Ingo Stein



Alles zur Person "Ingo Stein"


  • Paartraining der Diakonie

    Fr., 08.03.2019

    Wege zu einer gelungenen Kommunikation

    Liudmilla HoeschIngo Stein

    Manchmal haben Paare schon am Frühstückstisch das Gefühl, nicht dieselbe Sprache zu sprechen, aus verschiedenen Kulturen zu stammen, in zwei Welten zu leben. „Du verstehst mich einfach nicht. Geht das überhaupt noch mit uns, so unterschiedlich, wie wir sind?“

  • Prävention sexualisierter Gewalt

    Sa., 07.07.2018

    Fachkräfte sensibilisiert

    Ingo Stein (Leiter der Psychologischen Familienberatungsstelle Gronau der Diakonie) hat die Fortbildung organisiert. Durchgeführt hat sie die Theaterpädagogin Gisela Braun.

    Mit sehr plastischen Beispielen hat Gisela Braun am Freitag in einer Fortbildung rund 50 Teilnehmer für das Thema sexualisierte Gewalt an Mädchen und Jungen sensibilisiert.

  • Neues Paarseminar der Diakonie

    Fr., 23.03.2018

    Frischer Wind für die Beziehung

    Liudmila Hoesch

    Manchmal haben Paare schon am Frühstückstisch das Gefühl, nicht dieselbe Sprache zu sprechen, aus verschiedenen Kulturen zu stammen, in zwei Welten zu leben. „Du verstehst mich einfach nicht. Geht das überhaupt noch mit uns? So unterschiedlich, wie wir sind?“ Eigentlich verstehen sie sich ja ganz gut, aber Stress im Beruf, finanzielle Belastungen in der Familienaufbauphase oder anstrengende Zeiten in der Kindererziehung haben ihren Tribut gefordert. „Hier ist es Zeit, etwas für die Beziehung zu tun, das Ihnen als Partner gut tut und Ihnen neue Impulse gibt“, sagt Liudmila Hoesch, Psychologin in der Familienberatungsstelle der Diakonie in Gronau.

  • Teilnahmekarten gibt es bei der Diakonie

    Di., 19.12.2017

    Offene Weihnacht: Heiligabend soll niemand allein sein

    Das Vorbereitungsteam  (v.r.n.l.): Pfarrer Ingo Stein, Conny Stein, Birgit und Heidi Gross, Birgit Kusnatzky, Hannh Butke, Natascha Halfer, Judit Lohle, Marietta Schüürmann, Joachim Hagemann und Otto Lohle

    „Die Planung für das Festessen ist abgeschlossen, Geschirr und Besteck sind organisiert, die Aufgaben für das Helferteam sind verteilt. Am Wochenende werden Tische und Stühle aufgebaut und der Saal geschmückt: Die Vorbereitungen für das ehrenamtliche Helferteam, das in diesem Jahr die „Offene Weihnacht“ durchführt, laufen auf Hochtouren. „Dank der solidarischen Hilfe von Einzelnen, Vereinen, Geschäften und Betrieben wird es wieder ein festliches Weihnachtsessen und einen bunten Teller für alle Gäste geben“, sagt Ingo Stein, Pfarrer in der Diakonie Gronau. „Eintritt kostet die Teilnahme nicht, aber eine Gästeteilnahmekarte muss man sich abholen. Eine ungefähre Orientierung bei der Bestellung der benötigten Portionen ist schon erforderlich“.

  • Kooperation von Schule und Diakonie

    Do., 26.10.2017

    Gemeinsam gegen Depressionen

    Schüler des Gymnasiums setzten sich jetzt mit dem Thema Depression auseinander. Das Foto zeigt alle Projektteilnehmer mit den Projektverantwortlichen Ingo Stein, Liudmila Hoesch (l.) und Lehrerin Susanne Blöbaum (r.).

