Joachim Künzel



Alles zur Person "Joachim Künzel"


  • Bericht im Verkehrsausschuss

    Fr., 26.02.2021

    Münsterland-S-Bahn wird erst 2035 fertig

    Die Züge auf der Trasse Münster-Sendenhorst, hier ein Archivfoto, sollen ab 2025 den münsterischen Hauptbahnhof verlassen, das Gesamtprojekt Münsterland-S-Bahn erstreckt sich bis 2035.

    Eine S-Bahn für das Münsterland: Dieser Plan wird schon seit 2019 verfolgt. Die planmäßige Ankunft wird jedoch immer wieder verschoben. Die angestrebte Taktverdichtung könnte – Stand jetzt – 2035 in Gänze realisiert werden.

  • Politiker besuchen Signierstunde

    Mi., 02.12.2020

    Bahnhof bleibt Nahverkehrsthema

    Ludger Diekmann, Franz-Josef Buschkamp, Serhat Ulusoy und Henrich Berkhoff (v.l.) besuchten die Signierstunde von Hildegard Latzel (sitzend) vor dem „Lädchen am Pilz“. Die Autorin hat ein Buch über den Vorhelmer Bahnhof herausgebracht.

    Mit ihrem Buch „Wartesaal zum großen Glück“ hat Hildegard Latzel die Diskussion um die mögliche Reaktivierung des Vorhelmer Bahnhaltepunkts wieder in den politischen Fokus gerückt.

  • Gute Nachrichten aus Düsseldorf

    Mi., 02.12.2020

    Drensteinfurt ganz oben auf der Förderliste: „Bahnsteigerhöhung kommt“

    Die Stufen an den Zugtüren sind für Gehbehinderte in Drensteinfurt ohne Hilfe ein unüberwindbares Hindernis.

    Viele Jahre wurde verhandelt und diskutiert – nun kommt Bewegung in die Sache. Wie der heimische Landtagsabgeordnete Henning Rehbaum am Dienstag mitteilte, hat der Zweckverband NWL nun grünes Licht für den Planungsbeginn zur Bahnsteigerhöhung gegeben.

  • Drensteinfurt ganz vorne auf der Förderliste

    Mi., 02.12.2020

    „Bahnsteigerhöhung kommt“

    Die Stufen an den Zugtüren sind für Gehbehinderte in Drensteinfurt ohne Hilfe ein unüberwindbares Hindernis.

    Viele Jahre wurde verhandelt und diskutiert – nun kommt Bewegung in die Sache. Wie der heimische Landtagsabgeordnete Henning Rehbaum am Dienstag mitteilte, hat der Zweckverband NWL nun grünes Licht für den Planungsbeginn zur Bahnsteigerhöhung gegeben.

  • Schnellbuskonzepte: NWL-Chef antwortet auf Schreiben von Bürgermeister Borgmann

    Di., 22.09.2020

    Bessere Anbindungen in Sicht

    Die Bürgermeister von Ascheberg, Lüdinghausen und Haltern am See – Dr. Bert Risthaus (v. l.), Richard Borgmann und Bodo Klimpel – wünschen sich eine Schnellbuslinie, um die Bahnhöfe untereinander zu verbinden.

    Gute Nachrichten: Joachim Künzel, Geschäftsführer des Zweckverbandes Nahverkehr Westfalen Lippe (NWL), hat nun mit einem ersten positiven Signal auf ein Schreiben von Bürgermeister Richard Borgmann reagiert. Darin unterstreicht der Lüdinghauser Rathaus-Chef den Wunsch von einer Schnellbuslinie zwischen Drensteinfurt, Ascheberg, Lüdinghausen und Haltern am See.

  • Ortstermin am künftigen WLE-Haltepunkt an der Ladestraße

    Mi., 27.05.2020

    Projektmanager soll koordinieren

    Zu einem Ortstermin trafen sich SPD-Fraktionssprecherin Christiane Seitz-Dahlkamp, WLE-Fachmann Detlef Ommen (SPD), die unabhängige Bürgermeister-Kandidatin Katrin Reuscher und Johann Ubben, Bereichsleiter Eisenbahn bei der Westfälischen Landes-Eisenbahn GmbH, an der Stelle, an der der Haltepunkt für die WLE entstehen soll.

    Zu einem Ortstermin trafen sich SPD-Vertreter, die unabhängige Bürgermeister-Kandidatin Katrin Reuscher und Johann Ubben, Bereichsleiter Eisenbahn bei der WLE, an der Ladestraße. Dabei hatte Detlef Ommen aus der jüngsten ZVM-Versammlung auch Neues zu berichten.

  • Planmäßige Ankunft 2030

    Mo., 02.12.2019

    Eine S-Bahn für das Münsterland

    Sie haben einen Plan (von links): Dr. Kai Zwicker (Landrat Kreis Borken), Markus Lewe (Oberbürgermeister von Münster), Dr. Olaf Gericke (Landrat Kreis Warendorf), Joachim Künzel (NWL-Geschäftsführer), Dr. Klaus Effing (Landrat Kreis Steinfurt) und Dr. Linus Tepe (Kreisdirektor Kreis Coesfeld) stellten am Montag das Projekt „S-Bahn Münsterland" vor.

    Bus und Bahn attraktiver machen – das ist das Ziel des Projekts „S-Bahn Münsterland“. Am Montag stellten die hiesigen Landräte und Münsters Oberbürgermeister das Konzept vor. Kernpunkt ist eine deutliche Ausweitung des Angebots. Aber das ist längst nicht alles.

  • „Runder Tisch“ zum Thema Bahnsteiganhebung

    So., 17.11.2019

    Bund stellt Fördermittel in Aussicht

    Schon lange wird die Anhebung der Bahnsteige in Drensteinfurt gefordert.

    Wann endlich wird der barrierefreie Einstieg in die Züge am Drensteinfurter Bahnhof möglich? Ein Spitzengespräch mit mehreren Verantwortlichen zu diesem Thema hat jetzt im Düsseldorfer Landtag stattgefunden. Und die Ergebnisse lassen hoffen.

  • Bahnprobleme

    Do., 07.02.2019

    Landrat Gericke droht Eurobahn: „Nächster Schritt Kündigung“

    Wollen sich mit den unbefriedigenden Leistungen der Eurobahn nicht abfinden: Planungsdezernent Carsten Rehers (Kreis Warendorf), NWL-Geschäftsführer Joachim Künzel, Landrat Dr. Olaf Gericke und Michael Geuckler, Geschäftsführer des Zweckverbandes Schienenpersonennahverkehr Münsterland (ZVM).

    Ärger auf Schienen: Die Eurobahn, Tochter des französischen Keolis-Konzerns, ist das größte private Ei­sen­­­bahnunternehmen in Deutschland. Und sorgt in unschöner Regelmäßigkeit für nicht minder Ärger bei Fahrgästen und Auftraggebern. Dr. Olaf Gericke, Landrat des Kreises Warendorf, bekommt immer Beschwerden von Fahrgästen: „Die Situation ist für die Bürger im Kreis unerträglich.“

  • Positives Gutachten liegt vor

    Do., 06.12.2018

    Reaktivierung der Westfälischen Landeseisenbahn in Sicht

    Positives Gutachten liegt vor: Reaktivierung der Westfälischen Landeseisenbahn in Sicht

    Der Reaktivierung der Westfälischen Landeseisenbahn (WLE), der Bahnstrecke zwischen Münster und Sendenhorst, steht nichts mehr im Wege. Das Projekt wurde als förderfähig bewertet.