Jörn Witt



Alles zur Person "Jörn Witt"


  • Doppeljubiläum als Grund für Gala

    Mi., 06.07.2016

    Medizin-Roboter auf Erfolgskurs

    Die neueste Generation des Da-Vinci-Roboters konnte in der Bürgerhalle anlässlich einer Festgala besichtigt werden (v.l.): Ralf Flege, Kaufmännischer Leiter St.-Antonius-Hospital, Gary S. Guthart, Präsident CEO Intuitive Surgical USA, Prof. Ullrich Otto, Direktor Klinik Hartenstein, Dr. Jörn H. Witt, Chefarzt der Klinik für Urologie am St.-Antonius-Hospital Gronau.

    Die Klinik für Urologie am St.-Antonius-Hospital hatte zu einer festlichen Gala anlässlich eines Doppeljubiläums eingeladen: 10 000 roboterassistierte Operationen wurden in den vergangenen zehn Jahren seit Einführung der Da Vinci-Technologie im Gronauer Krankenhaus durchgeführt.

  • St.-Antonius-Hospital unterstützt Aufklärungskampagne mit „haariger“ Aktion

    Sa., 15.11.2014

    Da-Vinci-System als Bartschneider

    Eine wirklich haarige Sache: Mitarbeiter des St.-Antonius-Hospitals unterstützen die „Movember“-Kampagne, lassen sich dafür Bärte wachsen und sogar eine „Rasur“ mit dem da-Vinci-OP-System über sich ergehen.

    Die Aktion hätte das Zeug für eine Knallerwette bei „Wetten, dass. . .“: Kann ein Urologe mit einem medizinischen Hightech-Gerät Bärte stutzen? Die Antwort: Er kann – und zwar so präzise, dass mancher Figaro neidisch werden könnte.

  • Prostatazentrum Antonius-Hospital Gronau ist Europas größtes Zentrum für roboterassistierte Chirurgie

    Do., 09.05.2013

    5000. roboterassistierte Prostatektomie

    Schon wieder fit! Werner Voscort ist der 5000. Patient, der in Gronau mit Hilfe des da-Vinci

    Werner Voscort lacht zufrieden: „Dass ich vor drei Tagen eine schwere Prostataoperation hatte, sieht man mir überhaupt nicht an – das wird mir morgen daheim doch keiner glauben.“ Der Münsteraner litt an Prostatakrebs und wurde im Prostatazentrum Nordwest am St.-Antonius-Hospital Gronau operiert. Er ist der 5000. Patient, der hier mit Hilfe der hochmodernen da-Vinci-Roboter behandelt wurde, teilt das Hospital mit.

  • Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr zu Gast:

    Mo., 03.12.2012

    „Um Gronau keine Sorgen machen“

    Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr zu Gast: : „Um Gronau keine Sorgen machen“

    Der Bundesgesundheitsminister als Operateur – ein neuer Beitrag zur Kostendämpfung im Gesundheitswesen? Nein! Dass Daniel Bahr am Montag an einem „DaVinci“-Roboter im Schulungszentrum des St.-Antonius-Hospitals Platz nahm, hatte andere Gründe.

  • Urologie-Zentrum etabliert

    Di., 15.11.2011

    Preis für Gronauer Mediziner

    Die wissenschaftliche Arbeitsgruppe um Privatdozent Dr. Vahudin Zugor und Dr. med. Jörn Witt erhielt kürzlich den begehrten wissenschaftlichen Preis des 63. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Urologie, der in Hamburg stattfand. An diesem Kongress nahmen mehr als 7000 Gäste aus Deutschland und mehreren anderen Staaten teil. In Hamburg wurden zudem vier Vorträge, die auch die roboterassistierte Urologie betreffen, von Dr. Zugor (Leitender Arzt für Inkontinenz und Kinderurologie) vorgestellt. Diese wurden von mehr als 300 Teilnehmern im Auditorium rege diskutiert.

  • Gronau

    Mi., 25.05.2011

    Antonius-Hospital ist weltweit die Nummer 1

  • Ochtrup

    Do., 28.01.2010

    Infos zu Prostatakrebs

  • Gronau

    Di., 10.03.2009

    Chirurgisch in der Bundesliga

  • Gronau

    Mi., 14.11.2007

    „Urologie auf Spitzenniveau“