Jürgen Schmitter



Alles zur Person "Jürgen Schmitter"


  • Einführung am 1. Mai

    Di., 02.04.2019

    Ganztag setzt auf digitales System zur Mensa-Organisation

    Sie stellten die Neuerungen in der Mensa-Organisation des Ganztags und im Vorstand des Trägervereins vor (v.l.): Petra Weßling (Gemeindeverwaltung), Wirtschafterin Hildegard Westphal, Dr. Jürgen Schmitter, Sabrina Isermann-Ravensburg (Dienstleister „meal.o“), Christa Hinkelammert, Rektor Thomas Wissing, Marion Gerling (OGGS) und Bürgermeister Gregor Krabbe.

    Auf Online-Verwaltung setzt der Offene Ganztag der St.-Vitus-Grundschule. Ab Mai können sich Eltern per Passwort einloggen und so – etwa bei Krankheiten – die Mittagessen ihrer Kinder abbestellen

  • Frühstücksrunde zur Europawahl

    Fr., 29.03.2019

    Schneeballeffekt für den Urnengang

    Sprachen am Frühstückstisch über die politische Situation in Europa und die anstehende Wahl: (v.l.) Metelens SPD-Fraktionschef Andreas Sievert, Dr. Angelica Schwall-Düren, Dr. Angelika Kordfelder, Metelens Bürgermeister Gregor Krabbe, Brigitte Schmitter-Wallenhorst und Dr. Jürgen Schmitter.

    Zu einem politischen Frühstück mit dem Thema Europa hatten die Eheleute Schmitter ins heimische Esszimmer geladen. In der illustren Runde saß unter anderem die frühere NRW-Europaministerin Angelica Schwall-Düren. Ihr Pädoyer: „Europa nicht nur als emotionale Hypothek begreifen.“ Die Teilnehmer des Frühstücks wollen bis zur Wahl Metelener dazu auffordern, für Europa an die Urne zu gehen.

  • Dr. Schmitter erinnert an europäisches Einigungsprojekt

    Mo., 12.11.2018

    Symbolische Geste auf dem kleinen Balkon

    Dr. Jürgen Schmitter als Rufer auf dem Balkon.

    Dr. Jürgen Schmitter stand am Samstag im Nieselregen. Für eine interessante Sache hatte er sich auf seinen kleinen, wie er sagte „mickrigen“, Balkon gewagt. Es ging ihm um eine politische, wenn auch eher symbolische Geste.

  • Täufer Heinrich Krechting

    Fr., 19.01.2018

    Zuflucht in gewalttätiger Zeit

    Über das Leben des Schöppinger Täufers Heinrich Krechting las Jürgen Schmitter aus seinem Buch vor.

    Licht ins Dunkel der verworrenen Geschichte der Reformation zu bringen, versuchte Dr. Jürgen Schmitter aus Metelen in seinem Vortrag über den Täufer Heinrich Krechting aus Schöppingen. Damit setzte er die Reihe der Leseabende in den Kulturetagen der Kulturinitiative Metelen (KIM) fort. Grundlage bildete sein Buch „Der zweifache Exodus des Heinrich Krechting aus Schöppingen“.

  • Regierungsbildung

    Fr., 12.01.2018

    Stabilitätspakt statt Groko

    Dr. Jürgen Schmitter schaut skeptisch auf die Sondierungen für eine mögliche Große Koalition im Bund, in der Horst Seehofer, Angela Merkel und Martin Schulz (v.l.) die Chancen für ein derartiges Bündnis ausloten.

    Große Koalition oder nicht? Diese Frage ist für Dr. Jürgen Schmitter, Urgestein der Sozialdemokraten im Ort, längst beantwortet. Er plädiert dafür, die Arbeit des Parlaments stärker in den Fokus zu nehmen und die Regierungsarbeit auf substanzielle Vereinbarungen zu beschränken.

  • KIM-Programm für das erste Halbjahr

    Mi., 03.01.2018

    Viele Glanzlichter

    Die fünf Damen von „Dietutnix“ kommen nach Metelen.

    Klar, die Gartentour darf nicht fehlen – und natürlich stehen auch wieder Literatur, Kabarett und Musik auf dem Programm: Wer einen Blick in den gut gefüllten KIM-Kalender für das erste Halbjahr 2018 wirft, entdeckt viele bewährte Angebote. „Manche Dinge haben einfach schon Tradition“, sagt die Vereinsvorsitzende Brigitte Schmitter-Wallenhorst. Aber auch Neues haben die Macher bei der Planung der Veranstaltungen berücksichtigt.

  • Buch über den Wiedertäufer Heinrich Krechting

    Mo., 16.10.2017

    Den Häschern des Bischofs entkommen

    Bücher sind seine Welt: Dr. Jürgen Schmitter arbeitete in seiner Studierstube an der fiktiven Dokumentation eines markanten Protagonisten der radikalen Reformationsbewegung im Münsterland: Heinrich Krechting aus Schöppingen.

    Er war einer der führenden Köpfe der Täuferbewegung und ihm drohte das gleiche Schicksal wie seinem Bruder, der in einem der Käfige an der Lambertikirche in Münster endete. Doch Heinrich Krechting floh und wird jetzt in einem Buch von Jürgen Schmitter gewürdigt.

  • Reformation

    Fr., 13.10.2017

    Den Häschern des Bischofs entkommen

    Bücher sind seine Welt: Dr. Jürgen Schmitter arbeitete in seiner Studierstube an der fiktiven Dokumentation eines markanten Protagonisten der radikalen Reformationsbewegung im Münsterland, Heinrich Krechting.

    Er war einer der führenden Köpfe der Täuferbewegung und ihm drohte das gleiche Schicksal wie seinem Bruder, der in einem der Käfige an der Lambertikirche in Münster endete. Doch Heinrich Krechting floh und wird jetzt in einem Buch von Jürgen Schmitter gewürdigt.

  • Regionalgeschichte

    Do., 01.12.2016

    Bücherwurm bereichert das Heimatarchiv

    Dr. Jürgen Schmitter  stellte dem Heimatverein jetzt knapp 300 Bände zur Regionalgeschichte des westlichen Münsterlandes sowie zur Reformationsgeschichte zur Verfügung. Aktuell ist er im Ackerbürgerhaus dabei, die Werke für die schnelle Benutzung zu katalogisieren.

    Knapp 300 Bücher zur Regional- und Kirchengeschichte ergänzen jetzt die Bestände der heimat- und familienhistorischen Sammlung des Heimatvereins im Obergeschoss des Ackerbürgerhauses. Dr. Jürgen Schmitter katalogisiert die Sammlung gerade für die künftigen Nutzer. 

  • Kreis erstellt Gesamtkonzept für Schul-Sanierungen

    Mi., 30.11.2016

    „Geld ist nicht das Problem“

    Wie teuer wird die Renovierung? Das Berufskolleg Tecklenburger Land in Ibbenbüren.

    Der Kreis Steinfurt als Träger von sechs Berufskollegs und von allen Förderschulen im Kreis erhält 13,4 Millionen Euro aus dem Programm „Gute Schulen 2020“. Jetzt erarbeitet er ein Gesamtkonzept, wie der Geld-Segen eingesetzt werden soll.