Johann Sebastian Bach



Alles zur Person "Johann Sebastian Bach"


  • Symphonieorchester Rheine und Städtische Musikvereine

    So., 18.11.2018

    Besinnliches Adventskonzert

    Das Symphonieorchester Rheine tritt regelmäßig mit den Städtischen Musikvereinen aus Gronau und Rheine auf.

    Für die meisten Menschen ist die Adventszeit untrennbar mit dem Genuss stimmungsvoll vorweihnachtlicher Musik verbunden. In der besinnlichen Atmosphäre der St.-Agatha-Kirche in Epe gibt das Symphonieorchester Rheine gemeinsam mit den Chören der Städtischen Musikvereine Gronau und Rheine am dritten Adventswochenende dazu Gelegenheit. Sie laden ein zu einem Nachmittagskonzert mit adventlicher Musik aus der Feder so bekannter Komponisten wie Arcangelo Correlli (Weihnachtskonzert), Johann Sebastian Bach (Choralvorspiel für Orgel „Nun kommt der Heiden Heiland“) und einer Bearbeitung für Streichorchester von Ottorino Respighi, gefolgt von „Mariä Wiegenlied“ für Sopran und Orchester von Max Reger sowie einer Adventsliedbearbeitung für gemischten Chor und Orgel von Klaus Böwering „Maria durch ein Dornwald ging“. Abgeschlossen wird das Konzert durch die adventliche Kantate „Wachet auf, ruft uns die Stimme“ BWV 140 von Johann Sebastian Bach für Sopran, Bass, Chor und Orchester.

  • Geistliches Konzert in der Erlöserkirche

    Do., 15.11.2018

    Angst und Not, aber auch Trost und Vertrauen

    Der evangelische Kirchenchor Greven/Reckenfeld unter Leitung von Uta Rodenberg gestaltet am Samstag ein geistliches Konzert in der Erlöserkirche Reckenfeld.

    Am kommenden Samstag, 17. November, findet um 17 Uhr ein geistliches Konzert in der Erlöserkirche Reckenfeld statt, das vom evangelischen Kirchenchor Greven/Reckenfeld unter Leitung von Uta Rodenberg gestaltet wird.

  • Einschlafhilfe

    Do., 15.11.2018

    Besser schlafen mit Bach oder Ed Sheeran

    Viele Menschen hören abends Musik, um besser in den Schlaf zu finden.

    Viele Menschen leiden unter Schlafstörungen. Vom sanften Schlafmittel bis hin zur Meditation gibt es zahlreiche Tipps für Betroffene. Geht es vielleicht noch viel einfacher?

  • Orgelkonzert in der Markus-Kirche

    Mi., 14.11.2018

    Schrecksekunde wird zur Sternstunde

    Ulrike Lausberg improvisierte ein Orgelkonzert.

    Ulrike Lausberg improvisierte ruckzuck ein Orgelkonzert.

  • „Beat Club Bliss“: Marimba-Konzert machte neugierig

    Mo., 12.11.2018

    Großartige Pionierarbeit

    Bach auf der Marimba? Manchen mag das verwundern – für Kudo ist die komplexe kontrapunktische Tonsprache Johann Sebastian Bachs mit vier Schlägeln auf der Marimba erklingen zu lassen eine Herausforderung.

    Ein hierzulande selten solistisch zu hörendes Instrument mit einem darauf noch seltener zu hörenden Repertoire – das macht neugierig. Und das Kalkül der Veranstalter ging auf: Das „Beat Club Bliss“-Konzert mit GWK-Förderpreisträger Kiyohiko Kudo am Freitagabend im Gewölbekeller an der Martinistraße war restlos ausverkauft.

  • „DiWerse Voci“ singt

    Fr., 09.11.2018

    Konzert bei Kerzenschein

    Das Vokal-Ensemble „DiWerse Voci“ und Kantorin Miriam Kaduk laden am 16. November zu einer besinnlich-musikalischen Stunde ein.

    Zum nunmehr dritten Mal lädt das Vokal-Ensemble „DiWerse Voci“ zu einem Konzert in die St.-Regina-Kirche ein. Auch Orgelmusik, dargeboten von Kantorin Miriam Kaduk, wird am 16. November zu hören sein.

  • Stadtkapelle Gronau, Martini-Chor Losser und Hans Stege geben Konzert in der Josefskirche

    Di., 06.11.2018

    Festliche und besinnliche Musik

    Die Stadtkapelle Gronau organisiert das Konzert am 25. November in der St.-Josef-Kirche.

    Die Stadtkapelle Gronau lädt am 25. November (Sonntag) zu einem festlichen und besinnlichen Kirchenkonzert unter Mitwirkung des Martini-Männerchors aus Losser und des Kirchenmusikers Hans Stege an der Orgel in die St.-Josef-Kirche ein. Die musikalischen Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren. Gert van Huizen, Dirigent der Stadtkapelle, hat ein klangvolles Programm für das Kirchenkonzert zusammengestellt. Der musikalische Reigen enthält festliche Werke wie „Eventide Fall“ von Alfred Bösendorfer oder „Elsas Zug zum Münster“ aus der Wagner-Oper „Lohengrin“. Sanfte Töne erklingen mit dem „Song of Hope“ von Peter Meechan oder „Bist du bei mir“ von Johann Sebastian Bach. Mit dem „Hallelujah“ von Leonard Cohen oder „The Sound of Silence“ von Paul Simon stimmen die Musiker der Stadtkapelle populäre Töne an.

  • Spielfreude und Fingerfertigkeit

    Di., 06.11.2018

    Tetiana Muchychka konzertiert in Haus Marck

    Viel Spielfreude zeigte Tetjana Muchychka.

    „Man kann sich zwei kleine Kinder vorstellen, die spielen und Spaß haben“, so Tetiana Muchychka im Verlauf ihres Akkordeon-Konzertes auf Haus Marck. Der Kommentar der jungen Ukrainerin, die an der Folkwang Universität der Künste studiert, galt einer Sonate des italienischen Komponisten Domenico Scarlatti aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Er hätte auch das Motto des Konzertes sein können, in so heiterer Stimmung gestaltete Muchychka den Nachmittag.

  • Evangelischer Kirchenchor Reckenfeld

    Di., 23.10.2018

    Arbeitsreiche Tage im Kloster

    Die Mitglieder des evangelischen Kirchenchores Greven/Reckenfeld bereiten sich intensiv auf das geistliche Konzert vor.

    Ein sonniges und harmonisches Wochenende verbrachten die Mitglieder des evangelischen Kirchenchores Greven/Reckenfeld im Kloster Frenswegen bei Nordhorn, um sich auf sein geistliches Konzert am 17. November vorzubereiten.

  • Tomasz A. Nowak mit Bachs „Drittem Theil der Clavier Übung“

    Mo., 08.10.2018

    Engelskonzert und Marmorglanz

    Tomasz A. Nowak spielt Bachs Orgelzyklus.

    Dass die Zahl Drei als Symbol der göttlichen Dreifaltigkeit für Johann Sebastian Bach besondere Bedeutung hatte, lässt sich im „Dritten Theil der Clavier Übung“ vielfach ablesen. Tomasz A. Nowak, der das Werk am Sonntag innerhalb seines Bach-Orgelzyklus präsentierte, erklärte nicht nur in seiner Moderation diese Zusammenhänge, sondern platzierte die sogenannte Orgelmesse bewusst als neunten Teil seiner zwölfteiligen Reihe – gleichsam als Gipfel- und Zielpunkt von drei mal drei Konzerten.