Jörg Jakobs



Alles zur Person "Jörg Jakobs"


  • Fußball

    So., 08.09.2019

    1. FC Köln: Wolf neuer Präsident, Emotionen um Schumacher

    Fußball: 1. FC Köln: Wolf neuer Präsident, Emotionen um Schumacher

    Es gab viele Diskussionen und Emotionen bei der Mitgliederversammlung des 1. FC Köln. Im Mittelpunkt stand dabei der scheidende Vize-Präsident Toni Schumacher. Die Wahl von Präsident Werner Wolf fiel aber unerwartet deutlich aus.

  • 1. FC Köln

    So., 08.09.2019

    Wolf neuer Präsident, viele Emotionen um Schumacher

    Die designierten Vorstände Werner Wolf (M), Jürgen Sieger (l.) und Eckhard Sauren (r) singen die FC-Hymne.

    Es gab viele Diskussionen und Emotionen bei der Mitgliederversammlung des 1. FC Köln. Im Mittelpunkt stand dabei der scheidende Vize-Präsident Toni Schumacher. Die Wahl von Präsident Werner Wolf fiel aber unerwartet deutlich aus.

  • Bundesliga

    So., 08.09.2019

    Erich Rutemöller kehrt als Berater zum 1. FC Köln zurück

    Erich Rutemöller kehrt zum 1. FC Köln zurück.

    Düsseldorf (dpa) - Der frühere Bundesligatrainer Erich Rutemöller wird als Berater zum 1. FC Köln zurückkehren.

  • Fußball

    So., 08.09.2019

    Erich Rutemöller kehrt als Berater zum 1. FC Köln zurück

    Erich Rutemöller blickt in die Kamera.

    Düsseldorf (dpa) - Der frühere Bundesligatrainer Erich Rutemöller wird als Berater zum 1. FC Köln zurückkehren. Das bestätigte der neue Vize-Präsident Eckhard Sauren in der Rede vor der Wahl des Vorstandes auf der Mitgliederversammlung. Rutemöller hatte am Samstag auf eigenen Wunsch den rheinischen Rivalen Fortuna Düsseldorf verlassen. Dort war er in ähnlicher Funktion als Berater des Vorstandes für Nachwuchsentwicklung und Trainerausbildung tätig. In Köln werden er und der zweite sportliche Berater Jörg Jakobs laut des neuen Präsidenten Werner Wolf eine «überschaubare Grundvergütung erhalten, die im Budget nicht weiter auffallen wird».

  • Fußball

    Do., 18.01.2018

    Sportdirektor Jörg Jakobs verlässt den 1. FC Köln

    Köln (dpa/lnw) - Der abstiegsbedrohte Fußball-Bundesligist 1. FC Köln und Sportdirektor Jörg Jakobs trennen sich vorzeitig. Wie der Tabellenletzte am Donnerstag bekannt gab, wird der ursprünglich bis 30. Juni 2018 laufende Vertrag schon zum 31. Januar aufgehoben. Der 47-Jährige kam zur Saison 2012/13 zum FC und war als Kaderplaner, Leiter der Scouting-Abteilung und später als Sportdirektor verantwortlich. Am 1. Januar hatte Frank Aehlig die Leitung der Lizenzspielerabteilung des 1. FC Köln übernommen.

  • Tabellen-Schlusslicht

    So., 29.10.2017

    Verzweifelte Kölner nehmen HSV als Vorbild

    Kölns Simon Zoller blickt nach der 1:2 verlorenen Partie in Leverkusen zu Boden.

    Der 1. FC Köln muss weiter auf den ersten Saisonsieg in der Fußball-Bundesliga warten. Nach dem 1:2 bei Bayer Leverkusen verschärft sich die Krise immer mehr.

  • Mehrere Kandidaten

    Fr., 27.10.2017

    Köln: Schmadtke-Nachfolger soll im Winter kommen

    Sein Nachfolger auf dem Sportdirektor-Sessel beim 1. FC Köln wird gesucht: Jörg Schmadtke.

    Köln (dpa) - Bundesligist 1. FC Köln will sich mit der Suche nach einem Nachfolger für Sportchef Jörg Schmadtke Zeit lassen, ihn aber spätestens zu Beginn des neuen Jahres präsentieren.

  • Fußball

    Fr., 27.10.2017

    Köln: Schmadtke-Nachfolger soll im Winter kommen

    Der ehemalige Kölner Manager Jörg Schmadtke steht am Spielfeldrand.

    Köln (dpa/lnw) - Fußball-Bundesligist 1. FC Köln will sich mit der Suche nach einem Nachfolger für Sportchef Jörg Schmadtke Zeit lassen, ihn aber spätestens zu Beginn des neuen Jahres präsentieren. «Es wäre wünschenswert, wenn wir die Position zum Trainingsauftakt oder zum Start der Rückrunde besetzt hätten», sagte Geschäftsführer Alexander Wehrle dem «Kölner Stadt-Anzeiger» (Freitag): «Wir haben das Anforderungsprofil geschärft und arbeiten unsere Short-List ab.» Der erste Rückrundenspieltag steigt am 12. bis 14. Januar.

  • 1. FC Köln

    Mi., 25.10.2017

    Schmadtke nach Trennung: «Wollte Stöger nicht feuern»

    Jörg Schmadtke widerspricht Medienberichten, er habe Trainer Peter Stöger entlassen wollen.

    Erstmals nach seinem unerwarteten Abschied hat Jörg Schmadtke über die Trennung vom 1. FC Köln gesprochen. Schmadtke betonte dabei, er habe an Trainer Peter Stöger festhalten wollen und sprach auch über seine Zukunft.

  • «Einvernehmliche Trennung»

    Di., 24.10.2017

    Nach Schmadtke-Abgang: Köln will «Sorgfalt» walten lassen

    Kölns Trainer Peter Stöger (r) war überrascht von der Trennung von FC-Geschäftsführer Jörg Schmadtke.

    Der Abgang von Manager Jörg Schmadtke könnte für den Bundesliga-Letzten Köln eine Zäsur bedeuten. Die Clubbosse wollen bei der Suche nach einem Nachfolger die Ruhe der letzten Jahre wahren. Stöger ist schon im Pokal gefordert: «Der Situation stellen wir uns.»