Jan Duschek



Alles zur Person "Jan Duschek"


  • Tarife

    Do., 10.10.2019

    Mehr Geld und Kündigungsschutz für Postbank-Beschäftigte

    Beschäftigte der Postbank demonstrieren während eines Warnstreikes.

    Königswinter (dpa) - Die rund 12 000 Beschäftigten der Postbank erhalten mehr Geld und sind bis ins Jahr 2023 vor betriebsbedingten Kündigungen geschützt. Die Tochter der Deutschen Bank und die Gewerkschaft Verdi haben sich in der Nacht zum Donnerstag auf einen neuen Tarifvertrag geeinigt, der Gehaltssteigerungen von 3 Prozent ab November 2019 und um weitere 1,75 Prozent ab Januar 2021 vorsieht. Der Ausschluss betriebsbedingter Kündigungen wurde um zwei Jahre verlängert, er gilt nun bis zum 30. Juni 2023. Der Abschluss sei ein «sehr gutes Signal» in unsicheren Zeiten, sagte Verdi- Verhandlungsführer Jan Duschek.

  • Erhöhung von 4,1 Prozent

    Fr., 04.10.2019

    Postbank bessert Tarifangebot nach

    Nach Vorstellungen der Postbank soll die erste Gehaltsstufe nach fünf Nullmonaten zum 1. Januar 2020 greifen, eine zweite Stufe ab 2021.

    In den festgefahrenen Tarifkonflikt bei der Postbank kommt Bewegung. Verdi will das neue Angebot des Arbeitgebers prüfen. Die Warnstreiks gehen aber vorerst weiter.

  • Tarifkonflikt

    Di., 01.10.2019

    Postbank bessert Angebot nach - Verdi prüft

    Postbank bessert Tarifangebot nach. Gewerschaft Verdi will das Angebot prüfen.

    In den festgefahrenen Tarifkonflikt bei der Postbank kommt Bewegung. Verdi will das neue Angebot des Arbeitgebers prüfen. Die Warnstreiks gehen aber vorerst weiter.