Johannes Brinkies



Alles zur Person "Johannes Brinkies"


  • Fußball

    Sa., 14.09.2019

    FSV Zwickau kassiert Heimniederlage gegen Uerdingen

    Ein Fußball-Spiel.

    Zwickau (dpa) - Der FSV Zwickau hat am achten Spieltag der 3. Fußball-Liga gegen den KFC Uerdingen eine 1:2 (0:1)-Niederlage hinnehmen müssen. Tom Boere (32. Minute) und Christian Dorda (90.+1) trafen für die Gäste. Maurice Hehne (70.) hatte den zwischenzeitlichen Ausgleich für den FSV erzielt. Vor 4700 Zuschauern fanden beide Teams nur schwer ins Spiel. Morris Schröter (21.) vergab die einzige Möglichkeit für den FSV im ersten Durchgang. Der KFC ging dagegen mit seiner ersten Möglichkeit in Führung. Boere nahm eine Eingabe von Jan Kirchhoff volley und ließ Torhüter Johannes Brinkies keine Chance. Zwickaus Schlussmann verhinderte mit zwei starken Paraden gegen Patrick Pflücke (38.) und Franck Evina (39.) vor der Pause einen deutlicheren Rückstand. Nach dem Seitwechsel hatten Boere (52.) und Roberto Rodriguez (53.) zunächst weitere Treffer für Uerdingen auf dem Fuß. Hehne sorgte in der 70. Minute nach einem Eckball aus Nahdistanz für den Ausgleich. Anschließend verpassten Fabio Viteritti, der mit seinem Schuss am Pfosten scheiterte (73.), und Ronny König (74.) den Führungstreffer für die Sachsen. In der Nachspielzeit machte Dorda den Gästesieg perfekt.

  • Fußball: 3. Liga

    Sa., 02.03.2019

    SF Lotte siegt beim FSV Zwickau mit 2:0

    Die Lotter Männer des Tages: Kapitän Adam Straith (rechts) brachte die Sportfreunde in Führung, Keeper Steve Kroll ist seit nunmehr 534 Minuten ohne Gegentor.

    Die Sportfreunde Lotte bleiben 2019 ungeschlagen. Mit 2:0 gewannen sie am Samstag beim FSV Zwickau und kletterten auf den zehnten Tabellenrang. Die Tore zu diesem verdienten Sieg erzielten Adam Straith und Maximilian Oesterhelweg.

  • Fußball: 3. Liga

    Sa., 15.12.2018

    Preußen kassieren gegen Zwickau dritte Pleite am Stück

    Fußball: 3. Liga: Preußen kassieren gegen Zwickau dritte Pleite am Stück

    Die Preußen stecken in einer kleinen Krise. Zum dritten Mal in Folge verloren die Münsteraner. Beim 0:2 (0:2) gegen den FSV Zwickau vergaben die Hausherren ohne Ende Großchancen und stellten sich hinten schlecht an.

  • Fußball: 3. Liga

    Sa., 24.02.2018

    Miatke schockt Preußen Münster in der Kältekammer Zwickau

    Fußball: 3. Liga: Miatke schockt Preußen Münster in der Kältekammer Zwickau

    Nils Miatke schockte den SC Preußen Münster beim Gastspiel mit seinem Führungstor zum 1:0 für FSV Zwickau nach vier Minuten. Am Ende fuhr der Fußball-Drittligist mit leeren Händen und kalten Füßen aus dem Eisschrank in Sachsen heim. Und darf sich im Abstiegskampf nicht sicher sein.

