Ina Scharrenbach



Alles zur Person "Ina Scharrenbach"


  • GHV leistet am Samstag seinen 25. Arbeitseinsatz

    Di., 27.10.2020

    Im alten Haus wird aufgeräumt

    Kurt Felgenhauer und Frank Bosse (rechts) heben die Erde im Kaminraum aus

    Eigentlich sollte die Renovierung des künftigen Heimathauses des Geschichts- und Heimatvereins schon weiter fortgeschritten sein. Doch Corpona kam dazwischen. Doch nun laufen die Arbeit.

  • Regierung

    Mo., 26.10.2020

    NRW-Justizminister bis 3. November in Quarantäne

    Peter Biesenbach (CDU), Justizminister von Nordrhein-Westfalen.

    Der Justizminister ist in Quarantäne, weil ein enger Mitarbeiter positiv auf Corona getestet worden ist. Sie dauert deutlich länger als bei der Bauministerin, bei der es schon nach wenigen Stunden Entwarnung gab. Die Landesregierung tagt am Dienstag ohne ihn.

  • Regierung

    Fr., 23.10.2020

    Scharrenbach erleichtert über negativen Corona-Schnelltest

    Ina Scharrenbach (CDU), Bauministerin von Nordrhein-Westfalen.

    Kurz schwebt das Damoklesschwert Corona über den Köpfen von NRW-Regierungschef Laschet und seinen zwölf Ministern. Dann kommt schnell Entwarnung: Bauministerin Scharrenbach ist nicht infiziert. Das Kabinett kann wie gewohnt weiter arbeiten.

  • Wohnungspolitik

    Fr., 23.10.2020

    Bauministerin stellt Wohnungsmarktprognose für NRW vor

    Ina Scharrenbach (CDU) gestikuliert.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Bauministerin Ina Scharrenbach (CDU) stellt am Freitag (10.30 Uhr) eine Wohnungsmarktprognose für Nordrhein-Westfalen bis zum Jahr 2040 vor. Zu den entscheidenden Fragen zählen: Wie viel bezahlbarer Wohnraum und wie viele seniorengerechte Angebote fehlen für die wachsende Gruppe älterer Menschen?

  • Land legt Modellrechnung für das Jahr 2021 vor

    Mi., 21.10.2020

    2,52 Millionen Euro Zuweisungen

    Sc

    Nach einer ersten Modellrechnung des Landes Nordrhein-Westfalen erhält die Stadt Telgte im kommenden Jahr Zuweisungen in Höhe von rund 2,52 Millionen Euro. Schlüsselzuweisungen wird es allerdings nicht geben. Zu hoch war die Steuerkraft in den zugrunde gelegten Jahren.

  • Corona-Pandemie

    Mi., 21.10.2020

    Wieder Maskenpflicht für Schüler im Unterricht in NRW

    Schüler des Informatik-Grundkurses des Abiturjahrgangs am Carolus-Magnus-Gymnasium in NRW.

    Wenige Tage vor dem Ende der Herbstferien bekennt das nordrhein-westfälische Schulministerium Farbe: Es wird wieder eine Maskenpflicht im Unterricht geben. Zudem gibt es 50 Millionen Euro für Luftreinigungsanlagen.

  • Schulen

    Mi., 21.10.2020

    NRW: Sonderprogramm für mobile Lüftungsanlagen an Schulen

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Nordrhein-Westfalen will in der kommenden Woche ein Sonderprogramm auflegen, um die Belüftung an Schulen zu verbessern. Das kündigte NRW-Bauministerin Ina Scharrenbach (CDU) am Mittwoch in Düsseldorf an. Das Land werde dafür 50 Millionen Euro für mobile Lüftungsanlagen zur Verfügung stellen.

  • Ausgleich für nachlassende Steuerkraft

    Di., 20.10.2020

    Stadt erhält mehr Geld vom Land

    Weitaus mehr als ein paar Euro bekommt die Stadt Münster im kommenden Jahr aus dem Landeshaushalt.

    Das Land NRW hat eine erste Modellrechnung für die sogenannten Schlüsselzuweisungen 2021 vorgestellt. Das Ergebnis dürfte die Stadtkämmerin freuen: Münster erhält demnach deutlich mehr Geld.

  • Soziales

    Mo., 19.10.2020

    NRW-Gleichstellungsministerin gegen Prostitutionsverbot

    Ina Scharrenbach (CDU), Nordrhein-Westfalens Gleichstellungsbeauftragte.

    Sklaverei gibt es auch in NRW. Wie viele Mädchen und Frauen konkret zur Zwangsprostitution gezwungen und festgehalten werden, erfasst aber keine Polizeistatistik. NRW will jetzt plakativ auf den «Handel mit der Ware Mensch» und auf Auswege für die Opfer aufmerksam machen.

  • Architektur in NRW

    Fr., 09.10.2020

    Auszeichnung: Fünf vorbildliche Bauten

    Das Philosophikum der Universität zwischen Domplatz und Aa gehört zu ausgezeichneten Bauten.

    Beim Wettbewerb „Vorbildliche Bauten NRW 2020“ gehen fünf der 30 Auszeichnungen allein nach Münster. Zwei neue Wohnquartiere der Wohn- und Stadtbau, ein privates Wohnhaus in der Altstadt, das Philosophikum der Universität und die Bettentürme des Uniklinikums mit ihrer neuen Fassade sind preiswürdig.