Jochen Holzschuh



Alles zur Person "Jochen Holzschuh"


  • Galopp: Erfolg für Rennverein Drensteinfurt

    Do., 05.11.2020

    Gaja im Endspurt nicht zu stoppen

    Gaja war im Einlauf das schnellste Pferd.

    Lange Zeit war es ruhig geworden um den Stall Drensteinfurt. Aufgrund des coronabedingten Ausfalls sämtlicher Rennveranstaltungen im Frühjahr gab es nur wenige bis gar keine Startmöglichkeiten für die letztjährige Stuten-Derby-Vierte Gaja oder für den neunfachen Vorjahressieger Etorix.

  • Rennsport: 109. Renntag in Drensteinfurt

    Mo., 19.08.2019

    Holzschuh holt das Triple im Drensteinfurter Erlfeld

    Winfried Kelm und Furienza führten das Feld dieses Rennens an. Bei den Trabreitern (kl. Bild oben rechts) siegte Sytske de Vries und ihr Merlin. Anne Lehmann und Dream Gibus (kl. Bild oben links) wurden ihrer Favoritenrolle nicht gerecht.

    Es war der 109. Renntag, mit dem Sonntag im Sportpark „Erlfeld“ der Dreingaustadt aufgewartet wurde. Trotz der widrigen Witterungsbedingungen kamen viele Zuschauer und Rennsportfreunde zum Freiluftspektakel. Die Fanschar ist dem Rennverein Drensteinfurt als Ausrichter dieser traditionsreichen Grasbahnveranstaltung weiterhin treu geblieben. Geboten wurde auch dieses Mal mitreißender Rennsport.

  • 109. Renntag in Drensteinfurt

    Do., 15.08.2019

    Es ist angerichtet im Erlfeld

    Organisatoren und Sponsoren freuen sich auf den 109. Renntag (v.re.): Vereinsvorsitzender Klaus Storck, Dennis Gebauer (Filialleiter Sparkasse), der dritte Vorsitzende Paul Fels, Roland Klein (Stellvertretendes Vorstandsmitglied Sparkasse), Fahrer Jochen Holzschuh, der zweite Vorsitzende Heinz Kuhlmann und der Sportliche Leiter Detlef Orth.

    Das Programm ist durchgeplant, die Helfer stehen in den Startlöchern. Am Sonntag, 18. August, steigt im Erlfeld der 109. Renntag. Zu diesem haben sich nationale und internationale Stars der Szene angekündigt.

  • Trabrennsport

    Mi., 14.08.2019

    Zwölf Siege und ein Meilenstein für Rennverein Drensteinfurt

    Die Stute Gaja trumpfte zur Freude von Mitbesitzer Klaus Storck (kl. Bild unten) in Berlin auf.

    Die Bilanz des Rennvereins Drensteinfurt kann sich sehen lassen. Mit drei Pferden war das „Stewwerter“ Besitzerteam im Trabrennsport vertreten und fuhr dabei eine Gewinnsumme von rund 62 000 Euro ein. Besonders die junge Stute Gaja bereitete ihren Besitzern viel Freude.

  • Rennsport: Mitgliederversammlung des RV Drensteinfurt

    Mi., 20.03.2019

    „Eine Aushängeschild für die Stadt“

    Auf dem Bild sieht man neben dem Vorstand auch Jochen Holzschuh (vorne 2.v.l) und Julia Knoch (mittlere Reihe). Die beiden Beiratsmitglieder Stefan Scheffer (vorne 4.v.l.) und Norbert Stübbe (vorne 5.v.l.) wurden in ihren Ämtern wiedergewählt.

    Kaiserwetter, 7500 Besucher und ein Wettumsatz von 134 000 Euro: Der Drensteinfurter Renntag 2018 war in vielerlei Hinsicht eine wirklich gelungene Veranstaltung. Das wurde während der diesjährigen Generalversammlung des Stewwerter Rennverein in der Gaststätte Averdung noch einmal deutlich.

  • Anzeige erstattet

    Do., 24.08.2017

    Übermäßiger Peitscheneinsatz

    „Casanova d’Amour“, hier auf einem Archivfoto, soll am 28. Juli bei einem Rennen in Berlin von seinem Fahrer übermäßig mit der Peitsche angetrieben worden sein.

    „Casanova d’Amour“, ein erfolgreicher Traber aus dem „Stall Drensteinfurt“, soll bei einem Rennen in Berlin von seinem Fahrer übermäßig mit der Peitsche angetrieben worden sein. Wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz hat ein Mann aus Dortmund Strafanzeige gegen Fahrer Jochen Holzschuh erstattet.

  • Renntag am 20. August

    Di., 01.08.2017

    Spannung garantiert

    Zwölf Rennen im Sulky und ein Trabreiten stehen beim Renntag am 20. August auf dem Programm. Für letzteres hat sich Championesse Ronja Walter (li.) mit Top-Leistungen empfohlen.

    Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: Am Sonntag, 20. August, startet in Drensteinfurt der nächste Renntag. Das Rahmenprogramm steht. Die Freunde des Trabrennsports dürfen sich auf zwölf spannende Rennen im Sulky sowie auf einen Wettbewerb im Trabreiten freuen.

  • Renntag im Erlfeld

    So., 21.08.2016

    „Atmosphärisch tollste C-Bahn“

    Schön einsortiert hatten sich Fahrer und Pferde hinter dem Startwagen. Langsam ging es zunächst an Start und Ziel vorbei.

    Das wechselhafte Wetter verhinderte wohl, dass am Sonntag mehr 4500 Zuschauer zum 105. Renntag ins Drensteinfurter Erlfeld kamen. Die, die gekommen waren, sahen packende Trabrennen. Die Fahrer waren voll des Lobes ob des Zustandes der Bahn und wegen der tollen Atmosphäre überhaupt.

  • Renntag am 21. August

    Do., 11.08.2016

    900 000 Euro an Prämien

    Ein Traberfreunden bekanntes Bild: Jochen Holzschuh wird von Detlef Orth, dem sportlichen Leiter des Rennvereins, interviewt.

    Trabertrainer- und Fahrer Jochen Holzschuh ist Stammgast beim Drensteinfurter Renntag. Am 21. August hat er wider ein großes Ziel.

  • WN verlosen Karten für den Trabsport-Renntag in Drensteinfurt

    Mi., 10.08.2016

    Wetten an der Grasbahn

    Die Grasbahn lockt die Freunde des Trabrennsports in jedem Jahr in Scharen an.

    Im Vorjahr trotzten Veranstalter und Zuschauer dem miserablen Wetter: Rund 1500 Freunde des Trabrennsports folgten der Einladung des Rennverein Drensteinfurt und Umgebung. Der setzt darauf, dass die Neuauflage des traditionsreichen Grasbahn-Wettbewerbs am 21. August (Sonntag, ab 11 Uhr) unter weitaus günstigeren Bedingungen stattfinden kann. Die WN verlosen Karten für den Tag auf der Anlage.