Ingrid Klimke



Alles zur Person "Ingrid Klimke"


  • Reiten: Signal-Iduna-Cup

    So., 15.03.2020

    Abruptes Ende in der Westfalenhalle

    Sieg am Freitag und frei am Sonntag: Ingrid Klimke und Franziskus wurden vom Virus lahmgelegt.

    Ross und Reiter hatten lange durchgehalten im Kampf gegen das Coronavirus – doch am Sonntag fiel auch in der Dortmunder Westfalenhalle der Vorhang. Keine letzten Runden mehr im Dressurviereck oder im Spring-Parcours. Ingrid Klimke hätte die Sportpause ohne absehbares Ende mit einem großen Finale einleiten können – durfte sie aber nicht mehr.

  • Folgen des Coronavirus

    Do., 12.03.2020

    Amateurfußballer sollen spielen, Klimke, Schönherr und Dirksmeier gelassen

    Ingrid Klimke mit Franziskus

    Der USC spielt ohne Zuschauer, die WWU Baskets und die Preußen vorerst gar nicht. Wie aber sieht der Umgang mit dem Coronavirus bei Amateurfußballern aus? Und wie gehen Münsters Ausdauerathleten oder Reiter damit um? Wir haben uns umgehört.

  • Reiten: Dressur

    Do., 05.03.2020

    Erfolgspferd Bluetooth hat den Klimke-Stall verlassen

    Kein Paar mehr: Bluetooth wurde vor einigen Wochen von seiner Besitzerin aus dem Stall von Ingrid Klimke abgeholt.

    Unerwartet musste Ingrid Klimke vor wenigen Wochen eines ihrer Erfolgspferde abgeben. Bluetooth wurde von Besitzerin Elena Knyaginicheva abgeholt. Warum, ist offen. Seit 2018 war der Vierbeiner Bestandteil des Stalls in Münster.

  • „Klasse!“-Projekt: Schüler schauen hinter die Kulissen des K+K-Cups

    Mi., 15.01.2020

    Stallduft und Parcoursluft

    Auf Tuchfühlung mit den Vierbeinern gingen die Schüler im Stall. Im Parcours erklärte ihnen Josef Cappenberg, wo die Klippen für Pferd und Reiter liegen.

    Einen Blick hinter die Kulissen des K+K-Cups erhielten am Wochenende sieben Schüler aus Münster und Warendorf. Die Siebt- und Achtklässler waren anlässlich des „Klasse!“-Projekts unserer Zeitung, zwei Tage als Nachwuchsreporter unterwegs.

  • Klasse-Projekt beim K+K-Cup

    Di., 14.01.2020

    Blick hinter die Kulissen

    Die Klasse-Nachwuchsreporter interviewten beim K+K-Cup eine Pferdepflegerin.

    Was passiert eigentlich hinter den Kulissen bei einem Reitturnier, etwa dem K+K-Cup? Das haben jetzt Siebt- und Achtklässler aus Münster und Warendorf als Nachwuchreporter erlebt.

  • K+K-Cup: Siege im Grand Prix und im Special

    So., 12.01.2020

    Dorothee Schneider jubelt zweimal vor Klimke

    Kam, sah und siegte gleich zweimal: Dorothee Schneider auf Faustus.

    Über dieses Wochenende darf und wird sich Dorothee Schneider nicht beschweren. Im Grand Prix und im Special siegte die Team-Olympiasiegerin gleich zweimal und verwies damit Ingrid Klimke und Franziskus bei ihrem Heimspiel jeweils auf Platz zwei. Und am Nachmittag folgte dann für Schneider noch eine süße Zugabe.

  • Reiten: K+K-Cup

    So., 12.01.2020

    Drei Mal drei macht Laune – Jil Becks Dauergast auf dem Podium

    Platz drei am Sonntag im Grand Prix Spécial: Jil-Marielle Becks und Damon’s Satelite NRW.

    Dressur-Ass Jil-Marielle Becks (RV Lüdinghausen) und Damon’s Satelite NRW haben beim Grand-Prix-Spécial in Münster den dritten Platz belegt. Auch die hiesigen Springreiter hatten kaum Grund zur Klage.

  • K+K-Cup

    So., 12.01.2020

    Videos: Kostümspringen und Gespannfahren

    K+K-Cup: Videos: Kostümspringen und Gespannfahren

    Müdigkeit oder gar Langeweile kam am Ende der langen Tage beim K+K-Cup beileibe nicht auf. Ob im Kostümspringen am Samstag oder beim Gespannfahren einen Tag zuvor herrschte zu mitternächtlicher Stunde allerbeste Party-Stimmung in der Halle Münsterland.

  • K+K-Cup in Münster: Westfalentag

    Fr., 10.01.2020

    KRV Borken holt fehlerfrei den Titel

    Der KRV Borken hat das Mannschaftsspringen der westfälischen Kreisverbände gewonnen. Mannschaftsführer Gerd Könemann (l.) und seine Reiter Reto Weishaupt (RV Ahaus-Ammeln), Yann Chartier und Hermann Ostendarp (beide ZRFV Borken) sowie Stefan Engbers (RFV Südlohn-Oeding) schafften den Sieg mit einem Null-Fehler-Gesamtergebnis. Zweiter wurde das Team vom Reiterverband Münster vor Steinfurt.

    Beim Wettstreit um die Westfälische Mannschaftsmeisterschaft hat die Equipe des Kreisreiterverbands Borken den Titel im Springen gewonnen. Münster wurde ein Fehler am letzten Hindernis zum Verhängnis, bis dahin hätte es ein Stechen geben können.

  • K+K-Cup: Westfalentag

    Mi., 08.01.2020

    Auch der zweite Platz macht Münsters Springreiter glücklich

    Ingrid Klimke und Weisse Düne erreichten mit Münsters Springreiter-Equipe beim Westfalentag das Finale, in dem nur Borken besser als der Gastgeber war.

    Beim Wettstreit um die Westfälische Mannschaftsmeisterschaft hat die Equipe des Kreisreiterverbands Münster den Sieg knapp verpasst. Ein Fehler am letzten Hindernis kostete das Team ein mögliches Stechen. Neuer Titelträger ist der Kreisreiterverband Borken.