Jürgen Krass



Alles zur Person "Jürgen Krass"


  • Gemeinsame Ausstellung im „Hofatelier K“

    Do., 21.03.2019

    Zwei Geistesverwandte

    Eine gemeinsame Ausstellung haben Jürgen Krass (li.) und Andreas Magera im „Hofatelier K“ vorbereitet. Auf dem Areal hat Andreas Magera zudem einen kleinen Skulpturengarten aufgebaut.

    Die beiden Künstler Jürgen Krass und Andreas Magera stellen gemeinsam im „Hofatelier K.“ aus. Im Mittelpunkt stehen kleinformatige Papierarbeiten und Skulpturen.

  • Neujahrskonzert des Salonorchesters Münster

    Mo., 14.01.2019

    Mit viel Tempo auf der musikalischen Jagd

    Das Salonorchester Münster mit der Geigerin Freya Deiting gastierte wieder zum Neujahrskonzert im Haus Siekmann.

    Das Neujahrskonzert des Salonorchesters Münster war einmal mehr ein Highlight im Programm des Fördervereins Haus Siekmann. Mit viel Tempo ging es durch das Programm.

  • Förderverein Haus Siekmann verabschiedet Franz-Josef Reuscher

    Do., 15.11.2018

    18 Jahre lang Hüter der Kasse

    Vorsitzender Jürgen Krass (li.) und Stellvertreterin Martha Daldrup verabschiedeten Kassierer Franz-Josef Reuscher. Ansonsten bleibt der Vorstand unverändert.

    18 Jahre lang war Franz-Josef Reuscher Kassierer des Fördervereins Haus Siekmann. Nun hat er aufgehört.

  • Erna Rot und ihre Band geben Konzert im Haus Siekmann

    Mo., 12.11.2018

    Eine Ode gegen den Weltschmerz

    Erna Rot und ihre Band zeigten auf der Bühne eine breite Palette unterschiedlicher Stilrichtungen.

    Von „Angst & Weltschmerz“, dem Titel der neuen CD, war wenig zu hören. Stattdessen gestalteten Erna Rot und ihre Band im Haus Siekmann ein homorvolles Programm.

  • WN-Serie: Förderverein Haus Siekmann

    Mi., 15.08.2018

    Der kulturelle Leuchtturm

    Jürgen Krass ist der Vorsitzende des Fördervereins Haus Siekmann, zuweilen auch „Herr Siekmann“ genannt. Gemeinsam mit dem Team organisiert er das Programm.

    Nachdem die Stadt das Haus Siekmann gekauft hatte, was der Förderverein von Anfang an mit im Boot. Zunächst wurde bei Umbau und Sanierung kräftig mit angepackt. Heute stellen Vorsitzender Jürgen Krass und sein Team ein hochwertiges Kulturprogramm auf die Beine.

  • Ehrenamtliches Engagement

    Do., 31.05.2018

    Anne Haigis bis Klaro auf der Tenne

    Auch Anne Haigis spielte auf der Tenne, was Jürgen Krass sehr freute.

    20 Jahre bietet der Förderverein Haus Siekmann ein tolles Programm an. Auch namhafte Künstler schätzen Location, Stimmung wie Organisation und Publikum. Zeit für eine kleine Bilanz. Und mit voller Kraft voraus!

  • Zeitzeugin Liesel Binzer berichtet

    Do., 15.03.2018

    Mit fünf Jahren in die Hölle

    Feinfühlig begleitete Matthias M. Ester vom „Geschichtskontor Münster“ Liesel Binzer bei dem Zeitzeugengespräch am Dienstagabend im Haus Siekmann.

    Im Haus Siekmann und in der Realschule hat Liesel Binzer im Rahmen der „Woche der Brüderlichkeit“ aus ihrem Leben erzählt, das mit der Deportation des damals fünfjährigen jüdischen Mädchens und ihrer Eltern in das KZ Theresienstadt eine furchtbare Wendung nahm.

  • Pervez Mody begeistert sein Publikum

    Di., 20.02.2018

    Ein Steinway-Künstler auf der Tenne

    Expressiv und leidenschaftlich gestaltete Pervez Mody Beethovens „Appassionata“ bei seinem Konzert am Sonntag auf der Tenne von Haus Siekmann.

    Mit geradezu leidenschaftlicher Wucht interpretierte Pianist Pervez Mody den ersten Satz von Beethovens Sonate Nr. 23, die als „Appassionata“ in die Musikgeschichte eingegangen ist. Mody, gebürtig aus Mumbay, war im Hasu Siekmann zu Gast.

  • Jahresrückblick mit Kabarettistin Anny Hartmann

    Mo., 29.01.2018

    Schwamm drüber ? – Noch nicht!

    Für sie sind die Themen des Jahres 2017 noch nicht zwischen irgendwelchen Aktendeckeln abgelegt: Anny Hartmann erinnerte an so manche „Denkwürdigkeit“.

    Bis auf den letzten Platz besetzt war das Haus Siekmann beim Jahresrückblick mit Kabarettistin Anny Hartmann am Sonntag. „Schwamm drüber?“, hieß es da. Doch diese Frage beantwortete die „kompetente Dame“ mit dem brillanten Verstand für sich mit einem klaren „Nein“.

  • Axel und Torsten Zwingenberger im Haus Siekmann

    Fr., 29.12.2017

    Ein vorgezogenes Silvesterfeuerwerk

    Jeder ein Meister auf seinem Instrument: Axel Zwingenberger am Flügel und sein Bruder Torsten Schlagzeug.

    Zum Boogie-Woogie-Olymp in Sendenhorst luden Axel und Torsten Zwingenberger ein. Die Brüder entfachten ein vorgezogenes musikalisches Feuerwerk.