Israel Katz



Alles zur Person "Israel Katz"


  • «Es wäre der letzte Weg»

    Sa., 07.12.2019

    Israel zu Atomstreit mit Iran: Letzte Option Bombardierung

    Minister Israel Katz während einer der wöchentlichen Kabinettssitzung im Gespräch mit Benjamin Netanjahu.

    Rom (dpa) - Israel sieht eine Bombardierung seines Erzfeindes Iran als eine Möglichkeit an, um die Islamische Republik von Atomwaffen fernzuhalten. «Ja, das ist eine Option», sagte Außenminister Israel Katz während eines Besuches in Italien der Zeitung «Corriere della Sera» (Samstag).

  • Urteil in Luxemburg

    Di., 12.11.2019

    EuGH fordert Kennzeichnung für Produkte israelischer Siedler

    Die Bürotürme des Europäischen Gerichtshofs in Luxemburg.

    Ist Wein aus einer israelischen Siedlung in den Palästinensergebieten ein israelisches Produkt? Darum tobt seit Jahren ein hochpolitischer Streit. Nun hat der Europäische Gerichtshof entschieden - und in Israel heftigen Protest ausgelöst.

  • Militäreinsatz «Sentinel»

    Mi., 07.08.2019

    Persischer Golf: Pentagon-Chef wirbt in Japan für US-Mission

    US-Verteidigungsminister Mark Esper (l) mit seinem japanischen Amtskollegen Takeshi Iwaya in Tokio.

    Pentagon-Chef Mark Esper wirbt auch in Asien für Washingtons Marineeinsatz im Persischen Golf. Bei seinem ersten Besuch beim Verbündeten Japan zeigt er zugleich rhetorische Härte gegen China.

  • Nach Vorstoß zu Golanhöhen

    Mo., 25.03.2019

    Trump empfängt Netanjahu im Weißen Haus

    Donald Trump (r) und Benjamin Netanjahu bei einem Treffen im Weißen Haus im März 2018.

    Der israelische Ministerpräsident ist zu Gast in Washington - und Donald Trump rollt ihm den roten Teppich aus. Der US-Präsident will die Golanhöhen als israelisches Staatsgebiet anerkennen. Und auch sonst haben die beiden Männer einiges zu besprechen.

  • Konflikte

    Mo., 25.03.2019

    Trump empfängt Netanjahu im Weißen Haus

    Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump empfängt heute den israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu im Weißen Haus. Das Treffen steht unter besonderer Beobachtung, weil Trump in der vergangenen Woche angekündigt hatte, die Golanhöhen als israelisches Staatsgebiet anzuerkennen. Nach Angaben von Israels Außenminister Israel Katz will Trump dazu heute ein Dekret unterschreiben. Trumps Ankündigung zu den Golanhöhen wurde in der vergangenen Woche von Israel begeistert aufgenommen, jedoch insbesondere von arabischer Seite sowie von der Türkei und Russland kritisiert.

  • Konflikte

    Mo., 25.03.2019

    Trump empfängt Netanjahu im Weißen Haus

    Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump empfängt heute den israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu im Weißen Haus. Das Treffen steht unter besonderer Beobachtung, weil Trump in der vergangenen Woche angekündigt hatte, die Golanhöhen als israelisches Staatsgebiet anzuerkennen. Nach Angaben von Israels Außenminister Israel Katz will Trump dazu heute ein Dekret unterschreiben. Trumps Ankündigung zu den Golanhöhen wurde in der vergangenen Woche von Israel begeistert aufgenommen, jedoch insbesondere von arabischer Seite sowie von der Türkei und Russland kritisiert.

  • Likud-Politiker

    So., 17.02.2019

    Netanjahu ernennt Israel Katz zum amtierenden Außenminister

    Benjamin Netanjahu (r) und Israel Katz.

    Jerusalem (dpa) - Der israelische Regierungschef Benjamin Netanjahu hat am Sonntag Israel Katz zum amtierenden Außenminister ernannt. Ein ranghoher Berater von Katz bestätigte entsprechende Medienberichte. Das dortige Außenministerium begrüßte die Ernennung.

  • Konflikte

    Mo., 06.08.2018

    US-Sanktionen: Israel sieht Iran unter Zugzwang

    Tel Aviv (dpa) - Der israelische Geheimdienstminister Israel Katz sieht Iran angesichts der drohenden US-Sanktionen unter Zugzwang. Die Strafmaßnahmen würden die Iraner zu der Entscheidung nötigen, «ob sie die Forderungen der USA im nuklearen Bereich und dem regionalen Terrorismus erfüllen - oder den Zusammenbruch und den Sturz des Regimes riskieren», schrieb Katz auf Twitter. Die erste Möglichkeit sei gut, die zweite sei exzellent. Nach dem Ausstieg der USA aus dem Atomabkommen mit dem Iran tritt morgen um 6.00 Uhr MESZ die erste Runde von US-Sanktionen wieder in Kraft.

  • Teheran hält sich an Abkommen

    Di., 05.06.2018

    Israel droht dem Iran wegen Urananreicherung mit Angriff

    Teheran hält sich an Abkommen: Israel droht dem Iran wegen Urananreicherung mit Angriff

    Darin sind sich die USA, Israel, Russland und China einig: Der Iran muss daran gehindert werden, die Atombombe zu bauen. Nun beginnt Teheran aber mit Vorbereitungen für eine stärkere Urananreicherung - angeblich alles legal. Israel reagiert heftig.

  • Ziemlich beste Feinde

    Di., 03.04.2018

    Saudi-Arabien und Israel nähern sich an

    Diplomatische Offensive: Der saudische Kronprinzen Mohammed bin Salman wird von Donald Trump im Weißen Haus empfangen.

    Offiziell unterhalten Saudi-Arabien und Israel keine diplomatischen Beziehungen zueinander. Jetzt überrascht der Kronprinz der konservativen Golf-Monarchie mit seinen Äußerungen zum israelischen Existenzrecht. Dahinter steckt reines Kalkül.