Johannes Kappen



Alles zur Person "Johannes Kappen"


  • Sterbebegleiter erzählen über ihre Erfahrungen

    Mo., 19.11.2018

    In atemberaubender Nähe

    Doris Plat (l.) und Johannes Kappen (beide ehrenamtliche Sterbebegleiter) sowie Mechthild Thorenz (Koordinatorin und früher ebenfalls ehrenamtlich als Sterbebegleiterin im Einsatz) haben von ihrer Arbeit erzählt, die stets mit Sterben und Tod zu tun hat.

    Am Anfang steht stets diese „gesunde Spannung“, wie Doris Plat es formuliert. Es ist fast wie das Lampenfieber eines Künstlers vor dem Auftritt. „Da muss man alle Sensoren auf Empfang haben“, ergänzt ihr Kollege Johannes Kappen. Die beiden sind ehrenamtliche Sterbebegleiter bei der Hospizbewegung St. Josef. Kappen ist seit 2008 dabei, Plat seit 2014. Jahre, in denen über ihr Ehrenamt Sterben, Tod und Trauer Einzug in ihr Leben gehalten haben. Jahre, über die Johannes Kappen sagt: „Ich bereue keinen Tag. Denn tiefer als bei dieser Arbeit kann man in die Seele eines Menschen nicht eindringen.“