  • Fußball

    Sa., 20.01.2018

    FSV Zwickau kassiert knappe Auswärtsniederlage in Lotte

    Lotte (dpa) - Fußball-Drittligist FSV Zwickau ist mit einer Niederlage in die zweite Saisonhälfte gestartet. Bei den Sportfreunden Lotte verlor die Mannschaft von Trainer Torsten Ziegner am Samstag vor 1594 Zuschauern mit 0:1 (0:0). Bernd Rosinger erzielte in der 58. Minute den einzigen Treffer des Tages. Die Gastgeber waren in der ersten Halbzeit das aktivere Team und hatten die besseren Chancen. Doch Jaroslaw Lindner (14.), Tim Wendel (20.), Matthias Rahn (21.) und Alexander Langlitz (45.) scheiterten in jeweils aussichtsreicher Position an Zwickaus Torhüter Johannes Brinkies. Die einzigen Möglichkeiten für den FSV vor der Pause vergaben Nils Miatke (22.), dessen Schuss knapp neben dem Pfosten landete, und Ronny König (42.). Nach dem Seitenwechsel bestrafte Lotte die Passivität der Westsachsen. Nach einer Parade von Brinkies staubte Rosinger aus Nahdistanz zur Führung für die Sportfreunde ab. Zwar blieb der Ziegner-Elf noch genügend Zeit, um den Ausgleich zu erzielen, doch dafür fehlte es den schwachen Zwickauern an spielerischen Mitteln.

  • Fußball

    Sa., 06.05.2017

    FSV Zwickau kommt in Paderborn nicht über ein 1:1 hinaus

    Paderborns Trainer Steffen Baumgart.

    Paderborn (dpa) – Die Hoffnungen von Fußball-Drittligist FSV Zwickau auf die Teilnahme am DFB-Pokal in der kommenden Saison haben einen Dämpfer erhalten. Die Mannschaft von Trainer Torsten Ziegner kam am Samstag beim abstiegsbedrohten SC Paderborn nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus. Als Tabellensechster hat der FSV zwei Spieltage vor dem Saisonende vier Punkte Rückstand auf Rang vier, der das Ticket für den nationalen Cup-Wettbewerb bedeuten würde. Die Zwickauer Führung durch Ronny König (50.) konnte Koen van der Biezen (79.) ausgleichen. Vor 6214 Zuschauern verlief der erste Durchgang ohne große Höhepunkte. Bei zwei Freistößen der Gastgeber durch Aykut Soyak (19./22.) war FSV-Torhüter Johannes Brinkies zur Stelle. Nach dem Seitenwechsel sorgte König nach einem Eckball von Patrick Göbel per Kopf für die Zwickauer Führung. In der 66. Minute verpasste Robert Koch die Vorentscheidung, als sein Kopfball an das Lattenkreuz klatschte. Auf der Gegenseite sorgte der eingewechselte van der Biezen mit einem Flachschuss aus fünf Metern für den Ausgleich.

  • Fußball: 3. Liga

    So., 27.11.2016

    Preußen verlassen nach glücklichem 1:0 in Zwickau die Abstiegsplätze

    Torjubel nach dem Elfmetertor durch Rizzi gegen Torwart Johannes Brinkies.

    Zwickau - Da hatte der SC Preußen, vielleicht zum ersten Mal in dieser Saison, den Papst in der Tasche. Der 1:0 (1:0)-Sieg beim FSV Zwickau kam überaus glücklich zustande angesichts von vier Lattentreffern und zahlreichen weiteren guten Chancen der Gastgeber.

  • Fußball

    Mo., 22.08.2016

    HSV verhindert frühes Pokal-Aus: 1:0-Sieg in Zwickau

    Dank des Jokers Alen Halilovic hat der HSV die erste Runde in Zwickau überstanden.

    Zwickau (dpa) - Der Hamburger SV hat eine neuerliche Pokal-Blamage verhindert und steht nach einem mühevollen 1:0 (0:0) über Drittligist FSV Zwickau in der 2. DFB-Pokal-Runde.

  • 3. Liga

    So., 03.03.2013

    Keine Punkte, keine Tore: Rostocks Talfahrt hält an

    Rostock (dpa) - Derzeit scheinen sich alle guten Geister gegen Hansa Rostock verschworen zu haben. «Unglücklicher kann es nicht laufen. Im Moment kommt alles zusammen», haderte Mittelfeldspieler Leonhard Haas nach der 0:2 (0:1)-Heimniederlage gegen den 1. FC Heidenheim.