Jana Konietzki



Alles zur Person "Jana Konietzki"


  • Musical-Premiere der Viktoriaschule

    Mo., 17.06.2019

    Gefahr fürs Geheimnis der Tiere

    Turbulent und farbenfroh ging es während der Premiere des Musicals auf der Bühne zu.

    Was wäre, wenn nicht nur Menschen sprechen könnten, sondern auch Tiere und Bäume? Und wir diese auch noch verstehen könnten! Eine Antwort auf diese Frage gab das Musical „Das Amulett”, das 52 Kinder der Viktoriaschule in der Aula des Werner-von-Siemens-Gymnasiums darboten. Fünf Monate lang hatten die Dritt- und Viertklässler unter der Leitung von Corinna Dahlhaus, Jana Konietzki, Rahel Schneider und Hannelore Heuer geprobt, ehe sie das Stück am Samstagvormittag der Öffentlichkeit präsentierten.

  • Premiere für „Das Amulett“ am Samstag

    Fr., 14.06.2019

    Musical-AG präsentiert neues Stück

    Turbulent geht es immer auf der Bühne zu, wenn die Musical-AG der Viktoriaschule ein neues Stück präsentiert (hier ein Bild der Aufführung im vergangenen Jahr). Am Samstag ist Premiere für das neue Stück.

    Vorhang auf für „Das Amulett”, heißt es am morgigen Samstag um 11 Uhr in der Aula des Werner-von-Siemens-Gymnasiums. Grundschüler der Viktoriaschule werden dann die Besucher zum neunten Mal mit einer Musical-Aufführung begeistern.

  • Musical-AG: Premiere für „Das Geisterhaus“

    Mo., 25.06.2018

    Gespenster, Spuk und kesse Kids

    Menschenkind trifft Geisterkinder: Leonie (links) lockt durch eine Melodie Gespenster aus dem Spukhaus und sorgt so für den Kontakt zwischen den Welten und schließlich für ein Happy End.Die Schluss-Szene des Musicals: Die Geister sind ausgezogen, alle Beteiligten rundherum zufrieden. Rund 50 Kinder wirkten am neuen Stück der Musical-AG der Viktoriaschule mit, dass am Samstag in der fast vollen Auto Premiere hatte.

    Krisensitzung in der Gespensterfamilie, Geisterjäger, die an ihre Grenzen gelangen und eine Truppe pfiffiger Kinder, die am Ende – natürlich – für ein Happy-End sorgen Mit viel Action, Tanz, lustigen Dialogen und schönen Songs brachte am Samstag die Musical-AG der Viktoriaschule ihr neues Werk „Das Geisterhaus“ auf die Bühne der Gymnasium-Aula.

  • Musical-AG der Viktoriaschule lädt ein

    Do., 21.06.2018

    „Das Geisterhaus“ wartet auf Gäste

    Die 25 Nachwuchskünstler der Viktoriaschule fiebern der Premiere des neuen Musicals „Das Geisterhaus“ am Samstag (23. Juni) um 11 Uhr in der Aula des Werner-von-Siemens-Gymnasiums entgegen.

    Die Anspannung ist den 25 Nachwuchskünstlern der Viktoriaschule schon ein wenig anzusehen. Nun müssen nur noch zwei Tage vergehen, ehe es am Samstag (23. Juni) um 11 Uhr in der Aula des Werner-von-Siemens-Gymnasiums zum neunten Mal für die Musical-AG der Viktoriaschule heißt: Vorhang auf für „Das Geisterhaus”.

  • Musical-AG an Viktoriaschule geht weiter

    Mi., 14.09.2016

    Der Traum vom eigenen Orchester

    Bis zur Premiere des neuen Musicals bleibt für sie noch viel zu tun:

    Zum achten Mal in Folge tauchen die Nachwuchskünstler der Viktoriaschule in diesem Jahr ein in die wundervolle Welt der Musicals. „Wir freuen uns, dass wir die Fortsetzung der Musical-Projekte dank finanzieller Unterstützung durch das Landesförderprogramm Kultur und Schule sicherstellen konnten“, sagt Corinna Dahlhaus.

  • Musical der Viktoriaschule

    Mo., 08.06.2015

    Premiere nach vier Monaten Arbeit

    Außerirdische, Hexen und Zauberer, Tiere das Musical-Ensemble von der Viktoriaschule präsentiert sich in Kostümen auf der Bühne. Weil sie Langeweile haben, holen sich die Bewohner des Planeten „Joggel Boggel“ in einer Rakete Tiere von der Erde auf ihren Planeten, um sie zu zähmen (kl. Bild).

    Auf welch verrückte Ideen Aliens so alles kommen können, wenn sie Langeweile schieben . . . Darüber machten sich die Viktoria-Kreativ-Kids in diesem Schuljahr Gedanken und schrieben die Geschichte zum Musical „Die verrückte Reise durch das All”. Auf die Bühne der Aula des Werner-von-Siemens-Gymnasiums brachten sie das Stück am Samstag.

  • Neues Musical vor Premiere:

    Mi., 03.06.2015

    „Die verrückte Reise durch das All“

    Auf und vor ihrem Dino stehen die Viktoriaschüler, die beim Musical „Die verrückte Reise durch das All“ mitwirken, schon mal für die WN-Fotografin im Rampenlicht.

    Die Anspannung ist den 40 Kindern der Viktoriaschule anzusehen: Fünf Monate lang wurden Tänze und Texte einstudiert, Kostüme genäht und die Kulisse gestaltet.