Jörg Meuthen



Alles zur Person "Jörg Meuthen"


  • Landtagswahl am 1. September

    Fr., 16.08.2019

    Sächsische AfD darf nur mit 30 Listenkandidaten antreten

    Der sächsische AfD-Landesvorsitzende Jörg Urban.

    Die AfD kann nicht mit voller Stärke zur Landtagswahl in Sachsen antreten. Dagegen will sich die Partei wehren - auch nach der Wahl. Die Auswirkungen auf den neuen Landtag sind noch unklar.

  • JA-Wahlkampfauftakt

    So., 04.08.2019

    Höcke nutzt Frankfurter Bahnhofsattacke für Forderungen

    Teilnehmer des Wahlkampfauftakts der AfD-Jugendorganisation Junge Alternative stehen vor einem Transparent an der Stadthalle mit der Aufschrift «Cottbus ist bunt».

    Die AfD setzt im Wahlkampf vor allem auf die Flüchtlingspolitik und auf den Osten. Beim Wahlkampfauftakt des AfD-Nachwuchses macht Thüringens AfD-Chef Höcke Stimmung gegen kriminelle Ausländer und nennt dabei auch den gewaltsamen Tod eines achtjährigen Jungen.

  • Westdeutsche Landesverbände

    Sa., 27.07.2019

    Die Flügelkämpfe der AfD: Wo sich die Partei selbst zerlegt

    Die AfD-Politiker Uwe Junge sowie Andreas Kalbitz und Björn Höcke vom «Flügel» marschierten 2018 in Chemnitz Seite an Seite - auch mit dem ausländerfeindlichen Bündnis Pegida. Dabei sind die Gräben zwischen den AfD-Größen tief.

    In Umfragen steht die AfD recht gut da. Aber im Inneren droht die Partei zu zerreißen. Es dreht sich meist um den Rechtsaußen Höcke. Die Zeichen stehen auf Konfrontation.

  • Rechtsnationale Strömung

    Di., 23.07.2019

    AfD-Chef Meuthen: Höchstens 20 Prozent sind beim «Flügel»

    Der AfD-Vorsitzende Jörg Meuthen sieht die Probleme um den rechtsnationalen Flügel der Partei vorerst gelöst.

    Dass der «Flügel» in der AfD die Mehrheit hinter sich hat, glaubt Parteichef Meuthen nicht. Der Streit, der nach dem letzten Treffen der Rechtsnationalen aufgekommen war, ist aus seiner Sicht beendet.

  • Parteien

    Sa., 20.07.2019

    Meuthen will wieder für AfD-Vorsitz kandidieren

    Berlin (dpa) - AfD-Chef Jörg Meuthen will beim Parteitag im Herbst erneut für den Parteivorsitz kandidieren. «Ich weiß, dass ich sehr viel Rückhalt in der Partei habe», sagte Meuthen den Zeitungen der Funke Mediengruppe. «Wenn die Unterstützung so bleibt, wie sie ist, kann und will ich mich einer weiteren Kandidatur um den Parteivorsitz nicht verwehren.» Meuthens Kreisverband Ortenau in Baden-Württemberg hatte den Parteichef und Europaabgeordneten unlängst nicht als Delegierten für den Parteitag aufgestellt. Meuthen will die Entscheidung des Kreisverbandes aber anfechten.

  • Parteien

    Sa., 20.07.2019

    AfD-Chef: Abgrenzung des «Flügels» von «jedem Extremismus»

    Berlin (dpa) - AfD-Chef Jörg Meuthen hat den rechtsnationalen «Flügel» seiner Partei zu einer klaren Distanzierung von extremistischen Tendenzen aufgerufen. «Ich verlange vom "Flügel", sich absolut trennscharf von jedem Extremismus abzugrenzen», sagte Meuthen den Zeitungen der Funke Mediengruppe. «Das ist zwingend. Wir wollen eine Volkspartei sein. Dafür dürfen wir aber nicht jeden Unfug dulden.» Der Wortführer des «Flügels», der thüringische Landeschef Björn Höcke, hatte kürzlich mit einer Kampfansage an den Bundesvorstand den Zorn vieler AfD-Politiker auf sich gezogen.

  • Parteien

    Sa., 20.07.2019

    AfD-Chef: Zeit für Koalitionen «noch nicht reif»

    Berlin (dpa) - Der AfD-Vorsitzende Jörg Meuthen hält eine Regierungsbeteiligung seiner Partei nach den Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen für ausgeschlossen. «Die Zeit ist dafür noch nicht reif», sagte Meuthen den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Er glaube nicht, dass die AfD jetzt schon einen Koalitionspartner finde. In einzelnen Kommunen gebe es zwar eine informelle Zusammenarbeit von CDU und AfD. Auf der Landes- oder Bundesebene erkenne er bisher aber keine Annäherung. Auf längere Sicht rechnet Meuthen aber fest mit einer Zusammenarbeit.

  • Nach AfD-Streit um Höcke

    Mo., 15.07.2019

    Jörg Meuthen nicht als Delegierter aufgestellt

    Der AfD-Vorsitzende Jörg Meuthen.

    Der AfD-Vorsitzende Jörg Meuthen hat den Thüringer Landesparteichef Björn Höcke für sein Auftreten auf dem «Kyffhäusertreffen» kritisiert - und nun in seinem Heimatverband eine Schlappe erlitten.

  • Rechtsnationaler «Flügel»

    Mo., 15.07.2019

    AfD-Streit um Björn Höcke schwelt weiter

    Björn Höcke, Vorsitzender der AfD in Thüringen, spricht zum Wahlkampfauftakt in Sachsen.

    Vor den Wahlen in Ostdeutschland zeigt die AfD sich siegessicher - doch zugleich schwelt der Streit um Björn Höcke und seinen «Flügel» weiter. Könnte eine Kandidatur des Thüringers für den Bundesvorstand die Machtverhältnisse in der Partei klären?

  • Kommentar

    So., 14.07.2019

    Rechtsruck in der AfD: Höcke marschiert

    Der AfD-Vorsitzende Björn Höcke spricht auf einer Veranstaltung in Cottbus.  

    Die AfD schneidet in Umfragen im Osten besonders gut ab. Jetzt rollt der Flügel um den Rechtsaußen Björn Höcke die Partei auf.