Jörg Hartmann



Alles zur Person "Jörg Hartmann"


  • Krimireihe

    Mo., 13.05.2019

    «Tatort»: Sieben Kommissare improvisieren zwei Tage

    Am Improvisations-«Tatort» waren beteiligt: Charly Hübner, Ben Becker, Anna Schudt, Jörg Hartmann, Friederike Kempter, Nicholas Ofczarek, Elena Uhlig, Friedrich Mücke und Bjarne Mädel. 

    Immer wieder dient der «Tatort» auch als Spielwiese für Experimente. Und nicht immer weiß man bei Drehbeginn, wie es am Ende ausgeht.

  • Medien

    Mo., 13.05.2019

    Sieben Kommissare in zwei Tagen: Improvisations-«Tatort»

    Köln (dpa) - An nur zwei Tagen hat der Westdeutsche Rundfunk (WDR) vergangene Woche einen ungewöhnlichen «Tatort» mit sieben Kommissaren abgedreht. Die Schauspieler, darunter Anna Schudt und Jörg Hartmann vom «Tatort» Dortmund, agierten ohne festes Drehbuch. «Ohne die Profile der anderen Darsteller zu kennen, improvisierten die Akteure zwei Tage lang auf Basis ihrer Rollenprofile», teilte der WDR am Montag in Köln mit. Der Arbeitstitel lautet «Gut und Böse». «Unvorhersehbare Situationen beeinflussten den Fortgang des Krimiplots.» Und erst im Laufe der Dreharbeiten habe sich gezeigt, wer «gut» und wer «böse» gewesen sei.

  • Medien

    Mo., 15.04.2019

    «Tatort» aus Dortmund: Muntere «Nachdrehe» auf Twitter

    Kommissar Peter Faber (Jörg Hartmann, M) kommt zum Tatort.

    Dortmund (dpa) - Der «Tatort» aus Dortmund hat eine lebhafte Diskussion auf Twitter ausgelöst. Für die jüngste Folge «Inferno» sei das Filmteam neun Tage zu Gast gewesen, hieß es in einem Tweet des Dortmunder Klinikums. Mitarbeiter hatten sich «Inferno» am Sonntagabend in einem «Public Viewing» gemeinsam angesehen und manche Szenen mit einem Augenzwinkern kommentiert. In der Episode ermitteln die vier Kommissare um Peter Faber (Jörg Hartmann) und Martina Bönisch (Anna Schudt) nach dem Tod einer Internistin in der Notaufnahme eines Krankenhauses. Dabei sind gestresstes Pflegepersonal, das zum Teil Dutzende Überstunden geleistet hat und überarbeitete Ärzte, die sich mit Medikamenten aufputschen, in einer notorisch unterbesetzten Abteilung zu sehen.

  • Einschaltquoten

    Mo., 15.04.2019

    «Tatort» aus Dortmund liegt vorn

    Einschaltquoten: «Tatort» aus Dortmund liegt vorn

    Beim «Tatort» in Dortmund ist Kommissar Faber am Anfang psychisch angeschlagen und landet am Schluss im Krankenhaus - allerdings aus ganz anderen Gründen. Bei den Zuschauern ist der Krimi der Favorit.

  • Kritik zum "Tatort: Inferno"

    Mo., 15.04.2019

    Stress in der Klinik

    Kritik zum "Tatort: Inferno": Stress in der Klinik

    Ein rätselhafter Todesfall in einer Klinik: Das Dortmunder Team um Peter Faber und Martina Bönisch ermittelt in einer Notfallambulanz. Die Rolle des Kommissars Faber kommt bei den Zuschauern dabei ganz unterschiedlich an.

  • TV-Tipp

    So., 14.04.2019

    Tatort: Inferno

    TV-Tipp: Tatort: Inferno

    Ein rätselhafter Todesfall in einer Klinik: Das Dortmunder Team um Peter Faber und Martina Bönisch ermittelt in einer Notfallambulanz. Die Story wird zum packenden Psycho-Duell mit drastischem Ausgang.

  • Medien

    Mi., 10.04.2019

    Der «Tatort»: Ein Psycho-Duell und ein dramatisches Ende

    Ein rätselhafter Todesfall in einer Klinik: Das Dortmunder Team um Peter Faber und Martina Bönisch ermittelt in einer Notfallambulanz. Die Story wird zum packenden Psycho-Duell mit drastischem Ausgang.

  • Ruhrgebiets-Klischees

    Do., 14.03.2019

    Jörg Hartmann verteidigt Dortmund-«Tatort»

    Schauspieler Jörg Hartmann als Peter Faber bei Dreharbeiten in Dortmund.

    Wir zeigen auch Abgründe. Sagt Schauspieler Jörg Hartmann über den Dortmunder «Tatort».

  • Medien

    Mi., 20.02.2019

    «Tatort» Dortmund: Ermittlerin Dalay steigt 2020 aus

    Medien: «Tatort» Dortmund: Ermittlerin Dalay steigt 2020 aus

    Dortmund (dpa) - Die Dortmunder «Tatort»-Kommissarin Nora Dalay ermittelt nur noch bis zum kommenden Jahr. Darstellerin Aylin Tezel habe sich entschieden, den «Tatort» dann zu verlassen, teilte der WDR am Mittwoch mit. Sie habe «eine wirklich wichtige und wertvolle Zeit» beim «Tatort» verbracht, nun sei es aber «Zeit für eine Veränderung», zitierte der Sender Tezel, die sich neuen künstlerischen Herausforderungen stellen wolle. Die Kommissarin - sie gehörte von Anfang zum vierköpfigen Ermittlerteam - werde noch in zwei Folgen zu sehen sein.

  • Verpasster Abschied

    Di., 19.02.2019

    Jörg Hartmann machte sich Vorwürfe nach Tod des Vaters

    Der Schauspieler Jörg Hartmann konnte sich nicht mehr von seinem sterbenden Vater verabschieden.

    Nicht da zu sein, wenn ein Elternteil stirbt - Kinder machen sich dann oft schwere Vorwürfe. Auch dem Schauspieler Jörg Hartmann erging es so. Mittlerweile geht es ihm aber wieder gut