Janine Koop



Alles zur Person "Janine Koop"


  • Helios-Konzern meldet Corona-Fallzahlen aus Kliniken

    Fr., 13.11.2020

    Ein Patient auf der Isolierstation

    Helios-Konzern meldet Corona-Fallzahlen aus Kliniken: Ein Patient auf der Isolierstation

    Der Helios-Konzern veröffentlicht seit Dienstag, wie viele Corona-Patienten in seinen 89 Krankenhäusern behandelt werden. In Lengerich ist es, Stand am Mittwoch, einer. Er befindet sich auf der Isolierstation.

  • Umfrage

    Di., 07.07.2020

    Angst vor Ansteckung sitzt tief

    Trotz umfangreicher Schutzmaßnahmen: Zahlreiche Patienten haben Angst vor einer Ansteckung mit Covid-19 im Krankenhaus.

    Die Angst vor einer Ansteckung mit Covid-19, egal ob durch Mitpatienten oder Personal, sitzt bei Menschen tief, wenn sie an einem möglichen Krankenhausaufenthalt denken. Eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Helios-Konzerns zeigt auf, dass auch die Sorge, nicht von Angehörigen besucht werden zu dürfen, zu den Problemenfeldern gehört.

  • Neurologie in der Helios-Klinik

    Sa., 13.06.2020

    Chefarzt freut sich über Funktionalität

    Dr. Michael Mandrysch,Chefarzt der Neurologie in der Helios-Klinik, an einem der 35 Patientenbetten auf der sanierten Station.

    Schon bei Übernahme der Neurologie von der LWL-Klinik stand für die Helios-Klinik fest, dass diese Station renoviert werden muss. Die Arbeiten sind abgeschlossen, aber die erste Nutzung in den hellen Räumen diktierte Covid-19: Die Corona-Intensivstation zog dort ein.

  • Helios-Klinik

    So., 03.02.2019

    Unterstützung für Angehörige

    Christina Aufderhaar zeigt einer pflegenden Angehörigen, die die Rolle des Pflegebedürftigen einnimmt, die richten Handgriffe, wenn der Betroffene im Bett gewendet beziehungsweise ihm aufgeholfen werden soll.

    Mit einem neuen Angebot will die Helios-Klinik pflegende Angehörige unterstützen. Denen sollen Unsicherheiten im Umgang mit dem Pflegebedürftigen genommen werden.

  • Wenn das Zechgelage in der Helios-Klinik endet

    Do., 13.12.2018

    Probleme in allen Altersgruppen

    Leicht rückläufig war im Jahr 2017 die Zahl der Jugendlichen im Kreis Steinfurt, die sich sinnlos betrunken haben.

    Mit der Kampagne „bunt statt blau“ setzt die Krankenkasse DAK-Gesundheit auf Prävention unter dem Motto „Kunst gegen Komasaufen“. 126 Kinder und Jugendliche sind demnach im Kreis Steinfurt im Jahr 2017 mit einer Alkoholvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert worden. 13 weniger als im Jahr zuvor.

  • Brandmelder löst aus

    Mi., 19.09.2018

    Brandmelder löst aus: Schrecksekunde in der Helios-Klinik

     Die Helios-Klinik Lengerich

    Schrecksekune in der Helios-Klinik. Am Dienstag um 17.07 löste ein Brandmelder in einer Zwischendecke im Erdgeschoss Alarm aus. Trotz intensiver Suche wurde die Ursache für diesen Alarm nicht entdeckt.

  • Umfrage zur Grippewelle

    So., 11.03.2018

    Zwischen „normal“ und „noch nie erlebt“

    Grippe oder eine Erkältung haben in den vergangenen Wochen vielen Menschen zu schaffen gemacht.

    Ist der Höhepunkt erreicht, schon überschritten oder steht er noch bevor? Die Grippe hat um Lengerich keinen Bogen gemacht, wie eine stichprobenartige Umfrage ergeben hat. Die Auswirkungen sind sehr unterschiedlich.

  • Tag der Gesundheit

    Sa., 13.01.2018

    Eine bunte Mischung

    Der erste Lengericher Gesundheitslauf am 20. Mai 2017 hat den Anstoß für den ersten Lengericher Gesundheitstag gegeben. Der findet am 23. Februar statt.

    Der erste Lengericher Gesundheitslauf hat den Anstoß gegeben: Am 23. Februar findet der erste Lengericher Gesundheitstag in der Helios-Klinik statt.

  • Helios-Klinik erhält Zuschlag für die Übernahme

    Sa., 06.01.2018

    Die Neurologie bleibt

    Unter dem Dach der Helios-Klinik wird die LWL-Neurologie bereits betrieben. In Zukunft soll sie auch zum Haus dazugehören.

    Aufatmen in Lengerich: Die Helios-Klinik soll die Neurologie übernehmen, von der sich die LWL-Klinik trennen will. Das wurde am Freitag bekannt. Es war in den vergangenen Monaten befürchtet worden, dass die Abteilung abwandern könnte. Dadurch, so die Sorge, wäre auf Dauer möglicherweise der Bestand des gesamten Krankenhauses gefährdet gewesen.