Joachim Jäger



Alles zur Person "Joachim Jäger"


  • «Scheune»

    Di., 17.09.2019

    Museum der Moderne soll Lücke in Berlin schließen

    «Scheune»: Museum der Moderne soll Lücke in Berlin schließen

    Bei ihrer Hamburger Elbphilharmonie spricht kaum noch jemand über den desaströsen Bauverlauf und die Kostenexplosion. Nun bauen die Stararchitekten Herzog & de Meuron das Museum der Moderne in Berlin. Die Kosten haben sich schon mal mehr als verdoppelt.

  • Berliner Museen

    Mi., 21.08.2019

    Udo Kittelmann räumt Chefposten der Nationalgalerie

    Udo Kittelmann im Hamburger Bahnhof.

    Als Direktor der Nationalgalerie Berlin sorgt Udo Kittelmann bisher für international beachtete Ausstellungen und spektakuläre Events. Nun hört er überraschend auf.

  • Ausstellung in Berlin

    Mi., 21.09.2016

    Neuer Blick auf Ernst Ludwig Kirchner

    Ernst Ludwig Kirchner, Potsdamer Platz, 1914.

    Zu Berlin hatte Ernst Ludwig Kirchner eine besondere Beziehung. Anfang des vorigen Jahrhunderts fing er hier auf unvergleichliche Weise das Nachtleben ein. Die Nationalgalerie gibt einen Einblick in sein Schaffen.

  • Ausstellung im Westfälischen Landesmuseum in Münster

    Di., 09.06.2015

    Die leuchtende Welt des Otto Piene

    Glutrot strahlt die Sonne in den Raum: Das Meisterwerk „High Noon“ malte Otto Piene 1986. Dazu benutzte er Öl, Feuer und Rauch und bannte so die Sonne auf die Leinwand. So viel gemaltes Licht fasziniert auch diese Betrachterin.

    Es verhält sich ein wenig so wie bei der Rückkehr eines alten Bekannten. Denn Otto Piene ist mit dem Westfälischen Landesmuseum in Münster künstlerisch verbunden wie kaum ein anderer Künstler. Seine „Silberne Frequenz“ sendet ihre Lichtspiele seit 1970/71 Nacht für Nacht über die Museumsfassade. Schade nur, dass Otto Piene, der im Sommer vergangenen Jahres gestorben ist, die große Re­trospektive in Münster nicht mehr miterlebt. Aber er hat sie immerhin noch mit der ihm eigenen Schaffensfreude vorbereitet.

  • Ausstellungen

    Mo., 08.06.2015

    Otto Piene: Licht im Raum und auf der Leinwand 

    Die Lichtinstallation «Electric Rose» von Otto Piene.

    Otto Piene lässt es Licht werden: Ein Jahr nach seinem Tod zeigt eine große Einzelausstellung in Münster, wie sehr Licht, Schatten, Farbe und Bewegung sein gesamtes Schaffen prägten. So bringt er nicht nur Räume, sondern auch Leinwände zum Leuchten.

  • Kunst

    Mi., 16.07.2014

    Rauchgemälde und Feuerbilder von Otto Piene in Berlin

    Eine surreale Welt. Foto: Soeren Stache

    Berlin (dpa) - Für seine Kunst zündelt Otto Piene immer noch. Wenn der 86-Jährige bei Boston in seine Studios verschwindet, experimentiert er mit Feuer oder bastelt an seinen Installationen.