Jörg Schneider



Alles zur Person "Jörg Schneider"


  • Qualifizierungschancengesetz

    Fr., 30.11.2018

    Arbeitslosenbeitrag wird gesenkt - Mehr Weiterbildung

    Blick in den Bundestag in Berlin.

    Deutschlands Arbeitnehmer sollen fit für den digitalen Wandel gemacht werden. Und die Beitragszahler werden entlastet. Mit dem entsprechenden Gesetz peitscht die Regierung aber auch völlig andere Dinge durch.

  • Beschluss des Bundestages

    Fr., 30.11.2018

    Gesetz für mehr Weiterbildung und weniger Beiträge

    Nach dem neuen Qualifizierungschancengesetz soll Arbeitnehmern unabhängig von Ausbildung, Alter und Betriebsgröße Weiterbildung ermöglicht werden.

    Deutschlands Arbeitnehmer sollen fit für den digitalen Wandel gemacht werden. Und die Beitragszahler werden entlastet. Mit dem entsprechenden Gesetz peitscht die Regierung aber auch völlig andere Dinge durch.

  • Vertrag mit Weser-Ems-Bus unterzeichnet

    So., 21.10.2018

    Meilenstein für Bürgerbus

    Jetzt steht es Schwarz auf Weiß: Den Vertrag für den Betrieb des Bürgerbusses Wallenhorst-Wersen unterzeichneten im Rathaus Wallenhorst Bürgermeister Otto Steinkamp, Marion Müssen (1. Vorsitzende des Bürgerbusvereins), Jörg Schneider für den Konzessionsgeber Weser-Ems-Bus GmbH sowie Svenja Hoffmann (2. Vorsitzende des Bürgerbusvereins) (von links).

    Ein weiterer Riesenschritt zur Verwirklichung des Bürgerbusprojekts zwischen Wallenhorst und Wersen ist getan: Am Mittwoch unterzeichnete die Bürgerbusinitiative einen Vertrag mit Weser-Ems-Bus im Wallenhorster Rathaus.

  • Blick in die Tafel-Geschichte

    Di., 26.06.2018

    Idee kommt aus dem Katharinenstift

    Das erste Organisationsteam der „Ascheberger Tafel“ bildeten Cornelia Gill, Bärbel Wiehe, Marlies Rellmann, Joachim Syrig, Hildegard Fenski, Heinrich Schmidt und Verena Scherer.

    Die Idee, Bedürftigen in Ascheberg zu helfen, wurde 2007 im Katharinenstift geboren und über die WN an die Öffentlichkeit gebracht.

  • Teuerstes Jahr der Geschichte

    Di., 06.02.2018

    Munich Re von Naturkatastrophen gebeutelt

    Das Logo der Munich Re am International Congress Center München.

    Die Munich Re ist ein gediegenes Traditionsunternehmen - das Jahr 2017 allerdings war aus Sicht des weltgrößten Rückversicherers alles andere als beständig.

  • Etliche Großschäden

    Do., 26.10.2017

    Gewinnprognose der Munich Re leidet unter US-Hurrikans

    In den USA hat der Tropensturm «Harvey» Schäden in Milliardenhöhe angerichtet.

    Die Schäden durch Hurrikans und Erdbeben sind in diesem Jahr außergewöhnlich hoch - und das bedeutet für die Versicherungsbranche außergewöhnliche Belastungen.

  • AfD in NRW

    Sa., 14.10.2017

    Durch den Abgang von Pretzell-Getreuen gerät die Partei ins Schlingern

    Das neue Gesicht der AfD: Der neue Fraktionsvorsitzende Markus Wagner blättert im Landtag in seinen Unterlagen.

    Bei den Grünen schlug die Nachricht ein wie eine Konfettibombe: In der Fraktionssitzung am vergangenen Dienstag sorgte die Nachricht für gute Laune, dass als dritter Abgeordneter der bisherige AfD-Schatzmeister Frank Neppe die damit auf 13 Köpfe schmelzende Landtagsfraktion und zugleich seine Partei verlassen werde. 

  • Handball: Bezirksliga Euregio

    So., 18.06.2017

    „Legenden“ von GW Nottuln haben es noch drauf

    Die „Erste“ und die „Legenden“ vor dem Anpfiff in harmonischer Eintracht. In den folgenden 60 Minuten schenkten die beiden Teams sich allerdings nichts. Jede Mannschaft wollte gewinnen.

    Am Schluss wurde es doch noch emotional: Stefan Göcke, Spielertrainer des amtierenden Kreisliga-Meisters DJK GW Nottuln, zeigte sich überwältigt, dass 32 Weggefährten, ehemalige Nottulner Handballer, ihn zum Ende seiner aktiven Laufbahn – als Trainer wird er der Mannschaft erhalten bleiben – mit einem „Legendenspiel“ gegen das aktuelle Meisterteam verabschieden wollten.

  • Naturkatastrophen

    Di., 09.05.2017

    Tafelsilber-Verkauf hilft Munich Re gegen Katastrophen

    Im ersten Quartal kamen Großschäden etwa durch Naturkatastrophen die Munich Re teuer zu stehen.

    München (dpa) - Der weltgrößte Rückversicherer Munich Re hat hohe Katastrophenschäden zu Jahresbeginn mit Börsengeschäften aufgefangen. Dies teilte das Unternehmen in München mit,

  • DLRG-Versammlung

    Mo., 27.03.2017

    Veränderungen im Vorstand

    Der Vorstand der DLRG Telgte: (v.l.) Matthias Schulte, Erich Scheffler, Johannes Hilmer, Franz-Josef Kretzer, Reiner Banse, Günter Rickert, Richard Scheffler, Stefan Mühlbauer und Martin Cieslak.

    Einige Veränderungen gab es am Samstag anlässlich der Jahreshauptversammlung der DLRG im Vorstand.