Jean-Claude Juncker



Alles zur Person "Jean-Claude Juncker"


  • Analyse

    Fr., 18.10.2019

    Brexit: Nach dem Deal ist vor der Feuerprobe

    Ob Boris Johnson den Brexit-Deal durchs Unterhaus bringen kann, ist sehr fraglich.

    Seit 2016 müht sich Großbritannien mit seiner Scheidung von der Europäischen Union. Jetzt steht schon wieder ein Schicksalstag an. Vier mögliche Szenarien.

  • Tusk: «Bitte gebt nicht auf»

    Fr., 18.10.2019

    Juncker geht verbittert: «Historischer Fehler» im Westbalkan

    Sein letzter EU-Gipfel: Jean-Claude Juncker (M.), Präsident der Europäischen Kommission, spricht mit dem luxemburgischen Premier Xavier Bettel (l.) und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron.

    Jean-Claude Juncker hält sich für einen Vollblut-Europäer. Sein wohl letzter EU-Gipfel endet emotional. Und mit einem Scheitern.

  • EU

    Do., 17.10.2019

    Brexit-Gipfel hat mit Erklärung von Johnson begonnen

    Brüssel (dpa) - Der EU-Gipfel in Brüssel hat mit einer Erklärung des britischen Premierministers Boris Johnson begonnen. Kurz zuvor hatten London und Brüssel sich auf einen Brexit-Vertrag geeinigt. Zum Inhalt von Johnsons Erklärung gab es zunächst keine Angaben. Mit Spannung wird erwartet, ob Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihre EU-Kollegen das Abkommen billigen. Für den Fall, dass sie außerdem wie EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker eine Brexit-Verlängerung ausschließen, würden sie hohen Druck auf das britische Parlament ausüben. Das Unterhaus wird am Samstag über das Abkommen abstimmen.

  • EU

    Do., 17.10.2019

    Brexit-Einigung in Brüssel - DUP weiter dagegen

    Brüssel (dpa) - Unmittelbar vor dem EU-Gipfel haben Großbritannien und die Europäische Union einen Durchbruch im Brexit-Streit erzielt. Dies teilte EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker per Twitter mit. Damit steigen die Chancen, dass beim Gipfel ein Austrittsabkommen zustande kommt und der britische EU-Austritt geregelt vollzogen werden kann. Allerdings müsste das britische Parlament die Vereinbarung mittragen. Dort sind die Stimmen der nordirisch-protestantischen DUP wichtig und die hat dem Brexit-Abkommen laut BBC noch nicht zugestimmt.

  • EU

    Do., 17.10.2019

    London und Brüssel einigen sich auf Brexit-Deal

    Brüssel (dpa) - Unmittelbar vor dem EU-Gipfel haben Großbritannien und die Europäische Union einen Durchbruch im Brexit-Streit erzielt. Dies teilte EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker am Donnerstag auf Twitter mit.

  • EU

    Di., 15.10.2019

    EU fördert Energiesparhäuser in Nordrhein-Westfalen

    Brüssel (dpa) - Die Europäische Investitionsbank fördert den Bau von rund 2300 Energiesparhäusern in Nordrhein-Westfalen mit 300 Millionen Euro. Das Darlehen sei über den sogenannten Efsi-Investitionsplan abgesichert und solle der Firma Vivawest zukommen, teilte die EU-Kommission am Dienstag in Brüssel mit. Zu den Bauvorhaben zählten auch Studentenunterkünfte und Sozialbauten, hieß es.

  • «Abwarten und Tee trinken»

    So., 13.10.2019

    Noch kein Durchbruch im Brexit-Streit

    Ende des Monats will Großbritannien die EU verlassen - und noch immer sind wichtige Fragen ungeklärt.

    Bis zum EU-Gipfel ab Donnerstag soll eine Lösung für einen geregelten Brexit gelingen. Der britische Premierminister will offenbar einen Deal mit der EU. Doch die größte Hürde wartet wie immer im britischen Parlament.

  • EU

    So., 13.10.2019

    Britisches Kabinett tagt zum Stand der Brexit-Gespräche

    London (dpa) - Das britische Kabinett soll noch heute über den Stand der Brexit-Gespräche informiert werden. Das sagte der Vorsitzende des Unterhauses, Jacob Rees-Mogg, dem Sender Sky News. Die Unterhändler in Brüssel verhandeln über den geplanten EU-Austritt Großbritanniens derzeit hinter verschlossenen Türen über eine Einigung in letzter Minute. Die «Times on Sunday» berichtete, Premierminister Boris Johnson wolle am Montagabend mit EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker, Frankreichs Präsidenten Emmanuel Macron und Bundeskanzlerin Angela Merkel sprechen, um auszuloten, ob eine Einigung möglich sei.

  • Mehrjähriger Finanzplan

    Do., 10.10.2019

    EU nimmt Deutschland im Haushaltsstreit ins Visier

    Günther Oettinger (CDU), der scheidende deutsche EU-Kommissar, spricht während einer Pressekonferenz über die Haushaltsplanungen für die Zeit 2021 bis 2027.

    Hohe Funktionäre der Europäischen Kommission sehen Handlungsbedarf der Bundesrepublik im Streit um den mehrjährigen Finanzplan. Es sei Zeit, dass sich Deutschland endlich bewegt - so EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger.

  • Deal in letzter Minute?

    Mi., 09.10.2019

    Barnier zum Brexit-Streit: Einigung immer noch möglich

    «Auch wenn es sehr schwierig ist, bleibt eine Einigung mit Großbritannien noch möglich», sagt EU-Chefunterhändler Michel Barnier.

    Die EU will den Schwarzen Peter nicht: Ein Deal mit London sei zwar noch nicht greifbar, aber auch nicht ausgeschlossen, heißt es aus Brüssel. Es bleiben nur noch wenige Tage.