Ilham Aliyev



Alles zur Person "Ilham Aliyev"


  • Ankara fordert Beteiligung

    Fr., 23.10.2020

    Berg-Karabach: Armenien gegen Vermittlerrolle der Türkei

    Ein armenischer Soldat zielt in Richtung der aserbaidschanischen Stellungen.

    Baku/Eriwan (dpa) - Im blutigen Konflikt in Berg-Karabach im Südkaukasus lehnt Armenien eine Vermittlerrolle der Türkei ab. «Das ist eine seltsame Position», sagte der armenische Regierungschef Nikol Paschinjan der russischen Nachrichtenagentur Interfax.

  • Konflikt im Südkaukasus

    Sa., 17.10.2020

    Berg-Karabach: Neuer Anlauf für Waffenruhe

    Ein aserbaidschanischer Soldat zwischen Trümmern in Ganja.

    Vor genau einer Woche ist eine Waffenruhe für die Konfliktregion im Südkaukasus ausgehandelt worden. Es kam dennoch immer wieder zu Kämpfen. Nun gibt es einen neuen Versuch.

  • Südkaukasus

    Mi., 14.10.2020

    Berg-Karabach: Aserbaidschan feiert den Vormarsch

    Ein Blindgänger steckt auf einer Wiese im Boden fest, nachdem das Dorf Martuni seitens der aserbaidschanischen Armee beschossen wurde.

    Zum ersten Mal bestätigen Armenien und Berg-Karabach Gebietsverluste und einen teilweisen Rückzug in der umkämpften Südkaukasusregion. Aserbaidschan feiert den Vormarsch. Wird das öl- und gasreiche Land das abtrünnige Gebiet bald komplett zurückerobern?

  • Verfeindete Nachbarn

    Mi., 07.10.2020

    Neue Gefechte in der Konfliktregion Berg-Karabach

    Ein Kruzifix hängt in einem Auto, das durch Beschuss durch aserbaidschanische Artillerie während eines militärischen Konflikts in selbsternannten Republik Berg-Karabach beschädigt wurde.

    Seit mehr als einer Woche liefern sich Armenien und Aserbaidschan in Berg-Karabach schwere Kämpfe. Viele Zivilisten leiden in den Städten und Dörfern unter den Gefechten. Tausende sollen geflohen sein.

  • Stoltenberg in Ankara

    Mo., 05.10.2020

    Konflikt in Berg-Karabach fordert immer mehr Todesopfer

    Das nicht explodierte Projektil eines Raketenwerfers steckt nach dem Beschuss durch die aserbaidschanische Artillerie in einer Straße in Stepanakert.

    Seit mehr als einer Woche dauern die schweren Gefechte im Südkaukasus an. Ein schnelles Ende des Blutvergießens ist nicht in Sicht. Die Nato hofft nun, dass die Türkei auf Aserbaidschan einwirken kann.

  • Söldner aus Kriegsgebieten?

    Sa., 03.10.2020

    Konflikt in Berg-Karabach: Armenien meldet heftige Gefechte

    Das Videostandbild, das vom aserbaidschanischen Verteidigungsministerium zur Verfügung gestellt wurde, zeigt den Angriff auf ein Lager der armenischen Armee in Berg-Karabach.

    Groß ist die Sorge, dass im Südkaukasus islamistische Terroristen kämpfen könnten. Der aserbaidschanische Präsident nimmt dazu Stellung - und macht wenig Hoffnung auf eine friedliche Lösung des Konflikts.

  • Mehr als 100 Tote

    Mi., 30.09.2020

    Aserbaidschan will Militäroperation fortsetzen

    Ein armenischer Soldaten feuerte eine Kanone an. Die Zusammenstöße zwischen armenischen und aserbaidschanischen Streitkräften in der umstrittenen Region Berg-Karabach eskalieren weiter. Das Foto stammt vom armenischen Verteidigungsministerium.

    Seit Tagen wollen die Vereinten Nationen, Russland und auch Deutschland die Konfliktparteien im Südkaukasus zum Einlenken bewegen. Doch Aserbaidschan nennt Bedingungen für die Einstellungen der Kampfhandlungen.

  • Konflikt im Südkaukasus

    Di., 29.09.2020

    Tote in Berg-Karabach bei schwersten Kämpfen seit Jahren

    Eine ältere Frau aus Armenien muss in der Konfliktregion Berg-Karabach in einem Bombenbunker ausharren.

    Blutige Kämpfe im Südkaukasus kosten mehr als Hundert Menschen das Leben. Aserbaidschan hofft vor allem auf Hilfe aus dem Nachbarland Türkei. Diese enge Verbindung stört aber besonders Russland. Nun schaltet sich auch Bundeskanzlerin Merkel ein.

  • Armenien vs. Aserbaidschan

    So., 27.09.2020

    «Kriegserklärung» gegen Berg-Karabach: Viele Tote

    Ein Foto aus dem armenischen Verteidigungsministerium soll zeigen, wie armenische Streitkräfte in Berg-Karabach ein aserbaidschanisches Militärfahrzeug zerstören.

    Der blutige Konflikt zwischen Armenien und Aserbaidschan flammt wieder auf. Sogar der Kriegszustand wird erklärt. Von allen Seiten wird nun versucht, die Situation wieder zu beruhigen. Die EU, der Papst und Kremlchef Wladimir Putin schalten sich ein.

  • Merkel in Baku

    Sa., 25.08.2018

    Aserbaidschan will mehr Gas in den Westen liefern

    wird von Aserbaidschan Präsident Ilham Aliyev empfängt Bundeskanzlerin Angela Merkel im Präsidentenpalast in Baku.

    Es war schon lange Zeit, dass die Kanzlerin in diese strategisch und wirtschaftlich wichtige Region im Südkaukasus reist. Es geht darum, deutsche und europäische Interessen zu wahren - in einer russischen Einflusszone.