Jürgen Knautz



Alles zur Person "Jürgen Knautz"


  • Kulturtage mit Matt Walsh und dem Acoustic Quartett

    Sa., 23.11.2019

    Bunt-schillernde Überraschungstüte

    Matt Walsh und sein Acoustic Quartett waren am Donnerstagabend im Rahmen der Kulturtage zu Gast in der Villa Winkel.

    Eine bunt-schillernde Überraschungstüte lieferten am Donnerstagabend Matt Walsh und sein Acoustic Quartett in der Villa Winkel ab. Sie waren im Rahmen der Kulturtage eingeladen.

  • Offene Bühne unterm TAW-Dach

    Mo., 11.11.2019

    Von Song-Klassikern bis zu Gedichten

    Lucia Zamolo liest aus ihrem Buch „Rot ist doch schön“, in dem sie das Thema Menstruation behandelt.

    Das Dachtheater im Theater am Wall war bis zum letzten Platz besetzt – November-Jour-Fixe. Diesmal gab es eine Mischung aus Musik, Poesie und Prosa.

  • John Miles: Music (was my first love)

    Mo., 28.10.2019

    Auf der Tonleiter der Liebe

    Christine Rudolf und Jürgen Knautz musizieren gemeinsam im hauseigenen Proberaum und Studio.

    „Schubladendenken kenne ich nicht“, sagt Musikerin Christine Rudolf. „Bei mir gibt es nur gute oder schlechte Musik.“ Und Musik hat bei der Geigerin viel mit Gefühl zu tun. Schließlich hat sie über die Musik die Liebe ihres Lebens kennengelernt. Und da trifft E-Musik auf U-Musik, denn ihr Mann kommt nicht aus der Klassik.

  • „Musik zur Marktzeit“

    So., 20.10.2019

    Eine halbe Stunde gute Laune

    „Band News“ hieß es am Freitagabend bei der „Musik zur Marktzeit“ in der evangelischen Kirche. Es spielten (v.l.) Manfred Wordtmann, Wolfgang Ekholt, Jürgen Knautz und Heiner Kleinjohann.

    Die vier Musiker sind allesamt Könner auf ihrem Instrument: Die „Musik zur Marktzeit“ ging nach der Sommerpause mit einem tollen Jazzkonzert unter dem Titel „Band News“ weiter.

  • Westfälische Schule für Musik

    Do., 04.07.2019

    Die „Hundertjährige“ gibt wirklich alles

    Das Westfälische Jugendsinfonieorchester wurde im Jahr 1990 anlässlich einer Reise nach San Francisco und in Münsters US-Partnerstadt Fresno gegründet.

    Die 100-jährige Westfälische Schule für Musik bei den 10. AaSeerenaden – dieses Aufeinandertreffen von runden Zahlen verspricht 2019 ein besonderes Programm zum „Familien-Sonntag“ der städtischen Musikschule an Münsters beliebtem Binnensee. Die Ensembles der WSfM – von Anfang an bei den AaSeerenaden dabei – werden auch in diesem Jahr den Bogen weit spannen von präsentablen Kinderchören bis hin zum generationsübergreifenden Megachor und sowohl Rock als auch orchestrale Klassik und Jazz im Bigband-Sound auf die Bühne bringen.

  • Musik zur Marktzeit

    Fr., 02.11.2018

    Mix aus Latin und Jazz

    Manfred Wordtmann gestaltet mit drei Persönlichkeiten der Jazzszene die „Musik zur Marktzeit“ am Freitag.

    Die „Musik zur Marktzeit“ ist aus der Pause zurück. Jazz und Latin stehen am Freitag (2. November) auf dem Programm.

  • Westfälische Schule für Musik unter neuer Gesamtleitung von Friedrun Vollmer

    Mo., 09.07.2018

    Drei Auftritte aus einem Guss

    Die Big Band der Westfälischen Schule für Musik mit Streicher-Sektion und Sängerin Kristina Labs wird von Lars Motel geleitet.

