Jan Markfort



Alles zur Person "Jan Markfort"


  • Fußball: Bezirksliga

    So., 08.12.2019

    Concordia Albachtensehnt die Pause herbei

    Jens Truckenbrod freut sich auf die Pause. Foto: Johannes Oetz

    Beim SV Wilmsberg gab es am Sonntag eine 0:2-Niederlage für Aufsteiger Concordia Albachten. Die dritte in Serie. Nun sehnt Trainer Jens Truckenbrod die Pause herbei. Im neuen Jahr will das Team wieder mit frischem Elan angreifen.

  • Fußball: Bezirksliga 12

    So., 17.11.2019

    SV Wilmsberg verliert mit 0:4

    Niklas Thoms hatte in der zweiten Minute die erste und einzig zwingende Torchancen des SV Wilmsberg.

    Es war kein guter Tage für den SV Wilmsberg, der bei Borussia Münster mit 0:4 durch „zu viele eigene Fehler“ eine deutliche Niederlage kassierte.

  • Fußball: Bezirksliga 12

    So., 10.11.2019

    Aufholjagd geglückt - Serie des SV Wilmsberg hält an

    Wilmsbergs „Zehner“ Niclas Ochs (2.v.r.) war mit seinen drei Toren Mann des Tages beim 5:2-Sieg gegen Aufsteiger SC Hörstel.

    Der SV Wilmsberg hat momentan einen Lauf. Nach wackeligem Start in die Saison kommen die Piggen nun immer besser in Fahrt. So war auch Aufsteiger SC Hörstel - trotz einem Blitzstart des Aufsteigers - letztlich kein Problem. Vor allem einer hatte einen Sahnetag erwischt.

  • Fußball: Bezirksliga 12

    So., 20.10.2019

    Schützenfest zwischen Emsdetten 05 und SV Wilmsberg

    Christof Brüggemann (r., hier mit Norbert Pöpping) konnte beim Spiel trotz seiner Verletzung noch zuschauen.

    In der Partie zwischen dem SV Wilmsberg und Emsdetten 05 ging es hin und her. Acht Tore fielen in den 90 Minuten, die letztlich mit einem 4:4 ausging.

  • Fußball: Bezirksliga 12

    So., 13.10.2019

    SV Wilmsberg zu schwach in der Offensive

    Aldo Colalongo (.) und Ricardo Bredeck (r.) versuchen Hauenhorsts Angreifer zu stören, kommen hier aber einen Schritt zu spät. Nach 90. Minuten mussten die Piggen sogar in eine 0:2-Niederlage einwilligen.

    Eine Elfmeterentscheidung von Schiedsrichter Thomas Wessels, die so nicht hätte gefällt werden dürfen, entschied nach Meinung von Trainer Christof Brüggemann die Partie zwischen Hauenhorst und Wilmsberg.

  • Fußball: Bezirksliga 12

    So., 29.09.2019

    Zwei späte Tore für den SV Wilmsberg

    Der SV Wilmsberg hat mit 3:0 bei Blau-Weiß Aasee gewonnen und ist mit diesem dritten Saisonsieg auf den neunten Tabellenplatz geklettert. Der Dreier wurde allerdings erst auf den letzten Drücker geholt.

  • Fußball: Bezirksliga 12

    So., 25.08.2019

    Hesener fehlt harmlosem SV Wilmsberg

    Der SV Wilmsberg unterlag gegen Cheruskia Laggenbeck mit 0:2, was sich bereits zu Beginn der Partie andeutete. Nils Schemann (M.) und seine Mannschaftskameraden hatten es gegen aggressiv auftretenden Laggenbecker schwer. Niclas Ochse (kl. Bild, r.) sollte zwar vorne spielen, war aber auch oft auf seinen alten Position zu finden.

    Der SV Wilmsberg hat auf eigenem Platz eine Niederlage kassiert. Die fiel mit 0:2 gegen harmlose Piggen zwar nicht deutlich aus, tat aber umso mehr weh.

  • Fußball: Bezirksliga 12

    So., 26.05.2019

    Ein rabenschwarzer Tag

    Diogo Maia Rego hatte eine der wenigen Torchancen für Wilmsberg.

    Ohne Mumm, dafür aber recht fehlerbehaftet unterlag der SV Wilmsberg bei der SG Telgte mit 0:4.

  • Fußball: Bezirksliga 12

    So., 12.05.2019

    Ganz starke erste Halbzeit der Piggen

    Raphael Dobbe (r.) setzt sich gegen seinen Wolbecker Gegenspieler durch und treibt das Spiel nach vorne.

    Mit einer sehr starken ersten Halbzeit, in der der SV Wilmsberg drei Tore erzielte, setzte sich der Tabellendritte gegen den VfL Wolbeck durch. Am Ende hieß es 5:2.

  • Fußball: Bezirksliga 12

    So., 05.05.2019

    Wilmsberger verstehen die Alarmsignale falsch

    Ricardo Bredeck (l.) traf am Sonntag doppelt, aber das half den Wilmsbergern aber nichts. Die Piggen verloren bei der Ibbenbürener SV mit 3:5 (0:2).

    Viel zu fehlerhaft verlief der Auftritt des SV Wilmsberg im Punktspiel bei der Ibbenbürener SpVg. Folglich verloren die Piggen mit 3:5 (0:2). Zwar kam die Brüggemann-Elf immer wieder heran, doch am Ende besaßen die Hausherren die besseren Antworten.