Jochen Lüken



Alles zur Person "Jochen Lüken"


  • Große Münster-Serie: Jahr 2016

    Di., 11.12.2018

    Am siebten Tag ruht Münster: Bürgerentscheid und Gerichte stoppen 2016 verkaufsoffene Sonntage

    Auf diesen Moment haben sie hingearbeitet (vorne, v.l.): Die Pfarrer Martin Mustroph und Jens Dechow, Bernd Bajohr von der Gewerkschaft Verdi und Jochen Lüken, Personalratsvorsitzende der Stadt Münster, feiern den erfolgreichen Bürgerentscheid.

    Die große Serie zur Entwicklung Münster erreicht in seiner 24. Ausgabe das Jahr 2016. Es steht ganz im Zeichen der Auseinandersetzung über verkaufsoffene Sonntage.

  • Zwei Jahre nach dem Bürgerentscheid

    Mi., 07.11.2018

    Kein verkaufsoffener Sonntag in der City in Sicht

    Lange ist es her, dass in Münsters Innenstadt ein verkaufsoffener Sonntag stattgefunden hat. Ob es eine Neuauflage gibt, ist offen.

    Verkaufsoffene Sonntage – ja oder nein? Ab sofort darf wieder diskutiert werden. Die Wahrscheinlichkeit für einen Termin in der münsterischen City ist vorerst aber gering.

  • Warnstreik im öffentlichen Dienst

    Di., 20.03.2018

    Pfeifender Protest für mehr Geld

    Mit Trillerpfeifen und wehenden Fahnen zogen die über 600 Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes über die Weseler Straße. Auf dem Prinzipalmarkt gab es im Anschluss noch eine Kundgebung.

    (Mit Video und Fotostrecke) Mit Trillerpfeifen, Fahnen und Sprechchören zogen am Dienstag über 600 Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes durch Münsters Straßen. Verdi hatte vor der dritten Runde der Tarifverhandlungen zum Warnstreik aufgerufen.

  • Verlaufsoffener Sonntag – der Protest

    Sa., 21.05.2016

    Startsignal für Bürgerbegehren

    Die Initiatoren (v.l.): Bernd Bajohr (Verdi), Pfarrer Martin Mustroph und Jochen Lücken (r.) brachten das Bürgerbegehren gegen die zusätzlichen verkaufsoffenen Sonntage nun offiziell beim städtischen Dezernenten Wolfgang Heuer in Gang.

    Bürger begehren auf. Diesmal gegen den verkaufsoffenen Sonntag. Wie es um das Verfahren steht.

  • Ratsausschuss hat Bedenken

    Mi., 04.05.2016

    Streit um Privatisierung der Stadthaus-Kantine

    Ganz oben unterm Dach ist die Kantine.  Prima Lage – deshalb fände sich sicher rasch ein privater Betreiber, sollte die Politik doch noch grünes Licht geben.

    Das Mittagessen mit der schönsten Aussicht? Gibt es in der Kantine im Stadthaus I. Nach dem Vorschlag der Stadtverwaltung sollte ein privater Betreiber die Gaststätte pachten. Doch der Vorschlag schmeckt nicht jedem . . .

  • Sky Lounge

    Fr., 18.03.2016

    Unterschriften für Erhalt der Kantine

    Der Personalrat der Stadtverwaltung läuft Sturm gegen eine mögliche Privatisierung des Kantinenbetriebs im Stadthaus 1 und sammelt Unterschriften dagegen.

    Die städtischen Mitarbeiter wehren sich gegen eine Privatisierung der Kantine im Stadthaus 1. Jetzt droht ein handfester Konflikt mit der Stadtspitze.

  • Arbeiten im Jobcenter

    Do., 04.12.2014

    Für viele kein Traumjob

    Die Fluktuation ist hoch im Jobcenter: Etwa ein Drittel der 260 Mitarbeiter der städtischen Behörde wechselte in den vergangenen zwei Jahren.

    Der Leiter der Behörde mag es gar nicht schön reden: Die Arbeit beim Jobcenter der Stadt sei für viele seiner Mitarbeiter nicht eben ein Traumjob, sagt Ralf Bierstedt. Etwa ein Drittel der 260 Mitarbeiter starken Belegschaft des städtischen Jobcenters wechselte innerhalb der vergangenen zwei Jahre. Der Personalratsvorsitzende der Stadt, Jochen Lüken, hatte die hohe Fluktuation im Jobcenter unlängst bei der Personalversammlung der Stadt kritisch angesprochen.

  • Personalversammlung der Stadt

    Mi., 12.11.2014

    Mehr Stellen bei der Stadt – aber viel zu viel Arbeit

    Die Stadt Münster habe zwar immer mehr Mitarbeiter – aber auch Aufgaben, beklagt der Personalrat.

    Die Stadt Münster hat immer mehr Mitarbeiter – aber auch immer mehr Aufgaben. Und dafür reiche das Personal lange nicht. Das beklagte am Dienstag Jochen Lüke, der Personalratsvorsitzende der Stadtverwaltung bei der Personalversammlung vor über 1000 Mitarbeitern.

  • Personalrat geht in die Offensive

    Mi., 06.11.2013

    „Wir sind keine angestaubte Verwaltung“

    Fast 6000 Menschen arbeiten bei der münsterischen Stadtverwaltung.

    Die Beschäftigen der Stadtverwaltung Münster hadern mit Regelungswut und Einmischung der Politik. Jetzt hat der Personalratsvorsitzende deutliche Worte gefunden. Und sich gegen Haushaltskonsolidierung auf Kosten des Stellenplans gewehrt.

  • Personalversammlung in der Halle Münsterland

    Do., 15.11.2012

    Personalrat der Stadt Münster: Verwaltung treibt nicht die Kosten

    Stadtverwaltung Münster

    Der Personalrat der Stadt Münster sieht die Verwaltung zu Unrecht als Kostentreiber im Haushalt verunglimpft. Dies unterstrich der Personalratsvorsitzende Jochen Lüken am Dienstag bei der Personalversammlung der städtischen Mitarbeiter in der Halle Münsterland.