Iris Meyer



Alles zur Person "Iris Meyer"


  • Saisonfinale in der NRW-Liga

    Mi., 03.07.2019

    SV Gronau lässt nichts anbrennen

    Mit einem klaren Heimsieg gegen den SV Gladbeck 13 erhielten sich die Gronauer Wasserballer ihre Chance auf die Vizemeisterschaft.

    Ein Sieg musste zum Saisonende für den SV Gronau her, um die Chance auf Platz zwei in der Abschlusstabelle in der Nordwestfalenliga zu wahren.

  • Wasserball: Nordwestfalenliga

    Do., 14.03.2019

    Aufwärtstrend beim Letzten

    Ingmar Keibel überzeugte vor allem durch seinen kämpferischen Einsatz, steuerte beim 14:7-Auswärtssieg in Bocholt aber auch einen Treffer bei.

    Endlich wieder ein Sieg – so lautete die Devise, als die Wasserballer des SV Gronau unter der Woche die Reise zum Gastspiel in der Nordwestfalenliga gegen den WSV Bocholt 2 antraten. Trainerin Iris Meyer konnte personell wieder aus dem Vollen schöpfen, Gronau siegte 14:7.

  • Wasserball: Pokal

    Do., 14.02.2019

    SV Gronau verpasst die nächste Runde

    Lukas Frieler sorgte für die frühe 2:0-Führung für den SVG

    Der SV Münster 91 ist so etwas wie der Angstgegner der Wasserballer des Schwimmvereins Gronau. Außerdem konnte das Team mit gerade acht Spielern plus Torwart die Reise zum Pokalspiel nach Münster an. Das hatte Folgen.

  • Wasserball: Nordwestfalenliga

    Di., 12.02.2019

    Enttäuschung im Gipfeltreffen

    Auch Torhüter Falko Blöding konnte die Niederlage des SVG nicht verhindern. Am Mittwoch mit dem Pokalspiel und am Freitag in der Liga werden die Wasserballer erneut gefordert.

    Die Trainerin war sichtlich verärgert: „Das darf bei einem so guten Kader, wie wir ihn diesmal hatten, nicht passieren“, kommentierte Iris Meyer die deutliche Niederlage der Wasserballer des SV Gronau gegen den SC Coesfeld.

  • Wasserball: Nordwestfalenliga

    Di., 29.01.2019

    SV Gronau zittert sich zum Sieg

    Daniel Voß markierte den Siegtreffer für den SVG.

    19:5 und 14:3 lauteten in der letzten Saison die Ergebnisse des SV Gronau in den Spielen gegen den VfL Gladbeck in der Wasserball-Nordwestfalenliga. Am Montag waren die Schützlinge von Trainerin Iris Meyer froh, dass sie am Ende die Punkte mit nach Gronau nehmen konnten.

  • Wasserball: Nordwestfalenliga

    Di., 15.01.2019

    SV Gronau nimmt langen Anlauf

    Kapitän Felix Huke hatte mit insgesamt sechs Toren großen Anteil am Sieg des SVG.

    Am Ende war es eine klare Sache. Zur Halbzeit sah es aber keineswegs nach einem Sieg der Wasserballer des Schwimmvereins Gronau im Spiel der Nordwestfalenliga gegen den WSV Bocholt 2 aus.

  • Wasserball: Nordwestfalenliga

    Mi., 05.12.2018

    9:8 für den SV Gronau in Vreden

    Auch Youngster David Nienhues traf für den SVG.

    Es blieb spannend bis zum Schlusspfiff beim zweiten Saisonspiel des Schwimmvereins Gronau in der Nordwestfalenliga. Das Gastspiel beim TV Veden stand für das Team von Iris Meyer im Kalender – eine Begegnung, die die Gronauer im Vorjahr nur knapp mit einem Tor Vorsprung gewonnen hatten. Und auch dieses Mal setzten sich die Wasserballer haarscharf mit 9:8 durch.

  • Wasserball: Pokalwettbewerb

    Mi., 28.11.2018

    Nur ganz kurz gezittert

    Als die Pokalpartie kurzzeitig auf der Kippe stand, traf Marcus Hagemann zum ganz wichtigen 9:6 gegen den SC Coesfeld.

    Kurzzeitig mussten die Wasserball-Herren des Schwimmvereins Gronau und die Zuschauer am Beckenrand ein wenig zittern. Am Ende meisterte das Team von Trainerin Iris Meyer die erste Pokalhürde dann aber doch recht souverän.

  • Wasserball | Nordwestfalenliga: SV Gronau unterliegt SV Münster

    Fr., 16.11.2018

    Punktgewinn zum Saisonauftakt fällt ins Wasser

    Zweifacher Torschütze für den SV Gronau beim Auftakt in Münster war Ingmar Keibel.

    „Für den Anfang war das in Ordnung“, kommentierte Trainerin Iris Meyer, obwohl die Punkte nach dem ersten Spiel der Wasserballer des SV Gronau in der neuen Saison der Nordwestfalenliga in Münster blieben.

  • Stadtwerke veröffentlichen Stellungnahme zu Behauptungen

    Do., 08.11.2018

    „Maß an Ungereimtheiten ist voll“

    Die Geschäftsführung der Stadtwerke hat jetzt zu den Behauptungen, die im Zusammenhang mit den Unterschlagungen bei den städtischen Bädern gemacht werden, eine Stellungnahme veröffentlicht.

    Die Stadtwerke wehren sich, „weil das Maß an Ungereimtheiten – vielleicht auch Unverschämtheiten – einfach voll ist“, wie es in einer Stellungnahme des Unternehmens heißt.