Johannes Busch



Alles zur Person "Johannes Busch"


  • Jahreshauptversammlung des Heimatvereins

    So., 14.04.2019

    Die Baukultur steht im Mittelpunkt

    Lenkt die Geschicke des Heimatvereins: das Vorstandsteam um den Vorsitzenden Alfred Focke (5.v.l.), Schriftführer Manfred Neuhaus (4.v.r.), Kassenführer Ralf Johannknecht (5.v.r.) und den neuen ersten Beisitzer Alfred Fust (2.v.r.).

    Fahrradtouren, Osterfeuer, Stadtgeburtstag – der Heimatverein Lüdinghausen hat stets ein volles Programm. Das wurde bei der Jahreshauptversammlung am Freitagabend einmal mehr deutlich. Doch es gibt noch ein anderes Thema, das die Heimatfreunde umtreibt.

  • Herbsttreffen der Interessengemeinschaft Bauernhaus

    Mo., 24.09.2018

    Spaziergang durch die Historie

    Rund 100 Mitglieder der Interessengemeinschaft Bauernhaus kamen bei der Herbsttagung am Wochenende in Lüdinghausen zusammen. Am Samstag gab es Stadtführungen. Der Auftakt fand am Freitag auf dem Hof Grube statt. Dort waren auch Bürgermeister Richard Borgmann und Landrat Christian Schulze Pellengahr zu Gast.

    Rund 100 Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet kamen am Wochenende zur Herbsttagung der Interessengemeinschaft Bauernhaus (IgB) nach Lüdinghausen. Auf dem Programm standen neben Referaten und Diskussionsrunden auch Stadtspaziergänge auf historischen Pfaden.

  • Ehepaar Busch baut historische Scheune aus Tinge wieder auf

    Di., 24.07.2018

    Hof wird zusammengepuzzelt

    Ein Zeugnis der frühen Indus­trialisierung der Landwirtschaft: die aus der Zeit von 1875 bis 1880 stammende Scheune des Hofs Ahlmann in der Schöppinger Bauerschaft Tinge.

    Hof Grube wächst: Auf der großen Freifläche zwischen dem denkmalgeschützten Haupthaus aus dem Jahr 1517 und dem einstigen Schweinestall vis a vis wollen Karin und Johannes Busch eine Scheune bauen. Wer die beiden kennt, weiß, dass das nicht einfach eine gewöhnliche Scheune, wie es sie auf allen Bauernhöfen im Münsterland gibt, sein wird, sondern eine mit langer Geschichte. Schließlich ist der Hof in der Lüdinghauser Bauerschaft Tetekum Sitz des 2017 gegründeten Vereins „Zen­trum für historische ländliche Baukultur im Münsterland“ und erst vor einigen Monaten im Rahmen des rheinisch-westfälischen Staatspreises für Denkmalpflege ausgezeichnet worden.

  • Historischer Hof Grube in Lüdinghausen wächst

    Sa., 21.07.2018

    Wie ein Puzzle – nur ohne Himmel

    Ein Zeugnis der frühen Indus­trialisierung der Landwirtschaft: die aus der Zeit von 1875 bis 1880 stammende Scheune des Hofs Ahlmann in der zu Schöppingen gehörenden Bauerschaft Tinge.

    Historische ländliche Gemäuer – vor allem im Münsterland – haben es Karin und Johannes Busch angetan. Zuletzt hat das Ehepaar den Hof Grube in jahrelanger Arbeit restauriert. Kaum fertig, wollen die Buschs jetzt das nächste Projekt in Angriff nehmen.

  • Bronzetafel für Hof Grube

    So., 22.10.2017

    240 000 Euro gut angelegt

    Sigrid Karliczek (r.) überreichte die Bronzetafel der Deutschen Stiftung Denkmalschutz an Karin und Johannes Busch, die Eigner des historischen Hofes Grube in Tetekum.

    Mit 240 000 Euro hat die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) den Erhalt des Hofes Grube in Tetekum unterstützt. Daran erinnert jetzt eine Bronzetafel, die die DSD-Repräsentantin Sigrid Karliczek jetzt an Karin und Johannes Busch überreicht hat.

  • Burgfreunde im Hakehaus

    Do., 12.10.2017

    Viel hat sich verändert im Lauf der Zeit

    Das Hakehaus war jetzt Ziel eines Besuchs der Burgfreunde. Dort erläuterte Johannes Busch (5.v.l.) die Historie des Gebäudes.

    Die Burgfreunde besuchten jetzt das Hakehaus. Dort informierte Johannes Busch über die Historie des Gebäudes.

  • Tag des offenen Denkmals

    Mo., 11.09.2017

    „Wo ist hier eigentlich die Heizung?“

    Geschichte zum Anfassen: Johannes Busch erläuterte den Besuchern am Denkmaltag die Besonderheiten des Hofs Grube.

    Welche Faszination Baudenkmäler auch heute noch ausüben, machten die vielen Besucher der Burg Lüdinghausen sowie des Hofs Grube deutlich. Sie tauchten tief in die Geschichte der historischen Gemäuer ein.

  • Historische Höfe

    Mi., 06.09.2017

    Neuigkeiten über alten Hof Grube

    Die Volksbank Lüdinghausen-Olfen hat die Veröffentlichung des Buches über den historischen Hof Grube gesponsert. Ein Exemplar überreichten jetzt Ludger Schröer (l.) und Johannes Busch (r.) Volksbank-Vorstand Marcus W. Leiendecker.

    Zwei Jahre haben die Herausgeber und Autoren Johannes Busch und Dr. Ludger Schröer an der Erstellung des Buches „Bauernhof – Ruine – Baudenkmal“ gearbeitet. Jetzt liegt das Werk über den historischen Hof Grube in Tetekum frisch gedruckt und gebunden vor.

  • Luther-Jahr

    Di., 29.08.2017

    Erntedankfest auf dem Hof Grube

    Am Holzträger aus dem Jahr 1517 versammelten sich für das Foto Pfarrer im Probedienst Friedrich Greinke (stehend v.l.), die Pfarrer Thorsten Melchert (Olfen) und Martin Roth (Ascheberg), Hofinhaber Johannes und Karin Busch sowie Pfarrer Stefan Benecke aus Senden (sitzend v.l.) und die Lüdinghauser Pfarrerin Silke Niemeyer.

    1517 war nicht nur der Anfang der kirchlichen Erneuerungsbewegung, auch der Ursprung des Tetekumer Hofs Grube lässt sich auf dieses Jahr datieren – für die evangelischen Pfarrer im Südkreis der perfekte Anlass, dort das Erntedankfest zu feiern. Sie stellten am Montag das Programm vor.

  • „Zen­trum für historische ländliche Baukultur“ gegründet

    Di., 27.06.2017

    Auch Bauernhöfe sind wertvoll

    Sie engagieren sich für die historische ländliche Baukultur im Münsterland (v.l.): Liane Schmitz, Johannes Busch und Ludger Schröer. Sitz des Vereins ist der Hof Grube in Tetekum.

    Ihre Aufmerksamkeit liegt nicht auf den großen Schlössern und Burgen der Region. Ihr Augenmerk gilt alten Bauern- und Handwerkerhäusern. Gemeinsam mit anderen Interessierten haben Ludger Schröer, Johannes Busch und Liane Schmitz das „Zen­trum für historische ländliche Baukultur im Münsterland“ gegründet.