Javier Fernandez



Alles zur Person "Javier Fernandez"


  • Eiskunstlauf in Minsk

    Sa., 26.01.2019

    EM: Fentz und Tänzer Koch/Nüchtern erreichen Platz 15

    Wurde in Minsk 15.: Paul Fentz.

    Deutschlands bester Eiskunstläufer, Paul Fentz, hat in der Kür bei der Eiskunstlauf-EM noch einmal versucht, Wiedergutmachung für das vermasselte Kurzprogramm zu leisten. Mehr als Platz 15 sprang nicht mehr raus. Den siebten EM-Titeltriumph feierte Javier Fernandez.

  • Fotofact

    Sa., 17.02.2018

    Japaner Hanyu wiederholt Eiskunstlauf-Olympiasieg

    Überzeugte wie bereits schon 2014 die Kampfrichter: Eiskunstlauf-Olympiasieger Yuzuru Hanyu aus Japan.

    Pyeongchang (dpa) - Der japanische Eiskunstläufer Yuzuru Hanyu hat seinen Olympiasieg von 2014 bei den Winterspielen in Pyeongchang wiederholt. Der 23 Jahre alte Hanyu bezwang am Samstag vor rund 12 000 Zuschauern seinen Landsmann Shoma Uno (Silber) und den Spanier Javier Fernandez (Bronze).

  • Eiskunstlaufen

    Sa., 17.02.2018

    Japaner Hanyu wiederholt Olympiasieg - Fentz abgeschlagen

    Der Japaner Yuzuru Hanyu gewann wie bereits 2014 Gold im Eiskunstlauf.

    Nur drei Monate nach einer schweren Knöchelverletzung gewinnt der Japaner Yuzuru Hanyu zum zweiten Mal Olympia-Gold. Der Eiskunstläufer setzt neue Maßstäbe für seinen Sport. Der Berliner Fentz wurde 22.

  • Auf Platz 24

    Fr., 16.02.2018

    Eiskunstläufer Fentz erreicht Finale bei Olympia

    Eiskunstläufer Paul Fentz steht bei den Olympischen Spielen im Finale.

    Der Berliner Fentz erreicht gerade so das Finale der besten Eiskunstläufer bei Olympia. In einer anderen Liga liefen der japanische Olympiasieger Hanyu und sein spanischer Trainingskollege Fernandez.

  • Eiskunstlauf-EM

    Fr., 19.01.2018

    Fentz verpatzt Kür - Sechster Titel für Fernandez

    Sicherte sich in Moskau zum sechsten Mal den EM-Titel im Eiskunstlauf: Javier Fernandez.

    Für den deutschen Eislauf-Verband reiht sich bei der EM eine Hiobsbotschaft an die andere. Erst ziehen die Tänzer wegen Grippe zurück, dann verstolpert Paul Fentz seine Kür. Der Spanier Fernandez läuft zielsicher zu Titel Nummer sechs in Serie.

  • Eiskunstlauf

    Mi., 17.01.2018

    Fentz Elfter bei EM-Auftakt - Liebers gibt auf

    Lieferte zum Auftakt der Eiskunstlauf-EM eine fehlerfreie Vorstellung ab: Paul Fentz.

    Ohne Savchenko/Massot gibt das Kunstlauf-Paar Hocke/Blommaert als Neunter einen guten EM-Einstand. Der Berliner Fentz ist vor der Kür Elfter. Das kaputte Knie bedeutet das Karriere-Aus für Liebers. Eine Klasse-Leistung bietet der fünfmalige Europameister Fernandez.

  • Eistänzer patzen

    Sa., 01.04.2017

    Berliner Fentz sichert Olympia-Startplatz

    Der Berliner Paul Fentz landete bei der WM auf Rang 20.

    In beiden Einzeldisziplinen sind die deutschen Eiskunstläufer bei Olympia vertreten. Fentz sichert mit Platz 20 bei der WM einen Startplatz. Der Japaner Hanyu gewinnt seinen zweiten Titel. Im Eistanz müssen die Deutschen nachsitzen.

  • Spanier Fernandez führt

    Do., 30.03.2017

    Paul Fentz erreicht Finale bei Eiskunstlauf-WM

    Paul Fentz qualifizierte sich mit Platz 20 im Kurzprogramm für das Finale.

    Paul Fentz wagte alles im Kurzprogramm und wurde mit einem Platz im Finale belohnt. Wenn er in der Kür so stabil bleibt, kann er einen Olympia-Startplatz holen. Eine Ausnahme-Vorstellung lieferte der Spanier Javier Fernandez ab.

  • Europameisterschaft

    So., 29.01.2017

    Eis-Sprungkünstler Fernandez verletzt zum fünften Titel

    Der Spanier Javier Fernandez wurde Europameister.

    Mit Bestleistung läuft der Berliner Fentz auf EM-Platz zehn und darf zur WM fahren. Dazu sichert er zwei EM-Startplätze für 2018. Der Spanier Fernandez gewinnt trotz Sturzes seinen fünften Titel.

  • 5. Titel für Fernandez

    Sa., 28.01.2017

    Eiskunstläufer Fentz wird EM-Zehnter und darf zur WM

    Belegte bei der Eiskunstlauf-EM einen guten zehnten Platz: Paul Fentz.

    Mit persönlicher Bestleistung wird Paul Fentz Zehnter bei der EM und darf zur WM im März fahren. Ferner sichert er zwei EM-Startplätze für 2018. Der Spanier Fernandez gewinnt seinen Titel Nummer fünf.