Johann Hinrich Wichern



Alles zur Person "Johann Hinrich Wichern"


  • Serie zum Kirchenjahr

    Sa., 30.11.2019

    „Hat Jesus das gewollt“

    Die bekanntesten Symbole der Adventszeit sind der Adventskranz und der Adventskalender.Die Tradition des Kranzes geht auf den evangelischen Theologen und Sozialpädagogen Johann Hinrich Wichern aus Hamburg zurück, nach dem auch eine Straße in Sassenberg benannt ist.

    Im Gegensatz zum Kalenderjahr beginnt das Kirchenjahr für die katholischen und evangelischen Christen nicht am Neujahrstag mit einem Feuerwerk, sondern am ersten Adventssonntag mit dem Licht der ersten Kerze des Adventskranzes. In einer kleinen Serie beleuchten die Westfälischen Nachrichten das Kirchenjahr und dessen Besonderheiten.

  • Offener Treff widmet sich Traditionen und Bräuchen des christlichen Weihnachtsfestes

    Di., 28.11.2017

    Die Zeit für Familie und gute Gespräche

    Vorweihnachtlicher Rahmen:  Für entsprechende musikalische Akzente sorgten Musiktherapeut Rainer Edelbrock und vier Schülerinnen der Grundschule.Gaby Höft von der Flüchtlings-Initiative begrüßte Hubert Wernsmann als Referenten rund um Weihnachtsbräuche.Gemütlich eng wurde es beim Offenen Treff im HdG. Weihnachtliches Gebäck und roter Karton fürs Basteln von Sternen, die dann aufgehängt wurden, kamen dabei gut an.

    Schon seit Wochen findet man Advents- und Weihnachtsgebäck und entsprechende Dekorationsartikel im Angebot, und eine besondere Form der Geschäftigkeit breitet sich in Deutschland aus. Worauf bereiten sich die Menschen vor, und worauf freuen sich insbesondere die Kinder? Antworten auf diese und andere Fragen gab Hubert Wernsmann jetzt beim Offenen Treff der Flüchtlings-Initiative.

  • Straßenkunde: Wichernweg

    Fr., 24.04.2015

    Wegbereiter der modernen Diakonie

    Hat derzeit noch Baustellen-Charakter der Wichern-Weg in Westerkappeln. Die Ideen Wicherns fanden Niederschlag im „Rauhen Haus“ für Kinder aus Armenvierteln.

    Zu den vielen verdienten Streitern für Menschenrechte, die in den Straßennamen der Haubreede ihren Niederschlag finden, gehört auch Johann Hinrich Wichern.

  • Brauchtum

    Fr., 28.11.2014

    Vor 175 Jahren strahlte der erste Adventskranz

    Advent, Advent, ein Lichtlein brennt. Erst eins, dann zwei... Foto: Daniel Reinhardt

    Hamburg (dpa) - Ein schummriges Licht an den dunklen Tagen, etwas Grün gegen die kahlen Bäume, und mit jedem Tag steigt die Vorfreude weiter: Der Adventskranz gehört zum vorweihnachtlichen Klönen wie Plätzchen und Punsch. Die vier dicken Kerzen symbolisieren die Zeit vor Heiligabend. Aber warum?

  • Tourismus

    Di., 25.11.2014

    Rekord-Adventskranz über Lüneburg

    In Lüneburg wurde auf dem 56 hohen Wasserturm der sogenannte Wichernkranz angebracht. Zum ersten Advent soll er über der Stadt leuchten. Foto: Philipp Schulze

    Lüneburg (dpa) - Über dem kleinen niedersächsischen Ort Lüneburg schwebt einer der größten Adventskränze Europas. Er kann per SMS zum Leuchten gebracht werden. Ein Wettstreit der Orte um den Rekord-Kranz ist in vollem Gange.

  • Brauchtum

    Mo., 24.11.2014

    Riesiger Adventskranz über Lüneburg

    Der Wichernkranz wird in die Höhe gehievt. Foto: Philipp Schulze

    Lüneburg (dpa) - Einer der größten Adventskränze Europas schwebt in den kommenden Wochen über der niedersächsischen Stadt Lüneburg. Ein Kran hob am Montag den mächtigen Aluminiumkranz mit einem Durchmesser von 13 Metern auf den alten Wasserturm der historischen Hansestadt.

  • Nordwalde

    So., 30.11.2008

    Wicherntaler zum Frühstück

  • Tecklenburg

    Fr., 26.09.2008

    „Nahe bei den Menschen sein“