Irmgard Heick



Alles zur Person "Irmgard Heick"


  • Grüne und ANTL im Gedankenaustausch

    Di., 05.11.2019

    Potenzial nicht ausgeschöpft

    Mitglieder der Grünen und der ANTL trafen sich zum Gedankenaustausch. Die Bepflanzung von Wege- und Seitenrändern war ebenso ein Thema wie der Baumschutz.

    Sich über anstehende Probleme im Naturschutz im Altkreis Tecklenburg einmal auszutauschen, war Anlass für die Arbeitsgemeinschaft für Naturschutz Tecklenburger Land (ANTL), um die Ortsverbände von Bündnis 90/Die Grünen in das Naturschutzzentrum Sägemühle einzuladen.

  • 20 Jahre Biologische Station Kreis Steinfurt

    Mi., 27.09.2017

    Ein Plädoyer für Biodiversität

    Zahlreiche Gäste waren der Einladung gefolgt, am Naturschutzzentrum Sägemühle in Tecklenburg das 20-jährige Bestehen der Biologischen Station zu feiern. Dr. Peter Schwartze und Irmgard Heicks (l.) begrüßten dazu unter anderem auch Ministerin Christina Schulze Föcking, Landrat Dr. Klaus Effing und Tecklenburgs Bürgermeister Stefan Streit

    Auch wenn sie für ihre Positionen und Interessen mitunter schon einmal mit harten Bandagen kämpfen, zur Feier des 20-jährigen Bestehens der Biologischen Station Kreis Steinfurt haben die Vertreter von Umwelt- und Naturschutzverbänden sowie der Land- und Forstwirtschaft gestern wiederholt betont, wie gut die Kooperation im Kreis Steinfurt funktioniert.

  • Biologische Station Kreis Steinfurt feiert runden Geburtstag

    Fr., 22.09.2017

    20 Jahre Einsatz für die Natur

    Im Verlauf von Exkursionen machen die Mitarbeiter der Biologischen Station immer wieder auf die Bedeutung des Ökosystems und darauf aufmerksam, dass der Schutz der Wiesenbrüter (im Bild ein Brachvogel) und der Feuchtwiesen nur in Zusammenarbeit mit der Landwirtschaft funktioniert. Sitz der Station ist heute das Naturschutzzentrum Sägemühle unweit von Haus Marck in Tecklenburg.

    Wenn es so etwas wie einen Jubiläumsvogel gibt, dann ist es für die Biologische Station Kreis Steinfurt die Wiesenweihe. Als die Station 2007 ihr zehnjähriges Bestehen feiert, brütet der äußerst seltene Greifvogel erstmalig nach vielen Jahren wieder im Kreis. Jetzt, pünktlich zum 20-jährigen Bestehen, ist es wieder soweit.

  • Umweltminister bei der Biologischen Station

    Fr., 05.05.2017

    Vögel brauchen mehr Lebensraum

    Ein gut gelaunter Minister besuchte gestern die Sägemühle. Johannes Remmel (3. von rechts) informierte sich über die Arbeit der Biologischen Station.

    Geballte Informationen gab es für den Gast aus Düsseldorf – der nahm sich Zeit und hörte aufmerksam zu. Johannes Remmel, Umweltminister des Landes Nordrhein-Westfalen, besuchte gestern die Biologische Station des Kreises Steinfurt in der Sägemühle.

  • Organisatoren fühlen sich überlastet

    Mi., 12.04.2017

    Kein Schaftag im September

    Kommt die ANTL-Herde nach Wechte, verfolgen das viele Zuschauer.

    Der Schaftag in Wechte wird im September nicht stattfinden. Die Organisatoren haben entschieden, die beliebte Großveranstaltung künftig nur noch alle zwei Jahre auszurichten, das nächste Mal also erst 2018. Begründet wird das mit der zunehmenden Belastung der ehrenamtlich Engagierten.

  • Amphibienwanderung hat begonnen

    Fr., 01.04.2016

    Straße wird zur Todesfalle

    Auf der Königstraße gilt während der Zeit der Krötenwanderung von 19 bis 6 Uhr ein absolutes Durchfahrverbot für Fahrzeuge aller Art – auch Fahrräder.

    Die steigenden Temperaturen haben Kröten und Frösche aus der Winterruhe erwachen lassen. Die Amphibien machen sich auf den Weg zu ihren Laichgewässern. So manche Straße wird dabei, trotz Schutzzäunen, zur Todesfalle.

  • Obstsortenmuseum Fliehburg in Brochterbeck

    Sa., 18.07.2015

    „Obstbäume können erlebt werden“

    Tafeln im Obstsortenmuseum am Hermannsweg in Brochterbeck informieren über die „Geschichte“ vieler regionaler Bäume. Im Projekt „Obstarche“ konnten binnen eines Jahres 20 bisher unbekannte Apfel- und Birnensorten im Tecklenburger Land entdeckt werden (von links): Udo Schneiders, Geschäftsführer des Naturschutzstiftung des Kreises, Projektleiter Stephan Grote, ANTL-Vorstandsmitglied Irmgard Heicks und Landschaftsgärtner Karl-Heinz Löckener.

    Über 180 verschiedene Obstsorten können am Hermannsweg in Brochterbeck „erlebt“ werden. Die ANTL (Arbeitsgemeinschaft Naturschutz Tecklenburger Land) hat dazu jetzt auch Informationstafeln aufgestellt.

  • ANTL sorgt sich um alten Baumbestand

    Do., 08.03.2012

    Statt Pflege lieber Griff zur Kettensäge

    „Mein Freund der Baum ist tot, er fiel im frühen Morgenrot“ – dieses melancholische Lied von Alexandra komme einem wohl in den Sinn, wenn wieder einmal einer der letzten Baumveteranen in Stadt und Land der Kettensäge zum Opfer fällt, schreibt die Arbeitsgemeinschaft Naturschutz Tecklenburger Land (ANTL), die sich um alten Baumbestand sorgt.

  • Tecklenburg

    Di., 14.06.2011

    Staunen über die alte Technik

    Tecklenburg - Naturschutz ist eine wichtige Aufgabe. Auch in Tecklenburg wird das sehr groß geschrieben. Anlässlich des bundesweiten Mühlentages nutzte die Arbeitsgemeinschaft Naturschutz Tecklenburger Land (ANTL) Pfingsten die Gelegenheit und ließ die alte Sägemühle am Rande von Tecklenburg wieder zum Leben erwachen. Viele Besucher kamen und staunten über die beeindruckende...