Jürgen Markowski



Alles zur Person "Jürgen Markowski"


  • Äußere Erscheinung im Job

    Mo., 15.04.2019

    Darf ein Chef verbieten, dass Angestellte Bart tragen?

    Nur frisch rasiert zur Arbeit? In der Regel darf ein Arbeitgeber keine Vorgaben zum Aussehen seiner Angestellten machen - das betrifft auch den Bart.

    Vor Gericht scheitern Arbeitgeber oft, wenn es um das Äußere ihrer Angestellten geht, denn diese Anweisungen unterliegen dem Persönlichkeitsrecht. Unter gewissen Umständen können Vorgesetzte trotzdem Einfluss üben.

  • Arbeitsrecht

    Mo., 01.04.2019

    Dürfen sich Angestellte über ihr Gehalt austauschen?

    Arbeitsrecht: Dürfen sich Angestellte über ihr Gehalt austauschen?

    Arbeitsverträge enthalten häufig eine Verschwiegenheitsklausel, die Arbeitnehmer dazu verpflichtet, das Gehalt vertraulich zu behandeln. Doch sind Arbeitgeber überhaupt dazu berechtigt?

  • Dresscode im Job

    Mo., 21.01.2019

    Darf der Chef sexy Kleidung am Arbeitsplatz verbieten?

    Jürgen Markowski ist Fachanwalt für Arbeitsrecht und Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht im Deutschen Anwaltverein.

    Vorgesetzte können unter Umständen das Tragen anzüglicher Mode im Büro untersagen. Doch welche Aspekte sind hierbei entscheidend? Und welche Rolle spielt der Betriebsrat?

  • Dramatische Personalnot

    Fr., 04.01.2019

    Manche Kita macht tageweise dicht

    Die dramatische Personalnot zwingt manche Kita sogar zur Schließung.

    In vielen Kitas fehlen Erzieherinnen und Erzieher. Mitunter ist die Not so groß, dass Einrichtungen die Betreuungszeiten herunterfahren oder tageweise schließen müssen - extrem schwierig für berufstätige Eltern. Wie können sie mit dieser Situation umgehen?

  • Abgelehnte Bewerbung

    Mo., 31.12.2018

    Darf ich erfahren, wer den Job bekommen hat?

    Auch wenn einen die Absage auf eine Bewerbung ärgert. Einen Anspruch auf die Auskunft wer stattdessen genommen wurde, hat der abgelehnte Bewerber nicht.

    Hatte eine Bewerbung auf eine Stelle keinen Erfolg, dann fragen sich viele Bewerber, woran es gelegen hat und wer den Job stattdessen bekommen hat. Haben sie ein Recht darauf, diese Informationen vom Arbeitgeber zu erhalten?

  • Fragen aus dem Arbeitsrecht

    Mo., 24.12.2018

    Dürfen Angaben zur Elternzeit ins Arbeitszeugnis?

    Eine Elternzeit darf nur im Arbeitszeugnis erwähnt werden, wenn die Ausfallzeit eine «wesentliche Unterbrechung» der Beschäftigung darstellt.

    Viele junge Eltern nutzen die Elternzeit, um für ihr Kind eine Auszeit zu nehmen. Doch was für sie selbstverständlich scheint, ist Arbeitgebern manchmal ein Eintrag ins Arbeitszeugnis wert. Ist das erlaubt?

  • Online-Noten

    Mo., 10.12.2018

    Darf ich meinen Arbeitgeber im Netz bewerten?

    Aus rechtlicher Sicht ist es völlig okay, seinen Arbeitgeber im Netz zu bewerten - solange Mitarbeiter keine Betriebsinterna oder unwahren Tatsachen verbreiten.

    Heutzutage lassen sich im Internet nicht nur Produkte und Dienstleistungen bewerten, sondern auch Arbeitgeber. Das ist durchaus erlaubt. Doch es gibt dabei auch Grenzen.

  • Arbeitsrecht

    Mo., 15.10.2018

    Darf ich meinem Kind meinen Arbeitsplatz zeigen?

    Jürgen Markowski ist Fachanwalt für Arbeitsrecht in Nürnberg und Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht im Deutschen Anwaltverein.

    Wenn Kinder sich für den Job ihrer Eltern interessieren, kann es schön sein, sie mal zur Arbeit mitzunehmen. Doch aufgepasst, einen gesetzlichen Anspruch, dem Nachwuchs den Arbeitsplatz zu zeigen, haben Beschäftigte nicht.

  • Ende der Babypause

    Mo., 08.10.2018

    Darf man nach der Elternzeit angebotene Stelle ablehnen?

    Arbeitnehmer haben nach der Elternzeit keinen Anspruch auf den früheren Arbeitsplatz. Die neue Stelle muss aber gleichwertig sein.

    Nach der Elternzeit erlebt so mancher Mitarbeiter eine Überraschung: Der Arbeitgeber bietet ihm statt der alten eine neue Stelle an. Ist das zulässig?

  • Fragen an den Fachanwalt

    Mo., 24.09.2018

    Wann muss der Chef von meinem Nebenjob wissen?

    Jürgen Markowski ist Fachanwalt für Arbeitsrecht in Nürnberg und Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht im Deutschen Anwaltverein.

    Viele Berufstätige üben einen Nebenjob aus - entweder weil das Gehalt nicht reicht, oder weil es Abwechslung bringt. Doch wann ist der Chef darüber zu informieren?