    Im Rahmen des Aktionsmonats „Depression“ waren jetzt an zwei Tagen Ingo Stein und Liudmila Hoesch von der Diakonie Gronau für jeweils zwei Doppelstunden am Werner-von-Siemens Gymnasium Gronau, um den Schülern das Thema Depression näher zu bringen. Die Schüler Maik Rehorst, Celina Sach und Adelina Schulz haben in einem Bericht zusammengefasst, wie das Thema behandelt wurde:

  • Tipps zum Umgang mit Depressionen

    Mi., 25.10.2017

    Von quälenden Selbstzweifeln geplagt

    Ingo Stein

    Ingo Stein, Pfarrer und Psychologischer Berater, hat drei zentrale Fragen zum Thema Depression beantwortet.

  • Vom Umgang mit depressiv Erkrankten

    Fr., 13.10.2017

    Volkskrankheit Nummer eins

    Ansprechpartner beim Themenabend: Liudmila Hoesch und Ingo Stein.

    Depression wird von den Krankenkassen inzwischen als „Volkskrankheit Nummer eins“ bezeichnet. Wer davon betroffene Menschen in seinem Umfeld erlebt hat, weiß, dass dieses Krankheitsbild oft schwer nachvollziehbar und verstehbar ist. Die psychologische Familienberatungsstelle der Diakonie in Gronau lädt zu einem thematischen Abend mit dem eindrucksvollen Spielfilm „Helen“ ein. Anschließend gibt es Gelegenheit zum Gespräch mit Liudmila Hoesch, Psychologin, und Ingo Stein, Pfarrer und Dipl.-Pädagoge im Diakonischen Werk. Beide kennen das Thema „Depression“ aus ihrer langjährigen Erfahrung in der Beratungsarbeit.

  • Diakonie aus Gronau beim Ev. Kirchentag

    Mi., 24.05.2017

    Seelsorge nahe bei den Menschen

    Annette Baune und Ingo Stein sind auf dem Ev. Kirchentag vertreten.

    140 000 Dauerteilnehmer und bis zu 200 000 Teilnehmer insgesamt werden erwartet, wenn vom 24. bis zum 28. Mai in Berlin, Potsdam und in Wittenberg der Deutsche Evangelische Kirchentag stattfindet, der wegen des 500-jährigen Reformationsjubiläums eine ganz besondere Veranstaltung zu werden verspricht. Mit dabei sein werden auch Annette Braune, Diakonin und Familienberaterin, und Pfarrer Ingo Stein, Berater und Supervisor in der Psychologischen Familienberatungsstelle der Diakonie in Gronau.

  • BiZ verabschiedete langjährige Mitarbeiterinnen

    Sa., 25.02.2017

    Verlässlicher Einsatz über Jahre

    Verabschiedung im Kreis der Kollegen: Für Marion Woelk (5. v. l.) und Helga Wißmann gab es zum Abschied bunte Blumensträuße.

    28 Jahre war Marion Woelk im Sekretariat der Beratungsstelle des Diakonischen Werkes (BiZ – Beratung im Zentrum) in Gronau tätig. Helga Wißmann arbeitete ebenfalls im BiZ. Sie war seit 1999 als Diplom-Psychologin in der Psychologischen Familienberatungsstelle (PFB) aktiv. In einer Feierstunde wurden beide Mitarbeiterinnen jetzt verabschiedet.

  • Schuldnerberatung

    Mi., 09.11.2016

    Gronau – die rote Stelle im Schuldneratlas

    Das Team der Schuldner- und Insolvenzberatung der Diakonie: Ingo Stein, Angelika Pflugrad, Sylvia Hartmann und Udo Wesbuer.

    Zwischen 450 und 550 Klienten nehmen alljährlich die Dienste der Schuldner- und Insolvenzberatung des Diakonischen Werks in Gronau wahr. Das sagte der Mitarbeiter der Einrichtung, Udo Wesbuer, der am Montag gemeinsam mit dem Leiter der Diakonie in Gronau, Ingo Stein, den Sozialausschuss über die Tätigkeit informierte.