Ingrid Klimke



Alles zur Person "Ingrid Klimke"


  • Reiten: „Horses & Dreams“

    Mo., 29.04.2019

    Klimke sagt Badminton ab – Langehanenberg stark in Hagen

    Auch ohne Zaubertrank schafften es Ingrid Klimke und ihr Franziskus in Hagen auf den zweiten Platz. Selbst Obelix war beeindruckt.

    Während Ingrid Klimke ihren Auftritt beim Vielseitigkeitsklassiker im englischen Badminton absagen musste, war sie beim Turnier „Horses & Dreams“ im Teutoburger Wald erfolgreich. Dort setzte sich auch Dressurreiterin Helen Langehanenberg in Szene.

  • Reiten: Vielseitigkeit

    Mo., 22.04.2019

    „Goldrichtige“ Planänderung – Klimke siegt mit Hale Bob in Radolfzell

    Ingrid Klimke

    Ingrid Klimke war am vergangenen Wochenende nach ihrem Sturz mit Hale Bob in Kreuth noch frustriert. Als Reaktion trat sie nun über Ostern in Radolfzell an. Und gewann die Prüfung mit ihrem Wallach souverän. Der Ausflug hatte sich gelohnt.

  • Reiten: Vielseitigkeit

    Do., 18.04.2019

    Ungeplanter Stopp in Radolfzell für Klimke und Hale Bob

    Reiten: Vielseitigkeit: Ungeplanter Stopp in Radolfzell für Klimke und Hale Bob

    Zuletzt in Kreuth unterlief Ingrid Klimke und Hale Bob am Hindernis 9b ein überraschendes Malheur. Auch um den Sturz wieder auszubügeln, tritt das Duo nun am Osterwochenende beim Turnier in Radolfzell an. Es ist die Generalprobe für den wichtigen Auftritt in Badminton im Mai.

  • Reiten: Vielseitigkeit

    So., 14.04.2019

    Klimke mit Platz zwei und einem kleinen Missverständnis

    Mit Asha klappte die Verständigung perfekt: Mit ihr belegte Ingrid Klimke in Kreutz Platz zwei.

    Ingrid Klimke gilt als begabte Pferdeflüsterin, allemal versteht sich die vielseitige Reiterin meist prächtig mit ihren vierbeinigen Partnern – aber beim Turnier in Kreuth gab es dann doch ein kleinen Verständigungsproblem mit Hale Bob ...

  • Reiten: Vielseitigkeit

    So., 31.03.2019

    Klimke feiert „schönen Aufgalopp“ mit Hale Bob und Asha in Luhmühlen

    In Luhmühlen wurde Ingrid Klimke mit Hale Bob Zweite – und reihte sich im Sattel von Asha direkt dahinter auch als Dritte ein.

    Der Auftakt der grünen Saison führte Vielseitigkeitsreiterin Ingrid Klimke wieder nach Luhmühlen. Dort wurde die Reitmeisterin vom RV St. Georg Münster Zweite mit Hale Bob und landete direkt dahinter an dritter Stelle mit Asha.

  • Reiten: Vielseitigkeit

    Mi., 27.03.2019

    Standortbestimmung auf EM-Terrain für Klimke und Hale Bob

    Start und Ziel Luhmühlen: Ingrid Klimke und Hale Bob legen in der Lüneburger Heide am Wochenende los – und wollen dort Ende August auch bei der EM dabei sein.

    Für Ingrid Klimke beginnt am Wochenende die grüne Saison. Im Sattel von Top-Pferd Hale Bob und Nachwuchshoffnung Asha führt der Weg zum traditionsreichen Turnier nach Luhmühlen. Dorthin, wo im Sommer auch die EM stattfindet.

  • Pferdesport

    Sa., 09.03.2019

    Springreiter Baackmann siegt in Dortmund

    Dortmund (dpa) - Springreiter Jens Baackmann (Münster) hat das Championat von Dortmund gewonnen. Der 34-Jährige setzte sich am Samstag auf Carmen 255 in 39,05 Sekunden vor dem Belgier Gilles Dunon (40,68 Sekunden)und dem Österreicher Max Kühner (40,75) durch. Der Weltranglistenvierte Marcus Ehning (Borken) wurde Zehnter. Dressurreiterin Isabell Werth (Rheinberg) feierte am Freitag bereits einen Doppelerfolg in Dortmund: Die sechsfache Olympia-Siegerin sicherte sich mit Emilio Platz eins im Grand Prix und mit Don Johnson auch noch Platz zwei. Ingrid Klimke (Münster) landete mit Franziskus auf dem dritten Rang.

  • Reiten: Dressur

    Mo., 11.02.2019

    Ingrid Klimke gewinnt Grand Prix in Ankum mit Franziskus

    Ingrid Klimke gewann mit Franziskus den Grand Prix im nieder­sächsischen Ankum.

    Mit Franziskus feierte Ingrid Klimke am Wochenende einen Sieg beim Grand Prix in Ankum. Gleichzeitig wurde sie in dieser Prüfung im Sattel von Dante auch noch Dritte. Ihr Bruder Michael schlägt sich unterdessen in Florida äußerst achtbar.

  • Münsters Sportler des Jahres 2018

    Mo., 21.01.2019

    WWU Baskets, Ingrid Klimke und Max Schulze Niehues machen das Rennen

    Münsters Sportler des Jahres 2018: WWU Baskets,  Ingrid Klimke und Max Schulze Niehues machen das Rennen

    Am Samstagabend landeten sie den höchsten Saisonsieg, am Sonntagabend stürmten sie die Tabellenspitze und am Montagabend wurden sie zu Münsters Mannschaft des Jahres gewählt – man darf gespannt sein, was die WWU Baskets Münster am Dienstag zu tun gedenken. Möglicherweise zunächst irgendetwas gegen die akuten Kopfschmerzen. 

  • Reiten: K+K-Cup

    Fr., 11.01.2019

    Annabel Frenzen mit Imperius von der Eins auf die Eins

    So sieht ein Siegerlächeln aus: Annabel Frenzen gewann mit Imperius – und das mit der Startnummer eins.

    In der Dressur von einem Start-Ziel-Sieg zu sprechen, ist sicher nicht der richtige Terminus – und doch passt er im Falle von Annabel Frenzen. Als erste Reiterin musste sie mit Imperius ins Viereck und ließ sich fortan im Prix St. Georges nicht mehr von der Spitze verdrängen.