    Mit drei Programmbeiträgen wartet die Westfälische Schule für Musik nahe ihrer Zentrale an der Himmelreichallee bei den AaSeerenaden auf und entführt die Zuhörer in unterschiedliche unterhaltsame Klangwelten. ► Brassissimo & Galaxy Brass bringen besonders talentierte Schülerinnen und Schüler der Westfälischen Schule für Musik, die wegen ihrer Leistungsfähigkeit beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ mit Bundespreisen ausgezeichnet wurden und zum Beispiel in der Bläserphilharmonie Nordrhein-Westfalen und anderen Auswahlensembles spielen, mit ambitionierten studentischen Blechbläsern zusammen. Diese belebende musikalische Ergänzung gelingt, weil der Ensemble­leiter Alfred Holtmann in der Bläserszene NRW und darüber hinaus gut vernetzt und ein gefragter Dozent ist. ►Percussion international: Die Westfälische Schule wendet sich nicht nur mit niederschwelligen elementaren Angeboten an Münsters jüngere Kinder, sondern auch im Rahmen von Projekten an geflüchtete junge Menschen und Kinder mit eingeschränkten Bildungschancen. Diese Projekte werden vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert und sollen zu mehr Bildungsgerechtigkeit führen. Zur Aufführung kommt ein Cajón-Ensemble mit Teilnehmenden der Flüchtlingseinrichtungen Dahlweg und Warendorfer Straße, das über einen längeren Zeitraum von dem versierten Schlagzeuger Mike Förster trainiert und begeistert werden konnte. ►BigBand plus: Die Big Band der Westfälischen Schule für Musik unter Leitung von Lars Motel widmet sich in einem Schwerpunkt besonderen Songs der 1970er bis 1990er Jahre. Diese sind extra für diesen Anlass von Jürgen Knautz poppig arrangiert worden. Dazu wird die Big Band um eine Streicher-Sektion erweitert und umrahmt die beiden Gesangssolisten Kristina Labs und Michael Jahnig.

  • Münstertainment

    Do., 21.09.2017

    Wolbecker sorgt bei Riese für die Musik

    Jürgen Knautz wird auch die neuen Songs der Sängerin Shubangi begleiten.

    Seit elf Jahren hat Münster eine eigene Talkshow, ganz ohne TV, aber stets ausverkauft. Eines der Erfolgsgeheimnisse ist die Musik. Und da mischt auch der Wolbecker Jürgen Knautz eifrig mit.

  • Konzert

    So., 11.12.2016

    Winterlieder mit viel Gefühl

    Geballte musikalische Klasse: Christine Rudolf, Stephanie Klco-Brosius, Matthias Fleige und Jürgen Knautz (v.l.) im alten Speicher.

    Winterlieder mal anders: Im alten Speicher war die Vokalistin Stephanie Klco-Brosius mit dem Snowfall-Ensemble zu Gast. Ganz kurzfristig sprang ein alter Bekannter ein und half aus.

  • Matt Walsh Quartett zu Gast im Ricordo:

    So., 22.05.2016

    Den Wurzeln des Blues ganz nahe

    Mit seiner Mundharmonika gibt Matt Walsh den Ton an. Mit seinem Quartett ist der Ire am Mittwoch zu Gast im Ricordo.

    In seinem Musikgenre gehört er zu den profiliertesten Musikern in Deutschland, der irische Sänger und Mundharmonikerspieler Matt Walsh. Am kommenden Mittwoch (25. Mai) gastiert das Matt Walsh Acoustic Quartett ab 20 Uhr im Ricordo. Das Repertoire besteht aus Eigenkompositionen, Jazz und funkbeeinflusste Soul-Latin und Bluesnummern, mit einzigartigem akustischen Quartettsound, der aber immer den Wurzeln des Blues sehr nahe ist. Zu dem jeder seiner Musiker seine individuelle Klasse und Spielauffassung beisteuert. So hat Martin Feske auf seiner Akustikgitarre den melodischen Part, und der Bassist Jürgen Knautz spielt auf Standbass und elektro-akustischer Bassgitarre den runden und erdigen Groove. Markus Passlick befeuert den Sound mit wirbelnden Rhythmen, die er auf Congas, Bongos und besonders wirkungsvoll auf der aus Kuba und Peru stammenden Kistentrommel Cajon intoniert. Matt Walsh ist mit seinem virtuosen Mundharmonikaspiel und seinem seelenvollen Gesang Mittelpunkt und ruhender Pol des Quartetts, wie die Veranstalter mitteilen.