Jochen Drees



Alles zur Person "Jochen Drees"


  • Bundesliga

    Do., 16.01.2020

    Videobeweis-Chef Drees: Am Überprüfungstempo arbeiten

    Jochen Drees, Projektleiter Video Assist, sieht die Arbeit der Videoassistenten positiv.

    Frankfurt/Main (dpa) - Projektleiter Jochen Drees sieht die Arbeit der Videoassistenten in der Bundesliga-Hinrunde «positiver als in den Medien und der Öffentlichkeit oftmals dargestellt».

  • Umstrittene Technik

    Fr., 10.01.2020

    Zwischen «Quatsch» und Verständnis: Videobeweis spaltet

    Der Videobeweis spaltet die Fußball-Welt weiter.

    Handspiel oder nicht? Abseits? Höchstens mit dem Rand des Zehnagels. Torjubel? Erst mal verschoben. Der Videobeweis wird auch bis zur EM im Sommer ein Learning-by-doing-Projekt mit vielen Tücken bleiben.

  • Drees erneuert DFB-Einladung

    Sa., 04.01.2020

    Mario Gomez war noch nicht im Videokeller

    VfB-Spieler Mario Gomez (l) spricht mit Schiedsrichter Patrick Ittrich nach einer Abseitsentscheidung.

    Berlin (dpa) - Ex-Nationalstürmer Mario Gomez hat die Einladung des Deutschen Fußball-Bundes zum Besuch des Videokellers in Köln bisher nicht angenommen.

  • Trotz Einladung

    Do., 19.12.2019

    VfB-Stürmer Gomez geht nicht in Kölner Video-Keller

    Schiedsrichter Patrick Ittrich erklärte dem Stuttgarter Mario Gomez die Abseitsentscheidung.

    Stuttgart (dpa) - Der frühere Nationalstürmer Mario Gomez wird das Angebot, in den Kölner Video-Keller zu kommen, nicht annehmen. Das sagte ein Sprecher des Zweitligisten VfB Stuttgart und bestätigte Medienberichte.

  • VfB-Stürmer

    Di., 17.12.2019

    Nach Rundumschlag: DFB lädt Gomez in Videokeller ein

    Schiedsrichter Patrick Ittrich erklärte dem Stuttgarter Mario Gomez die Abseitsentscheidung.

    Nach dem Gezeter von Mario Gomez wegen des Videoassistenten reagiert der DFB - mit ausführlichen Erklärungen und einer charmanten Einladung: Sitzt der Stürmer bald selbst im Videokeller?

  • Fußball

    Di., 17.12.2019

    Nach Rundumschlag: DFB lädt Stürmer Gomez in Video-Keller

    Jochen Drees, Projektleiter Video Assist, spricht während einer Pressekonferenz von DFB und DFL.

    Frankfurt/Main (dpa) - Ex-Nationalstürmer Mario Gomez darf sich nach seinem Rundumschlag gegen Videoassistenten selbst im Kölner Keller umschauen. «Wir haben bei uns heute Morgen spontan gesagt: Wir laden Mario Gomez gerne ein, wenn er Interesse hat. Er kann gerne mal zu uns ins Video-Assist-Center kommen und sich das Ganze mal anschauen», sagte Jochen Drees, Projektleiter Videobeweis beim Deutschen Fußball-Bund (DFB), am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. «Wir können ihm gerne erklären, wie der Video-Assistent und die kalibrierte Linie funktionieren. Er kann sich auch selbst mal an eine Arbeitsstation setzen und Abseitssituationen bewerten. Er ist herzlich willkommen!»

  • DFB-Experte

    Mo., 16.12.2019

    Drees zum 1:0 beim VFL: TV-Überprüfung wäre richtig

    Jochen Drees ist Projektleiter für den Bereich Video-Assistent beim Deutschen Fußball-Bund.

    Frankfurt/Main (dpa) - In der Debatte um den ausgebliebenen Videobeweis im Bundesligaspiel VfL Wolfsburg gegen Borussia Mönchengladbach (2:1) beim umstrittenen 1:0 hat der DFB den Kritikern zum Teil recht gegeben.

  • DFB-Projektleiter

    Di., 13.08.2019

    Drees glaubt an Videobeweis: «Laufender Prozess»

    Bittet um Geduld für den umstrittenen Videobeweis: DFB-Projektleiter Jochen Drees.

    Berlin (dpa) - Der Videobeweis wird sich nach Ansicht von Jochen Drees als Projektleiter beim Deutschen Fußball-Bund trotz aller Kritik bewähren.

  • Bundesliga

    Mo., 05.08.2019

    Mehr Transparenz beim Videobeweis - Fehler beim Supercup

    Joshua Kimmich (r) diskutiert nach der Gelben Karte mit Schiedsrichter Daniel Siebert, der ihm für das Foul Sancho nur verwarnte.

    Mehr Transparenz, mehr Kameras und ein sogenannter «3er-Split» für die TV-Zuschauer - der von vielen Fußball-Fans noch immer kritisch beäugte Videobeweis soll besser werden. Doch schon beim Supercup lief nicht alles nach Plan.

  • Fußball

    Mo., 05.08.2019

    Fehler beim Videobeweis: Kimmich entgeht Roter Karte

    Bayerns Joshua Kimmich (r) diskutiert nach der Gelben Karte mit Schiedsrichter Daniel Siebert.

    Köln (dpa) - Ein Fehlverhalten beim Videobeweis hat den Münchner Fußball-Nationalspieler Joshua Kimmich nach seinem Foul im Supercup am vergangenen Samstag gegen BVB-Profi Jadon Sancho möglicherweise vor einer Roten Karte bewahrt. «Der Videoassistent hat eine Bewertung der Szene vorgenommen. Eigentlich hätte es so sein müssen, dass er den Schiedsrichter bittet, sich die Szene am Monitor selbst anzuschauen. Das ist nicht erfolgt. Deshalb war die regeltechnische Umsetzung nicht korrekt. Das hätten wir uns anders gewünscht», sagte Jochen Drees, DFB-Projektleiter für den Bereich Videoassistent, am Montag nach einem Workshop mit den Clubvertretern in Köln.