Großanlagen im Schäringer Feld

    Di., 26.05.2020

    Zwei 240-Meter-Mühlen

    Weiße Giganten: Diese „Nordex“-Windkraftanlage am Seehafen Rostock ragt ganze 220 Meter hinauf. Die beiden Anlagen, die im Vorhelmer Gebiet Schäringer Feld im Winkel zwischen den Straßen Pöling und Im Eckey errichtet werden, sind sogar noch einmal um 20 Meter höher

    Zu den Planungen für zwei Windkraft-Großanlagen in der Bauerschaft Schäringer Feld gab es am Montag im Ortsausschuss Vorhelm einige Fragen, aber nur wenige Antworten. Grund: Der Kreis hat den Hut auf – und war nicht vertreten. Die Anlagen sollen 240 Meter hoch werden.

  • CDU-Neujahrsempfang bei Hubertus Beier

    Di., 28.01.2020

    Junge und erfahrene Kräfte packen an

    Zum Neujahrsempfang begrüßte Hubertus Beier (5.v.r.) unter anderem Lukas Fleuter, Ludger Diekmann, Peter Lehmann, Christian Prahl, Jennifer Kras-Schwippe, Thomas Kras, René Achten, Martin Arnst, Wolf-Rüdiger Adler und Ulrich Averberg (v.l.).

    Zum elften Mal läuteten die Vorhelmer Christdemokraten gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Ortsausschusses das neue Jahr ein, blickten dabei zurück und loteten die kommunalpolitischen Perspektiven aus.

  • Zweite Gesamtschule: Debatte

    Fr., 13.12.2019

    Für die CDU ist die rote Linie erreicht

    Lehrer und Schüler waren bei der Entscheidung live mit dabei. Die Sekundarschule füllte weite Teile des linken Rangs. Aber auch die anderen Plätze des Ratssaals waren besetzt.

    Abschied von der Städtischen Sekundarschule Ahlen: Der Stadtrat hat die Weichen für die zweite Gesamtschule gestellt. Der geheimen Abstimmung ging am Donnerstagabend eine lebhafte Debatte voraus.

  • Versammlung der CDU Vorhelm

    Mi., 27.11.2019

    Große Halle erst mal vom Tisch

    Mal in anderer Atmosphäre trafen sich die Mitglieder der Ortsunion Vorhelm: Auf der Deele des Hofes Berkhoff-Beumer wurde in gemütlicher Runde vor dem Kamin über aktuelle Themen diskutiert.

    Die geplante Mehrzweckhalle, die Wiederanbindung des Wibbeltdorfes ans Schienennetz und die Wahlen zur Kreisvertreterversammlung standen jetzt im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung der CDU-Ortsunion Vorhelm.