Johann Knipper



Alles zur Person "Johann Knipper"


  • Wasserversorgungsverband Tecklenburger Land

    Sa., 14.12.2019

    Wasser wird nicht teurer

    Der Trinkwasserpreis soll im Tecklenburger Land bis ins Jahr 2022 stabil bleiben.

    Der Wasserversorgungsverband Tecklenburger Land (WTL) erhöht die Gebühren für Trinkwasser 2020 nicht. Für Wasserkunden war das sicher das interessanteste Ergebnis der Verbandsversammlung im Ibbenbürener Ratssaal.

  • Wasserversorgungsverband Tecklenburger Land

    Do., 12.12.2019

    Wasser wird nicht teurer

    Thomas Meyer wird den WTL ab Februar 2021 als Geschäftsführer leiten.

    Der Wasserversorgungsverband Tecklenburger Land (WTL) erhöht die Gebühren für Trinkwasser 2020 nicht. Für Wasserkunden war das sicher das interessanteste Ergebnis der Verbandsversammlung im Ibbenbürener Ratssaal.

  • Trinx-Spender vom WTL

    Fr., 06.09.2019

    In der Kita sprudelt frisches Wasser

    Der CJD-Kindergarten hat einen Wasserspender bekommen: Klaus-Peter Brell, Stefan Streit, Reinhold Hemker, Cristina Büchter, Johann Knipper und Martin Rutemöller (von links).

    In der Kindertagesstätte CJD Brochterbeck sprudelt nun täglich frisches Trinkwasser für alle Mitarbeiter, Eltern und Kinder. Der Wasserversorgungsverband Tecklenburger Land (WTL) hat einen Trinx-Wasserspender gesponsert.

  • Wasserverbrauch im Tecklenburger Land ist gestiegen

    Do., 15.08.2019

    Abends drehen alle den Hahn auf

    Johann Knipper, Geschäftsführer des WTL, sieht noch keinen Grund zur Sorge angesichts der Trockenheit. Langfristig aber wird sich der WTL Gedanken über die Leitungen machen, denn es werden Spitzenverbräuche erzielt, bei denen das Netz schwächelt.

    Die Menschen im Tecklenburger Land verbrauchen mehr Wasser, vor allem in den Abendstunden. Gleichzeitig hat es in den vergangenen Monaten kaum geregnet. Johann Knipper, Geschäftsführer des Wasserversorgungsverbands Tecklenburger Land (WTL), erklärt, wie es um das kühle Nass bestellt ist.

  • Leitungsnetz und Pumpen an der Kapazitätsgrenze

    Mi., 26.06.2019

    Bürger im Tecklenburger Land sollen Wasser sparen

     Aufs Rasen sprengen oder das Auffüllen privater Pools sollen die Bürger im Tecklenburger land derzeit möglichst verzichten.

    Wegen der Hitzewelle und der geringen Niederschläge in der ersten Jahreshälfte appelliert der Wasserversorgungsverband Tecklenburger Land (WTL) an die Einwohner des Tecklenburger Lands, sorgsam mit dem Trinkwasser umzugehen und auf die Bewässerung von Gärten und das Auffüllen privater Pools zu verzichten.

  • Projekt Trinx

    Di., 28.05.2019

    Wasserspender für 15 weitere Kitas

    Zum Wohl: Martin Rutemöller (Wasser für Menschen e.V.), Dr. Reinhold Hemker (Wasser für Menschen e.V.) Glücksfee Sophia Pfeifer (Stadt Ibbenbüren), Johann Knipper (Geschäftsführer WTL) und der Ibbenbürener Bürgermeister Dr. Marc Schrameyer (von links) wollten 15 aus 17 Bewerbern für einen Wasserspender ziehen. Die Beteiligten waren sich jedoch schnell einig, dass alle Antragsteller gewonnen haben.

    Zahlreiche Kindergärten aus dem Gebiet des Wasserversorgungsverbandes Tecklenburger Land (WTL) haben sich in den vergangenen Wochen um einen Trinkwasserspender beworben. Der WTL wollte in diesem Jahr letztmalig 15 dieser Einrichtungen aus seinem Versorgungsgebiet mit einem kostenlosen Trinkwasserspender versorgen. Zu den Gewinnern gehören auch Kitas in Westerkappeln und Lotte.

  • Bericht zur aktuellen Grundwassersituation im Kreis Steinfurt

    Do., 14.03.2019

    Mengen und Qualität reichen aus

    Man konnte im vergangenen Sommer die Uhr danach stellen: Kurz nach Feierabend wurden in den Gärten die Blumenbeete bewässert. Das hat über längere Zeit für Spitzenverbräuche geführt.

    Die Dürre im Verlauf des vergangenen Hitzesommers 2018 hat zu keiner Zeit zu einer besorgniserregenden Situation bei der Wasserversorgung im Kreis Steinfurt geführt. Zu diesem Ergebnis kommen Dieter Woltring von der Energie- und Wasserversorgung Rheine (EWR) und Johann Knipper vom Wasserversorgungsverband Tecklenburger-Land (WTL). Die beiden Experten waren am Dienstag einer Einladung in den Umweltausschusses des Kreises Steinfurt gefolgt.

  • Wasserspender für Kreis- und Stadtverwaltung

    Di., 08.01.2019

    Ein Prost auf die Gesundheit

    Freuen sich über den Wasserspender (von links): Dr. Klaus Effing, Personalrat Norbert Zurlinden, Stefan Streit, Brigitte Dunkel, Johann Knipper, Martin Rutemöller und Paul Jansen (Haupt- und Personalamtsleiter Kreis Steinfurt).

    Rund 100 Geräte stehen mittlerweile im Altkreis Tecklenburg und versorgen 27 000 Menschen mit frischem, sprudelndem Wasser. Beeindruckende Zahlen, die Martin Rutemöller vom Verein „Wasser für Menschen“ nennt. 50 bis 60 Schulen sind mittlerweile kostenlos mit Trinx-Wasserspendern versorgt worden. Hinzu kommen Betriebe, die sich an den Kosten beteiligen. Deutschlandweit sei man hier führend, betont Johann Knipper nicht ohne Stolz.

  • Wasserversorgungsverband Tecklenburger Land

    Mi., 12.12.2018

    Das Trinkwasser wird teurer

    Im Wasserwerk Lehen wird überwiegend Wasser für Birgte und Riesenbeck aufbereitet.

    Frischwasser wird teurer. Die Verbandsversammlung des Wasserversorgungsverbands Tecklenburger Land (WTL) hat in ihrer jüngsten Sitzung eine Anhebung (Wasserverbrauch und Grundgebühr) beschlossen.

  • Wasserversorgungskonzept für Lengerich

    Mi., 11.07.2018

    Kampf gegen steigende Flut von Einträgen

    Das Wasserwerk Schollbruch. 

    Nitrat-Belastung im Trinkwasser? Im Bereich des Wasserwerks Schollbruch „ist das kein Thema“, sagt Johann Knipper. Etwas anders stellt sich die Situation im Wasserwerk Brochterbeck dar, so der Geschäftsführer des Wasserversorgungsverbandes Tecklenburger Land (WTL). Dort werden im Durchschnitt 21 Milligramm je Liter gemessen. „Dieser Wert ist sehr konstant, damit kann man leben“, so seine Einschätzung.