Janus Przybyla



Alles zur Person "Janus Przybyla"


  • Streitobjekt Bebauungsplan 32 Pattkamp: Kleingartenverein gegen Gemeinde

    Mi., 27.06.2018

    Nachspiel mit klarer Entscheidung

    Blick auf Gärten des Kleingartenvereins Everswinkel, im Hintergrund das neu gebaute Übergangs-Wohnheim für Flüchtlinge. Der Widerstand des Kleingartenvereins gegen diese damalige Bebauungsplanänderung mündete nun in der Verhandlung vor dem Oberverwaltungsgericht Münster.

    Das Plan-Projekt Pattkamp hat am Dienstag ein Nachspiel erfahren. Mehr als drei Monate nach dem Bezug des Flüchtlings-Übergangswohnheims stand jener Bebauungsplan „32 – Kleingartenanlage Pattkamp“, der zuvor für die Schaffung dieses Bauprojektes geändert worden war, noch einmal im Blickpunkt. Der Versuch des Kleingartenvereins in der Rolle des Klägers, diesen Plan doch noch im Nachhinein zu Fall zu bringen, scheiterte am Dienstagmorgen vor dem Oberverwaltungsgericht Münster (OVG). Dabei musste der 10. Senat nicht einmal in die Tiefen des Planungsrechts und der geltenden Rechtsprechung einsteigen.

  • Kleingartenverein lädt ein

    Fr., 08.06.2018

    Tag der offenen Gartentür

    Verschiedenste Gartengestaltungen sind am Sonntag im Rahmen des „Tags der offenen Gartentür“ in der Kleingartenanlage am Pattkamp zu besichtigen.

    „Gartenraum – Gartentraum“ – unter diesem Motto lädt der Kleingartenverein Everswinkel am kommenden Sonntag, 10. Juni, auf seine Anlage ein. Von 11 bis 18 Uhr werden die Türen weit offen stehen.

  • Offene Schulungsveranstaltung zur Obstbaumpflege im Kleingartenverein

    Mi., 22.02.2017

    Entscheidung vor dem Schnitt treffen

    Der Bezirksverband der Kleingärtner hatte zu einer Schulung im Obstbaumschnitt eingeladen. Gärtnermeister Rainer Mertens zeigte den Teilnehmern unter anderem an einem jungen Baum den richtigen Erziehungsschnitt.

    Bei relativ guten äußeren Bedingungen hatte der Bezirksverband Kreis Warendorf der Kleingärtner e.V. zu einer Schulungsveranstaltung zum Thema Obstbaumschnitt in die Kleingartenanlage Everswinkel am Pattkamp eingelagen. Der Vorsitzende des Bezirksverbandes, Rolf Rosendahl, und der Vorsitzende des Kleingartenvereins Everswinkel, Janus Przybyla, begrüßten dazu viele interessierte Teilnehmer.

  • Interview mit Bürgermeister Seidel zum Flüchtlings-Wohnheim und zum Knatsch mit dem Kleingartenverein

    Do., 26.01.2017

    „Wir müssen vorbereitet sein“

    Beim Kleingartenverein ist die Stimmung derzeit nicht die beste. Einerseits sieht man sich durch die Bebauungsplan-Änderung fürs Flüchtlingsheim beeinträchtigt, andererseits mit „nicht nachvollziehbaren Pacht-Nachforderungen“ konfrontiert..

    Beide Seiten sehen sich im Recht. Die Gemeinde mit ihrem Bebauungsplan-Änderungsverfahren zur Errichtung des Flüchtlings-Übergangsheims am Pattkamp und die Kläger – Kleingartenverein und Anwohner des Interessentenweges – mit ihren rechtlichen Bedenken eben zu dieser Planung. WN-Redakteur Klaus Meyer sprach mit Bürgermeister Sebastian Seidel über das Thema Pachtflächen, das Verhältnis zum Kleingartenverein und über die Notwendigkeit des Flüchtlings-Wohnheims jetzt nach dem Abklingen des Flüchtlingsstroms.

  • Übergangs-Wohnheim Pattkamp: Nach Baugenehmigung bald Start / Kläger sehen noch keine Entscheidung

    Mi., 14.12.2016

    Weitere Flüchtlinge zu erwarten

    Die Kläger gegen den Bebauungsplan möchten die Tür zur freien Wiese, auf der das Übergangs-Wohnheim errichtet werden soll, weiter geschlossen halten. Die Gemeinde und die Mehrheit der Kommunalpolitiker indes sehen das Tor mit der Baugenehmigung geöffnet. Anfang 2017 soll die Ausschreibung fürs Gebäude erfolgen.

    Das Flatterband für die neue Erschließungsstraße jenseits von Autohändler Hanhart ist schon seit einiger Zeit gespannt. Der Countdown für die aktive Phase des geplanten neuen Übergangs-Wohnheims läuft. Mit Blick auf die vergangenen Monate resümierte Planungs- und Bauamtsleiter Norbert Reher im Planungsausschuss: „Das Projekt Pattkamp hat uns einiges abverlangt“. Hier ist die Kuh aber noch längst nicht vom Eis.

  • Geplantes Flüchtlings-Wohnheim am Pattkamp

    Fr., 16.09.2016

    Klage auch gegen Baugenehmigung

    Die Baugenehmigung für Flüchtlings-Wohnheim auf der freien Wiese am Pattkamp liegt vor. Der Kleingartenverein klagt nun auch gegen die Genehmigung.

    „Umfangreiche rechtliche Einwände“ gegen die Planung des Flüchtlings-Wohnheims am Pattkamp machen der Kleingartenverein und die Anlieger des Interessentenweges gegenüber der Gemeinde geltend. Über die Rechtmäßigkeit der Bebauungsplanänderung entscheidet das Oberverwaltungsgericht.

  • Bebauungsplan-Änderung Pattkamp für Flüchtlings-Wohnheim: Anlieger sehen ihre Rechte „deutlich verletzt“

    Sa., 30.07.2016

    „Kompromiss ist kein Kompromiss“

    Der Vitus-Eber auf der Ruhebank vor dem Kleingarten-Vereinsheim. Von der Vitus-Gemeindeverwaltung fühlt man sich durch die Bebauungsplan-Änderung fürs Flüchtlings-Wohnheim stark benachteiligt. Das betrifft den Interessentenweg (im Hintergrund) wie auch die Reserveflächen.

    Der Bebauungsplan ist geändert, das Baurecht erreicht – und die Fronten sind verhärtet. Die anfänglich positive Grundstimmung, gemeinsam eine Unterkunft für geflohene Menschen zu schaffen, hat Risse bekommen – zumindest auf einer Seite. Bei den Anliegern des Pattkamp-Teilstücks hin ist aus Skepsis inzwischen Ablehnung geworden. Über die Rechtmäßigkeit der Bebauungsplanänderung wird nun das Oberverwaltungsgericht befinden müssen.