Jehan Alain



Alles zur Person "Jehan Alain"


  • US-Organist Nathan Laube in St. Lamberti

    Mo., 02.09.2019

    Kluger Choreograf der Klänge

    Nathan Laube aus den Vereinigten Staaten

    Heftige Akkordschläge im Fortissimo lassen keinen Zweifel aufkommen: Die Gottlosen sind besiegt, deren Unrecht hat der Richter der Welt vergolten. Bis dahin wird in Psalm 94 viel geklagt und gefleht – woraus Julius Reubke ein biblisches Drama voller Spannungen gemacht hat. Der halbstündige Orgel-Psalm des früh verstorbenen Komponisten bildet fraglos einen absoluten Solitär innerhalb der deutschen Orgeltradition des 19. Jahrhunderts. Und wenn er dann auch noch so packend, ja ergreifend ausgedeutet wird wie am Sonntag in St. Lamberti, muss man am Ende erst einmal kräftig durchatmen.

  • Johannes Trümpler im Dom

    So., 19.05.2019

    Für Liebhaber von Klangbädern

    Johannes Trümpler

    Der Organist ließ auf sich warten. Etliche Minuten nach halb acht war von Johannes Trümpler, Domorganist in Dresden, noch nichts zu sehen.

  • Ungewöhnliches Konzert von Stefan Madrzak an der Collon-Orgel

    Di., 13.11.2018

    Eigenheiten zum Klingen gebracht

    Stefan Madrzak präsentierte an der herausfordernden Collon-Orgel ein ungewöhnliches Programm.

    Musik von Gabriel Fauré, Camille Saint-Saens und Jehan Alain erwartet man nun wirklich nicht bei einem Konzert auf der Collon-Orgel der Erlöserkirche – eher schon „Alte Meister“. Für Bach, Frescobaldi oder de Grigny ist die Klangästhetik des Instruments ideal, aber nicht ausschließlich. Stefan Madrzak (Organist am Patrokli-Dom in Soest) bewies dies am Sonntag höchst eindrucksvoll.

  • Pop, Orgel und Lasershow in der Nikomedeskirche

    So., 11.11.2018

    Völlig andere Wahrnehmung

    Die ungewöhnliche Beleuchtung eröffnete den Besuchern des Konzerts völlig neue Perspektiven auf den Innenraum der St. Nikomedeskirche.

    Atemberaubende Licht- und Laserinstallationen in der St. Nikomedes-kirche, dazu pulsierende Songs der Elektropop-Band „Mond“ und als Kontrast die klassische Musik von Kantor Markus Lehnert mit Werken von J.S. Bach, César Franck, Jehan Alain, Leon Boellmann und Charles Marie Widor auf der großen Fleiter-Orgel setzten am Samstag- und Sonntagabend mit zwei ausverkauften Veranstaltungen weitere Höhepunkte zum Jubiläum „1050 Jahre Stift Borghorst“.

  • Orgelfestwochen

    Mo., 22.01.2018

    Für Freunde der französischen Orgelmusik

    Organist Henk Plas rief anhand ausgewählter Fotos den Aufbau der neuen Orgel in St. Clemens in Erinnerung.

    Beim zweiten Konzert der Hiltruper Orgelfestwochen hatte Henk Plas einige Leckerbissen für Freude der französischen Orgelmusik parat.

  • Reuter-Trio spielt Modernes und eine münsterische Erstaufführung in der St.-Nikolaus-Kirche

    Di., 23.09.2014

    Rosen für den „schmatzenden“ Bossa Nova

    Rosen für Tirza Seifert-Reuter (2.v.l.), Stefan Reuter und Martina Pahl

    Wer gerne Harfenklänge hört, dazu eine füllende Querflöte und Orgel, gern etwas Seltenes und Originelles, der war am Sonntagnachmittag gut aufgehoben in der Kirche St. Nikolaus. Dort konzertierten Tirza Seifert-Reuter (Harfe) Martina Pahl (Querflöte) und Stefan Reuter (Orgel) mit Werken von Telemann, Boccherini, Liszt, Alain und Reuter. Schon Georg Friedrich Telemanns Konzert a-moll wird selten aufgeführt, Luigi Boccherinis Sonate in C, hier von Querflöte und Harfe gespielt, ist durch des Komponisten Wirken am spanischen Hof nicht so vertraut.

  • „Sendenhorster Orgelherbst“

    Di., 23.09.2014

    Thiemo Janssen zaubert auf der Orgel

    Thiemo Janssen vor der Woehl-Orgel in St. Martin. Der Organist aus Norden machte deutlich, dass er zu den Meistern auf diesem Instrument gehört.

    Mit Thiemo Janssen aus Norden war wieder einmal ein international hochkarätiger Konzertorganist in Sendenhorst zu Gast. Für sein Konzertprogramm unter dem Motto „Französische Orgelsymphonik“ erntete er zu Recht dankbaren Applaus.

  • Prof. Ulrich Eckhardt in St. Nikomedes

    Di., 23.09.2014

    Achterbahnfahrt auf der Fleiter-Orgel

    Prof. Ulrich Eckhardt nahm das Publikum mit auf eine rasante Achterbahnfahrt durch die Orgelgeschichte.

    Professor Ulrich Eckhardt aus Berlin kündigte es vor Beginn der Orgelvesper seinem Publikum an: „Sie werden eine Achterbahnfahrt durch die Musikgeschichte erleben“. Und so kam es auch.

  • Orgelkonzert in St. Lamberti

    So., 03.08.2014

    Charmantes aus Danzig

    Prof. Martin Blindow (l.) mit seinem Gast   Boguslaw Grabowski

    Wer an der weltberühmten Danziger Marienkirche Organist ist, dem steht es gut an, sein Publikum erst einmal mit einigen Preziosen der frühbarocken Orgelmusik aus dieser Stadt bekannt zu machen. Marienorganist Boguslaw Grabowski tat beim Orgelabend am Samstag in St. Lamberti genau dies und warf seinen Blick auf drei ganz unterschiedliche Werke, jedes für sich charmant und reizend, ganz besonders die „Fantasia“ seines 1666 gestorbenen Vorgängers Paul Siefert.

  • Münster, Orgelkonzert, Sonntag (24. März), 16 Uhr, St.-Lamberti-Kirche

    Do., 21.03.2013

    Notre-Dame-Organist in Lamberti

    Der Notre Dame-Organist Philipp Lefebvre spielt am Sonntag die „Musik zur Passion II“ in St. Lamberti. Er spielt den 3. Choral a-Moll von César Franck, die Symphonie-Passion op. 23 von Marcel Dupré, Litanies von Jehan Alain und Prélude aus: Suite op. 5 von Maurice Duruflé sowie eigene Improvisationen. Seit 1985 ist Levebre Titularorganist von Notre-Dame in Paris sowie seit einigen Jahren Professor für Improvisation am Conservatoire National Supérieur de Musique in Paris.